Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 908 mal aufgerufen
 Andere Länder, andere Sitten...
Michael Wargowski Offline




Beiträge: 2.776

29.04.2012 20:28
RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Zitat
Betreff: PRESSEMITTEILUNG: "Systematischen Vertreibungspolitik." / Israel tries to Censor Report on Palestinian Christians


PLEASE LISTEN FINALLY TO THE JEWISH VOICES OF PEACE ! Annette Klepzig

Siehe 2a, 2b, 2c, 4 und I )

1 ) Pressemitteilung, Olivenbäume und Wasser.doc: von Annette Groth, MdB

Bundesregierung muss sich für die Sicherung der Lebensgrundlagen der palästinensischen Bevölkerung einsetzen!*

Die zunehmende Zerstörung von Olivenbäumen und Wasserzisternen in den besetzten palästinensischen Gebieten fand einen weiteren traurigen Höhepunkt: Am 25. April erhielten neun palästinensische Bauern aus Deir Istiya die Anordnung,1400 Olivenbäume zu zerstören....

Dazu Annette Groth, menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE:

Zitat
„Die Politik der israelischen Regierung, Olivenbäume und Regenwasserzisterne in den besetzten C Gebieten der West Bank zu zerstören oder deren Zerstörung zuzulassen, ist ein gezielter Versuch, der palästinensischen Bevölkerung ihre Lebensgrundlagen zu entziehen. Diese völkerrechtswidrigen Maßnahmen sind Teil einer systematischen Vertreibungspolitik."



Zitat
„Diese Zusammenhänge müssen wir an die Öffentlichkeit bringen und die israelischen und palästinensischen Menschenrechtsorganisationen darin unterstützen, die israelische Regierung dafür zur Rechenschaft zu ziehen. Ich fordere auch die Bundesregierung auf, diese Rechtsverletzungen stärker zu thematisieren und sich ausdrücklich für die Sicherung der Lebensgrundlagen der palästinensischen Bevölkerung einzusetzen.“



2 a ) Nirit Sommerfeld, jementisch-deutsche Israelin.doc: Dank für Ihr Gedicht

Sehr verehrter Herr Grass,

ich danke Ihnen aus vollem Herzen für Ihr Gedicht, aber auch für Ihren Mut, endlich das Schweigen zu diesem Thema zu brechen....

...Ich bin vor über 50 Jahren in Israel geboren, habe aber die meiste Zeit in Deutschland gelebt. Vor über zwei Jahren habe ich meiner Heimat
Israel den Rücken gekehrt - nach einem zweijährigen Versuch, mit meiner Familie dort zu leben. Meine Freunde gaben mir den Auftrag mit
auf den Weg, zu reden...

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17705&css=print

2 b ) Grass und Evelyn Hecht-Galinski haben ein "Work-in-Progress" angestoßen
Gegenentwurf zur "Staatsraison" Merkels. Von Günter Schenk

...Dass die deutsche Jüdin, nicht aber die politisch nach oben geschwemmte Pfarrerstochter aus Mecklenburg-Pommern Günter Grass zur Seite steht, wenn er für sein aufwühlendes Prosagedicht (fast) allseitig verhöhnt und beschmutzt wird, spricht Bände. (2)

Wenn angesehene Wissenschaftler und Vertreter des "Geisteslebens" an der einen oder anderen Formulierung von Günter Grass beckmesserische Kritik üben, so ist ihnen nur zuzurufen: Wo ist sie, unsere Intelligentia, die Akademia, die freiheitsliebende Ruferin nach Gerechtigkeit? Wo sind sie heute, die Schiller, die Büchner, Heine und Fried? Sind, im 21. Jahrhundert, wirklich nur schlecht und recht funktionierende beamtete Kleingeister an deutschen Universitäten und Akademien übrig geblieben?...

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17718&css=print

2 c ) Was hat BILD mit den Salafisten gemeinsam? Von Evelyn Hecht-Galinski

Beide verteilen werbewirksam Geschenke um auf sich aufmerksam zu machen. Während die Salafisten Koran-Exemplare in den Fußgängerzonen verschenken (Sollten wir uns nicht eher fragen, wer bezahlt diese Aktion und wer steckt dahinter - vielleicht unsere Freunde und Verbündeten, die Golfstaaten?), will die Bild-Zeitung am 23.Juni, zu ihrem 60. Geburtstag, die deutschen Briefkästen mit verschenkten Exemplaren beglücken. Man kann sich gegen beides wehren. Wenn ich kein Koran-Exemplar möchte, dann nehme ich es eben nicht. Wenn ich keine Bild-Zeitung möchte, unterstütze ich die Campact Aktion im Internet und untersage dem Springer Konzern mir die Jubiläums Bild-Ausgabe zuzustellen!...

http://www.campact.de/bild/ml1/mailer


3 ) Israels geistige Krankheit.rtf: von Franklin Lamb

... Aber kein Regime der Geschichte hat im Laufe von 6 Jahrzehnten so viele Mauern gebaut wie die Regierung in Tel Aviv. Und sie plant mindestens fünf weitere „anti-terrroristische Schutzmauern einschließlich einer, mit der bald entlang der libanesisch-israel. Grenze beim libanesischen Dorf Kfar Kila begonnen wird, und das wird ein Problem geben...

4 ) Tel Aviv: Israelis drehen durch, weil einige ihrer Landsleute sie an ihre Verbrechen erinnern.

http://www.steinbergrecherche.com/

Video, (6 min), The Real News,

http://therealnews.com/t2/index.php?opti...74&jumival=8256

Precis: On Wednesday, Israel celebrated its 64th Day of Independence. While hundreds of thousands celebrated, the police arrested three activists for trying to question the history of this day. Each year the Israeli organization Zochrot organizes a discussion a symbolic peaceful action on this day to commemorate the Nakba...

http://www.schattenblick.de/infopool/pol...g/pmfr0001.html

5 ) Ein Interview mit Dr. Mustafa Barghouti. Von Elsa Rassbach

...Rass­bach: Sie zäh­len nicht auf Obama, dass er Ihnen hilft, falls er wie­der­ge­wählt wird?

Barg­hou­ti: Nein. Es sei denn, es ge­schieht ein Wun­der, und er wan­delt sich. Aber ich rech­ne mit dem Volk der USA, das nach und nach ler­nen wird, ein­schließ­lich der jü­disch-ame­ri­ka­ni­schen Ge­mein­schaft. In der letz­ten März­wo­che sprach ich in Wa­shing­ton DC auf einer Kon­fe­renz einer jü­di­schen Or­ga­ni­sa­ti­on, die sich J-Stra­ße (J-Street) nennt. Es war um­wer­fend. Ich denke, je mehr Men­schen die Rea­li­tät und die mo­ra­li­sche In­te­gri­tät des pa­läs­ti­nen­si­schen Kamp­fes ver­ste­hen, und auch be­grei­fen, wie un­mo­ra­lisch die is­rae­li­sche Un­ter­drü­ckung ist, umso mehr wer­den wir uns durch­set­zen. Ich glau­be an die Men­schen, die ihre Re­gie­run­gen än­dern wer­den...

6 a ) Als Araber verkleidet.rtf: Israels Undercovereinheiten* morden palästinensische Zivilisten als Teil einer Militärübung. Von Charlotte Silver

Zu Beginn dieses Monats stellte ich einen Artikel ins Internet über das Schießen auf drei Brüder im Westbankdorf Rammoun am 27. März mit der Folge, dass einer tot war. Dies wurde von israelischen Undercoveragenten durchgeführt, einem Akt von Hinterlist, der so eine Verletzung des internationalen humanitären Gesetzes ist...

http://electronicintifada.net/blogs/char...s-part-training

VI b ) Israeli undercover unit’s murder of Palestinian civilian was part of "training exercise". by Charlotte Silver

At the beginning of this month, I blogged about the shooting of three brothers in the West Bank village of Rammoun on 27 March that resulted in the death of one and was conducted by undercover Israeli agents, an act tantamount to perfidy and thus a violation of international humanitarian law. Yesterday, Ynet reported that these undercover agents were actually performing a military training exercise and that the soldier responsible for killing Rashad Shawakha, 28, had been dismissed. As Yossi Gurvitz points out, “The officers who planned the exercise… will remain in their posts.”...

http://www.juancole.com/2012/04/top-ten-...christians.html

I ) Top Ten Reasons Israel tried to Censor Bob Simon’s Report on Palestinian Christians.
By Juan Cole

Israeli Ambassador Michael Oren not only called the head of CBS news in an attempt to quash a report

on the displacement of Palestinian Christians by the Israeli Occupation of the West Bank and East Jerusalem, but he briefed Prime Minister Binyamin Netanyahu of the far right wing Likud Party on his attempt. Here are the top ten reasons Israel’s Likud Party would have wanted to censor American television news on this occasion (and of course we don’t know all the occasions they have successfully done so):...

Please, take a moment to sign the petition at ThankYou60Minutes.org. Send a message to every major news outlet in American that we demand fair and honest reporting. Don't let 60 Minutes back down. Not now.

http://thankyou60minutes.org/ Sydney Levy, Director of Advocacy, Jewish Voice for Peace


http://electronicintifada.net/blogs/maur...orts-repress-it

II ) Mass hunger strike grows despite Israel’s best efforts to repress it. by Maureen Clare Murphy

The Palestinian human rights and prisoner advocacy group Addameer announced today that the mass, open-ended hunger strike in Israeli prisons which began on 17 April, Palestinian Prisoners’ Day, has now grown to an estimated 2,000 participants. Addameer renews its calls for action in support of the hunger striking prisoners. Palestinian prisoners are protesting Israel’s practice of administrative detention — imprisonment without charge or trial — as well as solitary confinement, the denial of...


MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung zur Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE". Hier ist die Öffentlichkeit gefragt, ob sie sich damit identifizieren kann oder nicht.

Konrad Fitz Offline




Beiträge: 242

29.04.2012 20:50
#2 RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Mord. Mord, Vertreibung und Versklavung allenthalben und allerorten.

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 23:18
#3 RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Betreff: Die deutschen Spezialisten für Menschenrechte / Monthly summary of Israeli Violations

Evelyn Hecht-Galinski: "....Herr Bundespräsident Gauck, wie wäre es, wenn Sie aus Protest gegen diese und andere Menschenrechtsverletzungen des jüdischen Staates Israel, auf Ihre für Mai geplante Reise verzichten würden? Wäre das nicht der richtige Ansatz für den Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit? Oder klammern sie den Kampf der Palästinenser für Freiheit, gegen ihre Besatzung und Enteignung einfach aus...." Siehe 2 a )

Annette Klepzig

http://www.nad-plo.org/userfiles/file/pm...rep.04.2012.pdf

1 ) The Monthly Summary Report from the Palestinian Monitoring Group for the month of April, 2012

Negotiations Affairs Department, PLO

Monthly summary of Israeli Violations

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17737&css=print

2 a ) Die deutschen Spezialisten für Menschenrechte! Von Evelyn Hecht-Galinski, Publizistin und Tochter des 1992 verstorbenen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Heinz Galinski.

....Spezialisten für Menschenrechte. Sie sind schnell dabei, wenn es um deutsche politische Interessen geht. Zählen wir einige von ihnen auf: Volker Beck, der auf dem Israel-Kongress von Honestly Concerned sprach. Er setzt sich so stark für Julia Timoschenko ein. Tom Koenigs, grüner Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, ebenfalls. Ingo Schulz, Bündnis 90, die Grünen. Markus Meckel von der SPD, bläst ins gleiche Horn. Er zieht sogar seinen Hut vor Markus Löning, dem Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung, dass er so klar Position bezieht. Alles für Frau Timoschenko und gegen die Menschenrechtsverletzungen der Ukraine.... ...In israelischen Gefängnissen sitzen etwa 4.600 Palästinenser, wegen... ...1.350 dieser Häftlinge begannen am 17. April einen Hungerstreik, um auf ihren Kampf für ein menschenwürdiges Leben und Freiheit für sie und ihr Volk aufmerksam zu machen...

http://electronicintifada.net/blogs/ali-...trikers-who-are

II b ) Take action now: Amnesty issues urgent alert for Palestine hunger strikers who are near death.

Amnesty International today issued a call for urgent action from individuals around the world to contact Israeli authorities about Bilal Diab and Thaer Halahleh, two Palestinian men who are at immediate risk of death on their 67th day of hunger strike. Both are being held without charge or trial by Israel.

Amnesty’s call for Urgent Action begins:...

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17737&css=print

2 c ) Zwei Gefangene haben seit 65 Tagen nichts mehr gegessen http://www.freunde-palaestinas.de/

Zwei palästinensische Gefangene, Bilal Diab und Thaer Halahla, leiteten die Protestbewegung bereits vor mehr als zwei Monaten ein.... ...Hintergrund der Aktion sei der Protest gegen die israelischen Haftbedingungen, sagte Ehteram Ghazawneh von der Palästinensergruppe Addameer. So würden einige Gefangene für Monate, einige gar für Jahre, ohne Anklage inhaftiert. Zudem forderten die Gefangenen ein Ende der Isolationshaft und die Erlaubnis, dass Häftlinge aus Gaza Besuch von ihren Familien erhalten dürften. Insgesamt sitzen in israelischen Gefängnissen rund 4700 Palästinenser ein, davon 310 aufgrund der Regelungen zur Verwaltungshaft.

2 d ) Palästinensischer Hungerstreik.rtf: Für Israel ist Gefängnisstrafe für Palästinenser nicht genug

Amira Hass

...als das Krankenhaus vom Ramle-Gefängnis bekannt – hängt das Leben von vier Gefangenen, die sich seit mindestens 60 Tagen im Hungerstreik befinden, an einem seidenen Faden. Fast 2000 Gefangene sind im Nafha-, Ashkelon-, Gilboa- und anderen Gefängnissen in Israel seit zwei Wochen im Hungerstreik. Allein die Tatsache ihrer Entscheidung, Nahrung zu verweigern und ihrer Bereitschaft, von den Behörden bestraft zu werden, erinnert an ihre Menschlichkeit...

3 ) Kollektive Demenz.rtf: Hat Israels Führung die Mad-Cow-Krankheit bekommen – ist sie wahnsinnig geworden? Chemi Shalev, Haaretz, 30.4.12

Warum Geld für Propaganda ausgeben, wenn unsere eigenen Experten der Welt erzählen, dass Israels Führer kriegshetzende Rejektionisten sind ?

Das ist es, was sich allein in den letzten Tagen zugetragen hat: Der Ministerpräsident sagt, Sanktionen gegen den... Am nächsten Tag öffnet ein früherer Chef des Shin Bet.... Keine 48 Stunden später... zu all dem zu sagen? Dass Israel von einigen moralisch verkommenen, bekloppten Führern geleitet wird, die Stimmen hören, während sie sich krank lachen, wenn sie die Wörter „Zwei-Staatenlösung“ in den Mund nehmen und genau die Karten studieren...

4 ) Ethnische Säuberung v. 1948 - heute.rtf: In Israel hat sich seit 1948 nichts verändert. Gideon Levy

...Nichts hat sich seit 1948 verändert. Die Vertreibungen und ethnischen Säuberungen von 1948 würden vergeben und vergessen sein, wären sie 1948 beendet gewesen. Aber 1948 ist hier zwischen den Gebäuden von Ulpano in Bet El und dem Jordantal, was Israel zu säubern versucht, langsam und nach und nach. Das kann nicht vergeben und vergessen werden... ...Wir werden nie mit dieser vernichtenden, ultranationalistischen Melodie aufhören – damals wie heute im Jahr 1948 genau wie im Jahr 2012.

http://www.fr-online.de/israel-iran-konf...4,15091698.html

5 a ) Iran: Auf der Suche nach der Bombe. Jürgen Todenhöfer

Wie gerne würde ich einige unserer westlichen Politiker einmal in den Iran mitnehmen. Um ihnen zu zeigen, dass dieses Land so ganz anders ist, als sie es ihren Wählern erzählen. Ich würde sie in eine der christlichen Kirchen oder eine der Synagogen Teherans begleiten. Und in jenes berühmte jüdische Sapir-Hospital, wo sie Ciamak Moresadegh kennenlernen würden, den liebenswürdigen, klugen Direktor des Krankenhauses. Moresadegh ist auf vieles stolz. Darauf, dass 80 Prozent seiner Patienten Muslime sind, die für ihre Behandlung nur wenig oder gar nichts bezahlen müssen. Und darauf, dass er Jude und Iraner ist. Wie 20.000 weitere Juden, deren Familien seit über zweieinhalbtausend Jahren hier leben...

...Allerdings ist auch die Äußerung, „das Besatzungsregime von Jerusalem“ – nicht Israel – müsse „Geschichte werden“, aggressiv und feindselig. Doch Feindseligkeit ist kein Kriegsgrund. Wenn die Forderung nach Regime-Wechseln Kriegsgrund wäre, dürfte man die USA ständig angreifen. Die US-Politik ist seit Jahrzehnten weltweit auf Regime-Wechsel ausgerichtet. Kuba, Irak, Nordkorea, Libyen, Syrien und der Iran sind nur einige Beispiele...

5 b ) Iraner und Israelis gegen den Krieg

Berlin. Zu einer Demonstration gegen die Eskalation des Konflikts zwischen Israel und dem Iran ruft für den heutigen Samstag die Gruppe »Israelis and Iranians against war« auf... ...Sie wendet sich auch »gegen die Aufrüstung Israels durch die deutsche Regierung« und Sanktionen gegen den Iran...

http://www.israelis-iranians-against-war.blogspot.de/

*******************************************

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...ctions-1.428295

V c ) Israelis, Iranians meet in Berlin to protest war speak, Iran sanctions. By Roy (Chicky) Arad

Activists from rival countries to hold a joint demonstration against strike on Iran, say sanctions only strengthens regime and call for demilitarization of the Middle East.

....The purpose of this demonstration is to protest against the voices calling for war, the sanctions imposed on Iran, and in support for a nuclear demilitarization of the Middle East. The organizers are eight Iranians and 13 Israelis, amongst them left-wing activists Itay Naor and Dana Rothschild...


http://www.palestinechronicle.com/view_a...ls.php?id=19272

I ) United Methodists Call for Boycott

Adopting the 'Kairos Palestine' document, Methodists Elevate Palestinian Rights and Israel Divestment to Mainstream Prominence

By Palestinian BDS National Committee

Occupied Palestine – The General Conference of the United Methodist Church decided yesterday to call for an explicit boycott of all Israeli companies “operating in the occupied Palestinian territories,” knowing that this constitutes the absolute majority of Israeli corporations...

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=30401

II ) Peace and the "Power of Poetry”: In Defense of Günter Grass. by Muriel Mirak-Weissbach

It should come as no surprise that from Germany – the “land of poets and thinkers”—a most powerful message warning of threats to world peace should appear in the guise of a poem. Nor should anyone marvel at the fact that this poem has created a political earthquake. Günter Grass, a famed Nobel Prize writer who is best known for his novel, The Tin Drum, published a poem on April 4, 2012 in the Süddeutsche Zeitung warning of an Israeli first strike against Iran and its consequences. The piece, entitled, “What must be said,” provoked a barrage of criticism on one side and just as loud a chorus of applause on the other. (1) The critics leveled their accusations in language not usually showcased in the country’s establishment press. Some, like literature "Pope" Marcel Reich-Ranicki, charged that the ageing Grass wanted deliberately “to attack the Jewish state, with the aim of unleashing“...

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Konrad Fitz Offline




Beiträge: 242

07.05.2012 12:53
#4 RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Was ist der Iran nun wirklich???

Am besten politisch korrektesten ist es, man frage Netanjahu bzw. Obama, Rumsfeld, Merkel.

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

14.05.2012 20:42
#5 RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Rabbi Arik Ascherman:­ Stimme des Gewissens / I­sraeli Crimes Rely On int­ernational Complicity

Rabbi Ovadja Josef hat (auch!) gesagt: "So heilig das Land Israel auch ist, das menschliche Leben ist heiliger! Wenn wir also zu wählen haben zwischen Blutvergießen und einem territorialen Kompromiss, gibt es keinen Zweifel: Wir müssen das Land teilen."... Siehe 1 ) Annette Klepzig

Zitat

http://de.qantara.de/Stimme-des-Gewissen...5i0p/index.html
1 ) Interview mit Rabbi Arik Ascherman: Stimme des Gewissens

Die 1988 gegründete Organisation "Rabbis For Human Rights" engagiert sich für den Dialog zwischen Juden und Muslimen sowie für die Rechte der Palästinenser. Andreas Baum hat sich mit ihrem Vorsitzenden Rabbi Arik Ascherman im Jerusalemer Vorort Talpiot unterhalten.

Wenn Sie mit Ihren Freiwilligen, auch mit anderen Rabbinern, in den besetzten Gebieten Demonstrationen oder Sitzblockaden abhalten – zum Beispiel, um Palästinenser bei der Olivenernte gegen Übergriffe von Siedlern zu schützen, dann rechtfertigen Sie diesen zivilen Ungehorsam auch religiös. Wie genau funktioniert das?

Arik Ascherman: Das Judentum hat einen wundervollen Schatz an überlieferter Gesetzgebung – die "Halacha" – und eine Tradition, die uns lehrt, wie wir unsere Mitmenschen behandeln sollten...



Zitat

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17763&css=print

2 a ) Reisen bildet. Von Evelyn Hecht-Galinski, Publizistin und Tochter des 1992 verstorbenen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Heinz Galinski.

Schlägt man momentan die Zeitungen von Delmenhorst bis München auf, traut man seinen Augen nicht. Es gibt nur eine Bedrohung für Israel im speziellen und für die Welt insgesamt... ...Schon Katajun Amirpur hatte am 26.03.2008 in der Süddeutschen Zeitung folgendes aufgeklärt: "Kein Satz wird so häufig mit dem amtierenden Präsidenten Irans, Mahmud Ahmadinedschad, assoziiert wie dieser: Israel muss von der Landkarte radiert werden. Das Problem ist nur - er hat diesen Satz nie gesagt…. Was also ist passiert? Am 26.10.2005 sprach Ahmadinedschad auf einer Konferenz, die unter dem Motto stand "Die Welt ohne Zionismus". Es waren im Wesentlichen die großen westlichen Nachrichtenagenturen, die die Übersetzung dieser Passage lieferten: Israel von der Landkarte radieren (AFP), Israel von der Landkarte tilgen (AP, Reuters), Israel ausrotten (DPA). Ahmadinedschad sagte jedoch wörtlich: "in rezhim-e eshghalgar bayad az safhe-ye ruzgar mahv shavad." Das bedeutet: "Dieses Besatzerregime muss von den Seiten der Geschichte (wörtlich: Zeiten) verschwinden." Oder, weniger blumig ausgedrückt: "Das Besatzerregime muss Geschichte werden."...



Zitat
2 b ) Bericht über eine Reise nach Iran.doc: Von Elias Davidson

...Imam Ali Khamenei der oberste Befehlshaber der iranischen Streitkräfte ist. Im Rahmen seiner Befugnisse hat Imam Khamenei mehrfach betont, dass Iran weder nach Atomwaffen strebe noch danach streben dürfe, weil solche Waffen unmenschlich seien und daher eine Sünde gegen den Islam darstellten. Er hat wiederholt die Staaten der Welt aufgefordert, ihre Atomwaffen zu vernichten, und er spricht sich für eine atomwaffenfreie Zone in Vorderen Orient aus. Solche Äußerungen sind in den westlichen Medien selten wiedergegeben worden, oder, was noch viel schlimmer ist, es wird ihm einfach Heuchelei unterstellt...



Zitat

http://tv-orange.de/2012/05/offener-brie...ik-deutschland/

3 ) Offener Brief von Frau Evelyn Hecht-Galinski an
den Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland


Evelyn Hecht-Galinski ist die Tochter des ehemaligen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Heinz Galinski. (1)

Bitte beachten Sie:
Am Ende des Artikels besteht die Möglichkeit die Unterstützung dieses Offenen Brief dem Bundespräsidenten mitzuteilen.
Die Mitteilung geht direkt an das Bundespräsidialamt des BP und auch direkt an die Adresse von Herrn Joachim Gauck. Hier der Auszug:


Frau Evelyn Hecht-Galinski bittet unseren Bundespräsidenten Herrn Joachim Gauck, bei seinem anstehenden Staatsbesuch in Israel, sich für Frieden und Freiheit auch der Menschen Palästinas auszusprechen. Klare und deutliche Worte der Wahrheit, denn Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden kann nicht durch Verschweigen von Unrecht erreicht werden. Das lehrt uns die Geschichte zweier Diktaturen auf deutschem Boden. Wahrheit ist unsere Pfllicht.

Offener Brief anlässlich Ihrer Reise nach Israel

Sehr geehrter Herr Bundespräsident Gauck,

Ihr bevorstehender Staatsbesuchs nach Israel Ende Mai veranlasst mich, Ihnen zu schreiben. Ich bitte Sie ganz herzlich, diesen Besuch, der Sie auch in die besetzten Gebiete führen soll, dazu zu nutzen, für die Menschenwürde auch in Israel und Palästina einzutreten. Die gleichen hohen Maßstäbe, die Sie gegenüber der Ukraine anlegten, sollten genauso für Israel gelten, das gegen jedes geltende Recht immer noch Palästina besetzt hält...



Zitat

http://www.paxchristi.de/news/kurzmeldun...age.news.km.852

4 ) pax christi-Nahostkommission fordert das Auswärtige Amt auf, die palästinensische Menschenrechtsorganisation „Stop the Wall“ zu schützen

und ebenso vor weiteren Übergriffen und Verfolgung. Pax Christi protestiert gegen den Einbruch am Dienstag, 8. Mai der israelischen Armee in das Büro der Organisation in Ramallah und die Beschlagnahmung von Laptops, Speichermedien und Dokumenten mit Daten und Fotos über die Arbeit der Organisation.
„Dieser Einschüchterungsversuch gegenüber einer Organisation, die sich mit friedlichen Mitteln für die Rechte der Palästinenser einsetzt, ist unerträglich“,...



Zitat

http://www.juedische-stimme.de/?p=776

5 a ) Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost
Wir protestieren mit den palästinensischen Gefangenen/Presseerklärung

Wir protestieren mit den palästinensischen Gefangenen in israelischer Haft gegen deren inhumane Behandlung und gegen das Schweigen der europäischen Medien und Regierungen. Über einzelne hungerstreikende Häftlinge in anderen Ländern berichten die Medien ausführlich.Derzeit sitzen laut Angaben der.... Wir fordern die europäische Presse auf, über diese Situation aufklärend zu berichten...



Zitat

http://www.ippnw.de/startseite/artikel/9...r-ende-der.html

5 b ) IPPNW-Presseinformation: Hungerstreik von palästinensischen Gefangenen

Westerwelle soll sich für Ende der Haftbedingungen einsetzen. http://www.ippnw.de/

Die deutsche Sektion der IPPNW hat sich heute in einem Brief an Guido Westerwelle äußerst besorgt über die Lage der etwa 2.000 hungerstreikenden palästinensischen Gefangenen in israelischen Gefängnissen geäußert. Der deutsche Außenminister solle sich für ein Ende der unzumutbaren Haftbedingungen einsetzen und auf ein Ende der inhumanen Praxis der Verwaltungshaft drängen, fordert der IPPNW-Vorsitzende Matthias Jochheim...



Zitat

http://www.alternativenews.org/english/i...than-ever-.html

V c ) Solidarity with Palestinian political prisoners, now more than ever!
By Michael Warschawski, Alternative Information Center (AIC)

“It appears to me that only if prisoners die, will the government stop ignoring our strike” , said one of the hunger striking Palestinian political prisoners to a reporter from Israeli television, adding “but we have no way back, and we are willing to go to the end, even if we are required to sacrifice our lives”...



Zitat

http://www.alternativenews.org/english/i...for-change.html

V d ) Time for change? By Mazin Qumsiyeh

As Palestinian political prisoners are on hunger strike, Israel continues its colonial policies unabated. Mazin Qumsiyeh explores what can - and must - change. Palestinian political prisoners illegally held in Israeli jails are on hunger strike and some are near death...



Zitat

http://www.ippnw.de/startseite/artikel/f...cht-geburt.html

6 a ) IPPNW-Presseinformation: Neue Studie zu Geburtsschäden in Gaza
Weißer Phosphor im Verdacht, Geburtsschäden zu verursachen.

Laut einer neuen wissenschaftlichen Studie gibt es einen "starken Zusammenhang zwischen angeborenen Fehlbildungen bei Neugeborenen und der Exposition der Eltern bei Angriffen mit weißem Phosphor". Das ist das Ergebnis der Studie "Angeborene Fehlbildungen in Gaza: Häufigkeit, Typen, familiärer Zusammenhang und die Korrelation mit Umweltfaktoren", die am
4. Mai 2012 im International Journal of Environmental Research and Public Health veröffentlicht wurde. Ein Team von palästinensischen und italienischen Wissenschaftlern hatte die Studie am Al Shifa Krankenhaus durchgeführt, in dem 28% aller Babies des Gazastreifens geboren werden...



Zitat

http://www.newweapons.org/?q=node/126 http://www.newweapons.org/

VI b ) New study finds strong correlation between birth defects and white phosphorus exposure of parents. [color=red]NEW WEAPONS COMMITTE[/color]

According to a new scientific study there is "a strong correlation of birth defects newborns and parent's exposure to attacks with white phosphorus": at the registation at birth 27% of parents with birth defect children declared exposure to white phosphorus while only 1.7% of parents with normal children made the same declaration. The report entitled "Birth Defects in Gaza: Prevalence, Types, Familiarity and Correlation with Environmental Factors", published today by International Journal of Environmental Research and Public Health, was carried out by a team of Palestinian and Italian researchers at the Al Shifa hospital, where 28% of total births in Gaza Strip occur. Read complete work



Zitat
VI c ) Slamming the door to justice on Palestinians. By Ali Abunimah

Israel's ability to commit crimes against Palestinians with impunity relies on international complicity.

...100 civilians forced into house, then deliberately shelled. On January 4, 2009, nine days into the assault on Gaza, Israeli soldiers invaded the Zaytoun area south of Gaza City... ...Twenty-one family members were killed and 19 injured in the shelling of just that house. Others had been killed, injured and left to die in nearby homes. Nine of the dead in Wa'el Samouni's house were children, the youngest a baby of six months. The dead children included Wa'el Samouni's 14-year-old daughter, Rizqa, and 12-year-old son, Faris... ...Amnesty International condemned the ICC prosecutor's decision as "dangerous" and "political"...



Zitat

http://www.imemc.org/article/63475?print_page=true

I ) Undercover troops threw stones at soldiers during nonviolent demos, Commander admits.
by IMEMC Staff - IMEMC & Agencies

The commander of an elite Israeli undercover unit has admitted that soldiers dressed up as Palestinians and threw stones at Israeli soldiers during non-violent demonstrations beginning in 2005, in the village of Bil'in in the central West Bank... ...Now, the commander of the controversial 'Masada' undercover unit has admitted that the soldiers did indeed dressed up as Palestinians and throw stones at soldiers in order to provoke a confrontation...

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

01.06.2012 08:34
#6 RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Zitat
Aktion: "Besatzung sc­hmeckt bitter" startet / ­ Tel Aviv 2012-Berlin 193­8"

Pax Christi fordert eindeutige Kennzeichnung der Waren aus israelischen Siedlungen. Angesichts der

derzeitigen unklaren Deklarierung empfiehlt die Nahostkommission Kaufverzicht.
Siehe 1 ) Annette Klepzig

1 ) PM Pax Christi: Besatzung schmeckt bitter.pdf: Pax Christi Aktion

Professor Rolf Verleger: "vor zwei Monaten hatte ich auf Peter Beinart aufmerksam gemacht, der in der New York Times vom 18.3. zum Boycott von israelischen Siedlungsprodukten aufgerufen hat - um Israel zur Änderung seiner politischen Ziele zu bringen.

Vor drei Wochen hatte ich darüber berichtet, dass die britische Supermarktkette coop alle Handelskontakte zu Lieferanten abgebrochen hat, die Produkte exportieren, die in den "Siedlungen" der Westbank hergestellt wurden. Die Liste lässt sich fortsetzen:
Der dänische Aussenminister Villy Sovndal plant, den Supermärkten seines Landes zu gestatten, Produkte aus Westbank-"Siedlungen" mit einer besonderen Etikette zu versehen. Mit dieser Ankündigung verhält Dänemark sich gleich wie Südafrika, das dieser Tage eine ähnliche Initiative lanciert hatte. "Dieser Schritt", erklärte Sovndal in einem Zeitungsinterview, "zeigt den Konsumenten klar, dass diese Produkte unter Bedingungen hergestellt werden, die nicht nur die dänische Regierung sondern auch andere europäische Regierungen nicht gutheissen. Es bleibt dann den Konsumenten überlassen, die betreffenden Produkte zu kaufen oder nicht." (http://www.tachles.ch/ vom 21.5.)

Und wie ist es in Deutschland?
Wir können etwas bewegen: Unter dem Motto "Besatzung schmeckt bitter" hat pax christi Deutschland nun eine Initiative gestartet, die ich aus tiefstem Herzen begrüße. Näheres kann man beiliegender, heute veröffentlichter Presseerklärung entnehmen, sowie auf:

http://www.paxchristi.de/nahost.infos.2/....2.3/index.html

Zitat

http://www.badische-zeitung.de/israel-st...weltfrieden-dar

2 a ) "Israel stellt eine Gefahr für den Weltfrieden dar"

Evelyn Hecht-Galinski erntet mit provokanter Kritik an Israel bei einer Podiumsdiskussion Zustimmung, aber auch Widerspruch.... ...Der Großteil der Zuhörer steht hinter Evelyn Hecht-Galinski... ...Den Vorwurf der Einseitigkeit wollte die Referentin nicht gelten lassen. "Es geht um Recht oder Unrecht", antwortete sie, "die Hetze betreibt die rassistisch-faschistische Regierung in Israel." Der größere Teil der Zuhörer stellte sich hinter Hecht-Galinski. "Wir in Deutschland können stolz auf eine so mutige und selbstlose Frau sein", erklärte ein Zuhörer.


Zitat

http://www.sueddeutsche.de/politik/wachs...sehen-1.1364748
2 b ) Wachsende Kritik: Israel verliert bei Deutschen an Ansehen

...Eine deutliche Mehrheit empfindet das Land als aggressiv und rücksichtslos. Immer weniger sehen Deutschland aufgrund seiner Nazi-Vergangenheit in der Pflicht, den jüdischen Staat besonders zu unterstützen...



Zitat
3 ) Presseverlautbarung Gush Shalom.rtf: Gush Shalom ruft zur Abschaffung des „Jerusalem-Tages“ auf.

Das ist nur für die Siedler und Rassisten ein Feiertag... ...Eine Lüge wird nicht zur Wahrheit, selbst wenn sie 45 mal wiederholt wird. Jerusalem ist keine vereinigte Stadt und ist sei 1967, also seit 45 Jahren niemals ...



Zitat
4 a ) Rechte nur für Juden.rtf: Noch immer nur Juden

Israels „Recht zu existieren“, anzuerkennen, ist praktisch, sich dem paranoiden Staatsrassismus zu beugen, schreibt Jonathan Cook ( 2006 in Weekly Ahram)

Das Problem, dem sich die palästinensische Führung gegenüber sieht, da sie darum kämpft den Millionen, die in den besetzten Gebieten leben, eine kleine Erleichterung für ihr kollektives Leiden zu bringen...


Zitat

http://weekly.ahram.org.eg/2006/824/op12.htm

IV b ) Still Jews only

Recognising Israel's "right to exist" is in practice bowing to paranoid state racism, writes Jonathan Cook*


Zitat

5 a ) Israels Strategie.rtf: Bekanntes Restaurant in Beit Jala wurde von Israel noch einmal zerstört.

By Ryan Brownell

...unter Besatzung ist das eigene Heim die Verbindung der Familie zum Land“, erklärte Zeidan. „Die israelische Politik der Hauszerstörung und besonders der Lebensgrundlage ( Geschäft, Restaurant) ist Israels Strategie, die Menschen von ihrem Land abzuschneiden, die Selbst-Genügsamkeit zu zerstören und dem palästinensischen Volk die Hoffnung zu nehmen.“...



Zitat
http://electronicintifada.net/content/we...ael-again/11309

V b ) Human Rights Well-known Beit Jala restaurant destroyed by Israel, again. By Ryan Brownell

...a number of men in plain clothes came to him before dawn. Speaking in Arabic, they told him that his restaurant would be destroyed. No explanation was given. "We see this really often,” said Copty, who campaigns for Palestinians whose property was confiscated during the Nakba, the systematic ethnic cleansing that led to Israel’s establishment in 1948. “The State [of Israel] wants them to feel like it’s their own people who are doing this to them. It adds to the despair.”...



Zitat
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...inians-1.432273

I a ) Amnesty International: Israel frequently uses excessive force against Palestinians

...The report is highly critical of Israeli policies toward the Palestinians, charging that the Israel Occupation Forces frequently uses excessive, sometimes lethal, force against demonstrators in the West Bank and civilians in Gaza. The IOF this year has killed 55 civilians in the West Bank and Gaza, including 11 children, the report said. The report charges that Israeli authorities were prolonging the humanitarian crisis in the Gaza Strip with the continued implementation of blockade. The report also criticizes Israel for restricting the movement of Palestinians in the West Bank....



Zitat
http://www.euromid.org/marsad/index.php?...en&cat=2&id=311

I b ) Report Euro-Mid documents ongoing harassment of Gaza fishermen, calls for international action.

Geneva - Palestinian fishermen trying to eke out a living in Gaza are continuing to be harassed by the Israeli military, destroying an industry that once supported more than 70,000 residents of the poverty-stricken enclave, according to a new report from Euro-Mid Observer for Human rights. Between January 2011 and the end of April 2012, the Euro-Mid Observer for Human Rights documented approximately 150 incidents in which the Israeli Navy prevented Gazan fishermen from plying their trade – including 60 arrests at sea, 12 injuries and 20 cases of sabotage or confiscation of boats and fishing gear... ..Euro-Mid: “Many internationals mistakenly believe that Israel disengaged from Gaza in 2005, when it withdrew its settlers. However, these restrictions on access to the sea makes clear that Israel is continuing its suffocating occupation and blockade in violation of international law and the United Nations Convention of the Law of the Sea. It is time for the United Nations and other global bodies to hold Israel to account.”...



Zitat
http://www.richardsilverstein.com/tikun_...12-berlin-1938/

I c ) Tel Aviv 2012–Berlin 1938

Israel moved one step closer to Nazi Germany circa 1938. In Berlin, Nazis walked the streets terrorizing Jews, smashing windows, burning books and synagogues. Today, in Tel Aviv’s poor Hatikva neighborhood... ....the cream of Israel’s political Übermenschen, Kahanists Michael Ben Ari, Itamar Ben Gvir and Baruch Marzel terrorized foreign workers who live there with mass violence and nothing less than a pogrom:... ....The crowd cried “The people want the Sudanese deported” and “infiltrators get out of our home.” Miri Regev, a Likud Knesset Member said that “the Sudanese were a cancer in our body.”.... ....In the shadows of the Occupation and Israel’s brutal treatment of the Palestinians, foreign workers are the Palestinians, the Niggers of Israel. Like Palestinians, they have no legal status within Israel. This renders them invisible, powerless and at the mercy of whoever wishes to exploit them...



Zitat
www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middl...f-Tel-Aviv.html

I b ) Israeli anti-immigration riots hit African neighbourhood of Tel Aviv

Tel Aviv has been hit by the most violent protests in its recent history after more than 1,000 Israelis took to the streets in the city's south to demand the deportation of African immigrants and asylum seekers.

...The mob set cans of rubbish on fire, smashed the windows of shops owned by Eritrean migrants and beat up Africans walking through the streets... ... "There were protesters everywhere smashing shop and car windows," he said. "A group of about 10 or 15 boys stopped one black kid cycling on his bike. They pulled him off and were punching and kicking him in his head. The police just stood and watched until it got really out of control." Other witnesses described a gang assaulting a mother carrying a young baby so violently that she was forced to drop her child...



Zitat
http://www.flickr.com/photos/activestill...57629868932674/

I c ) Night of attacks against African refugees, Tel Aviv, Israel, 23.05.2012

The mob setting garbage on fire and singing "The people wants the Africans to be burned" after a protest against African refugees and asylum seekers in Tel Aviv's Hatikva neighborhood on May 23, 2012.



Zitat
Wenn Sie meine Infos nicht erhalten möchten, bitte beigefügte Mailadresse anklicken. Ich nehme Sie dann sofort aus meinem Verteiler.
Annette.Klepzig@gmx.de



Zitat
ZEITFRAGENFORUM:

http://www.dietrichstahlbaum.de

Blogs:

http://zeitfragen.blog.de/

http://fotoserien.blog.de/

http://zeitfragen-info-blog.blog.de/

Twitter: @DStahlbaum

Stahlbaums eBooks:

http://www.bookrix.de/library.html?user=dietrichstahlbaum



[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 01.06.12 20:53 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

14.06.2012 00:59
#7 RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Zitat
Deutschland der "MUST­ERKNABE" ! / POWER - WAR ­- ALLIES - SYRIA / Masch­inengewehr im Kindergarte­n - Waffen-SS in Lettland

Aus Aktualität Palästina auf deutsch diesmal mehr am Ende. Annette Klepzig

Deutschland der "MUSTERKNABE" !

"Spiegel": Deutsche atomwaffenfähige U-Boote für Israel

Tel Aviv (dpa) - Israel stattet nach "Spiegel"-Informationen aus Deutschland gelieferte U-Boote mit atomar bestückten Marschflugkörpern aus. Mit Hilfe der deutschen U-Boote sei es Israel gelungen, "sich ein schwimmendes Atomwaffen-Arsenal zuzulegen", schreibt das Magazin.

"Die Deutschen können stolz darauf sein, die Existenz des Staates Israel für viele Jahre gesichert zu haben", zitiert der "Spiegel" den israelischen Verteidigungsminister Ehud Barak....

http://web.de/magazine/nachrichten/deuts....html#.A1000107


http://www.informationclearinghouse.info/article11924.htm (Dank an G.W. Ia , Ib )

I a ) Lives In The Balance From Jackson Browne Solo Acoustic, Vol. 1

A Must Watch 3 Minute Video, 02/14/06 An animated editorial by Andrew Thomas

"Every bullet represents a mouthful of food stolen from a hungry child" (end of the video of Jackson Browne)

Nun ganz offiziell, USrael: http://www.govtrack.us/congress/bills/112/hr4133/text

H.R. 4133: United States-Israel Enhanced Security Cooperation Act of 2012

112th Congress, 2011–2012. Text as of May 10, 2012 (Referred to Senate Committee).

I b ) Offiziell USrael.doc

http://jghd.twoday.net/stories/syrien-de...hen-revolution/

Die ausführlichere Version zu Syrien mit allen Quellenangaben findet Ihr auf Joachims Blog:


1 c ) Syrien – Der gefährliche Mythos einer „friedlichen Revolution“

Das Bild willkürlicher Regierungsgewalt gegen eine friedliche Opposition ist fern der Realität. Die Eskalation der Gewalt in Syrien wurde von Beginn an durch Angriffe bewaffneter Regierungsgegner geschürt...

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=31184


I d ) THE HOULA MASSACRE: Opposition Terrorists "Killed Families Loyal to the Government"

Detailed Investigation, by Marat Musin

This incisive report by independent Russian journalist Marat Musin dispels the lies and fabrications of the Western media. The report is based on a chronology of events as well as eyewitness accounts. Entire pro-government families in Houla were massacred. The terrorists were not pro-government shabbiha militia as conveyed, in chorus, by the mainstream media, they were in large part mercenaries and professional killers operating under the auspices of the self-proclaimed Free Syrian Army (FSA)....

http://www.intifada-palestine.com/2012/0...evisited/print/

I e ) Dystopia revisited. Throughout his life as an educator, Dr. Paul J. Balles, a retired American university professor and....

Many people have been shocked by the distortion, propaganda and downright lies appearing in the Western media over events in the Middle East. But for someone living in the Middle East for 30 or 40 years, the lies are nothing new. The distorted conflicts fly furiously through the corrupt Western media.

When asked “What is the most effective military weapon the Israelis have?” The answer has to be “The control of the Western media.” The domination of the media was decreed at the Zionist conference of 1897. Gilad Atzmon, anti-Zionist and ex-Israeli Jew, describes it as the “Zionised Western media.”.....

http://www.btselem.org/publications

http://thelede.blogs.nytimes.com/2012/05...-army-response/

II a ) Video of Settler Shooting Raises Questions Over Israeli Army Response

By J. DAVID GOODMAN Video recorded on Saturday in the West Bank and posted online by the Israeli rights group B’Tselem appeared to show an Israeli settler firing at Palestinians while standing next to Israeli soldiers.

http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-18149573

II b ) Settlers filmed shooting at Palestinian protesters‎.

An Israeli human rights group - B’Tselem - has released a video that appears to show Israeli soldiers standing by while Jewish settlers open fire on stone-throwing Palestinian protesters in the West Bank, wounding one of them, reports the BBC's Rupert Wingfield Hayes.

http://www.haaretz.com/opinion/unnecessa...t-bank-1.428439

II c ) Unnecessary killing in West Bank
Why does the IOF have to infiltrate a peaceful Palestinian village in the dead of night to train among its houses? Those responsible must be called to account for the unnecessary killing in Ramun.


III ) Netanyahu's ties.doc: Letter to rich U.S. Jew sheds light on Netanyahu’s ties to foreign backers

Israeli Prime Minister writes letter of recommendation for Nefesh B'Nefesh founder who used to pay him tens of thousands of dollars to give lectures abroad...... By Chaim Levinson

2 ) IOF schaut tatenlos zu.rtf: Warum die IOF untätig daneben steht, wenn Siedler Palästinenser angreifen. Dana Golan, Golan ( Erster Leutnant der Res.) ist die Exekutivdirektorin von „Breaking the Silence“ (Das Schweigen brechen. Sie diente 2001 bei der Grenzpolizei in Hebron.

3 ) GAZA, fischen verboten.rtf: Europäische Menschenrechtsgruppe dokumentiert die ständigen

Schikanen der Fischer von Gaza durch israelisches Militär. Aufruf zu einer internationalen Aktion

...Doch diese Beschränkungen beim Zugang zum Meer macht deutlich, dass Israel die erstickende Besatzung und Blockade fortsetzt und so das Völkerrecht und die UN-Konvention des Meergesetzes verletzt.

Es wird Zeit für die UN und andere globale Körperschaften Israel zur Rechenschaft ziehen.

4 ) Tel Aviv 2012 - Berlin 1938.rtf: Richard Silverstein, Tikum Olam

Heute rückte Israel wieder näher an das Nazi-Deutschland von 1938 heran.... ...Ein anderes Element dieses Pogroms, das man begreifen muss, ist das, was von dem extrem-rechten Judäo-Nazi-Flügel - Knessetmitgliedern der regierenden Likudpartei - initiiert wurde, und öffentlich Anerkennung findet. So arbeitet schleichender Faschismus. …..

Wenn Sie meine Infos nicht erhalten möchten, bitte beigefügte Mailadresse anklicken. Ich nehme Sie dann sofort aus meinem Verteiler.
Annette.Klepzig@gmx.de

Pressemitteilung vom 17. Juni 2012

Maschinengewehr im Kindergarten - weitere Militarisierung Lettlands


AWC Deutschland e.V. (deutscher Zweig der Vereinigung der Weltbürgerinnen und

Weltbürger - Association of World Citizens) beschäftigt sich seit eineinhalb Jahren u.a.

mit den eklatanten Verstößen gegen Bürger- und Menschenrechte in Lettland.

Unsere Untersuchungen und Bemühungen sind dabei auf die Situation der NichtbürgerInnen

in Lettland fokussiert. In der Mehrzahl sind die NichtbürgerInnen sog. ethnische Russinnen und

Russen, die oft seit Generationen in Lettland leben.


Ihnen werden demokratische Rechte wie das Wahlrecht und die freie Berufsausübung

sowie zahlreiche weitere Rechte verwehrt. Die NichtbürgerInnen Lettlands sind von

mindestens 60 Bereichen des öffentlichen Lebens ausgeschlossen. Dabei ist besonders

hervorzuheben, dass diese Vorgehensweise des EU-Mitglieds Lettland von den übrigen

EU-Mitgliedsstaaten praktisch unwidersprochen hingenommen wird.


Zudem ist zu beobachten, dass sich in Lettland in Zusammenhang mit der ethnischen

Diskriminierung rechtsradikale Ideologien immer stärker ausbreiten. Dies schließt z.B.

die Verherrlichung der Waffen-SS ein. Jährlich am 16. März wird ein Gedenktag - offiziell

zum Gedenken an die Gefallenen - begangen, der mit einem umstrittenen Aufmarsch

Rechtsradikaler in Riga verbunden ist, den die lettische Regierung jedoch

wohlwollend billigt, und an dem immer wieder auch Regierungsmitglieder teilnehmen.

In diesem Zusammenhang haben uns Freunde in Lettland auf ein Video aufmerksam

gemacht, das in drastischer und - wie uns scheint - höchst symptomatischer Weise die

Militarisierung der Gesellschaft Lettlands zeigt. Denn schon Kindergartenkinder werden

nationalistisch und militaristisch indoktriniert.


Das Video dokumentiert den Besuch zweier als Soldaten kostümierter Männer im

Kindergarten Pucite in Riga an eben diesem 16. März 2012. Sie tragen Uniformen der

Waffen-SS bzw. der lettischen SS-Legion, wie uns unsere lettischen Freunde schreiben

bzw. wie ein Titel zum Video darstellt.


Die beiden Männer breiten vor den Augen der Kinder und der Erzieherinnen ihr Waffenarsenal

aus und ermuntern die Kinder, Stahlhelm, Maschinengewehr, Pistolen und

die zugehörige Munition in die Hand zu nehmen und sich damit vertraut zu machen.

Am Schluss der „Lehrstunde in Patriotismus“ singen die „Soldaten“, die Erzieherinnen

und die Kinder gemeinsam ein patriotisches, lettisches Lied.


Nach unseren Informationen ist der Kindergarten privat und gehört Imants Paradnieks,

einem Mitglied der Regierung ( http://en.wikipedia.org/wiki/All_For_Latvia!

andere Web-Einträge sind auf Lettisch).


Das Video ist auf youtube an verschiedenen Stellen zugänglich:

1. http://www.youtube.com/watch?v=9QT5MR-opK0

(mit lettischem O-Ton und russischen

Untertiteln, zuerst hochgeladen am 08.05.2012)


2. http://www.youtube.com/watch?v=uiIOP8vrKFw&feature=related

(offenbar identisch

mit 1, mit Link zu „socialisator“, einem russisches Journal, das weiteres patriotisch-

lettisches Material auflistet, hochgeladen am 10.05.2012)


3. http://www.youtube.com/watch?v=MmHbIwcAsBQ&feature=related

(Auszüge aus dem Video mit russisch gesprochenem Kommentar, hochgeladen am 10.05.2012)

Rechtlicher Vorbehalt:

Zum Video ist noch zu erwähnen, dass die Website des Kindergartens in Riga auf den

Besuch eingeht und feststellt, dass das Video von der Website des Kindergartens entfernt

wurde, da Eltern persönlichkeitsrechtliche Bedenken geltend gemacht haben

(http://www.pucite.lv/jaunumi/2012/ari-ka...iz-nebija-viri/).
Die Website ist

auf Lettisch, unsere Information zur Website beruht auf einer sehr behelfsweisen Maschinen-

Übersetzung der Seite ins Deutsche.

Die offenbar oder möglicherweise bereits geltend gemachten Rechte der Eltern der

Kindergartenkinder sollten beim Umgang mit dem Video beachtet werden.

Dieser Hinweis geschieht zur Entlastung von AWC Deutschland e.V. Der Verein übernimmt

ausdrücklich keine Haftung für eine mögliche Veröffentlichung des Videos durch

Dritte. Die Übermittlung der Links zum Video hier erfolgt im rechtlich geschützten

Raum der Information der Presse.


Verantwortlich für diese Pressemitteilung:

Ingrid Schittich

1. Vorsitzende

privat: Owinger Str. 6

88696 Owingen-Billafingen

Tel. 07557 928626

E-Mail: communication@worldcitizens.de


Verein: Postfach 101147 - 88641 Überlingen

www.worldcitizens.de

__________________________________________________________________

Als Hintergrundinformation zur Tätigkeit von AWC Deutschland e.V. in Bezug auf die

NichtbürgerInnen in Lettland:


1. http://www.worldcitizens.de/content/bibl...lettland_ohne_z

ukunft.php


2. http://www.worldcitizens.de/content/bibl...h_nach_einem_ja

hr_lettland_2012.php



Downloads:
Tel Aviv 2012 - Berlin1938 d.rtf9,05 Kb
Israel, rassistischste nai.rtf8,92 Kb
GAZA, Fischen verboten.rtf8,47 Kb
IOF schaut tatenlos zu.rtf11,3 Kb
Netanyahu's ties.doc29 Kb
Offiziell USrael.doc41,5 Kb


[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 14.06.12 8:38 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

14.06.2012 08:49
#8 RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Zitat
Annette Klepzigs Info: B­ISCHOF BEKLAGT DESINFORMA­TION IN SYRIEN / Attacked­: Neve Shalom/ Wahat as-S­alaam // Former Israeli m­ilitary man wants to give­ up his Israeli citizensh­ip

Paul Balles: "...Wenn die von Orwell dargestellte Zukunft sich irgendwie vermeiden lässt, muss der Rest der Welt sich von der westlichen Medienkontrolle, des Radios, Fernsehens und der Zeitungen lösen..." Siehe 2 ) Annette Klepzig

http://www.imemc.org/article/63693?print_page=true
http://www.imemc.org/

I a ) Co-existence Village Vandalized in Price Tag Attack. by Circarre Parrhesia - IMEMC & Agencies
Vandals attacked the village of Neve Shalom/ Wahat as-Salaam on Friday damaging cars and leaving racist graffiti.

The slogans, which were sprayed onto buildings and cars, included "death to Arabs" and "Kahane was right" in reference to Meir Kahane, and American-Israeli rabbi who established the ultra-nationalist Kach party, who are banned from participating in Israeli elections....

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/k...cle1476428.html

1 b ) Gerechter Zorn: Katholiken rufen zum Israel-Waren-Boykott auf

Gunnar Schupelius. Die katholische Organisation Pax Christi, ansässig in der Hedwigkirchgasse 3 in Mitte, ruft zum Boykott israelischer Waren auf, wenn sie aus Siedlungen im Westjordanland stammen. „Besatzung schmeckt bitter“ heißt ihre Kampagne. Das Westjordanland wurde von Israel nach einem Angriffskrieg der arabischen Nachbarländer 1967 besetzt. Ein Teil steht unter palästinensischer Verwaltung. Hier soll nach einem Friedensschluss ein palästinensischer Staat entstehen....

http://www.redglobe.de/naher-a-mittlerer...ation-in-syrien

1 c ) GRIECHISCH-KATHOLISCHER BISCHOF BEKLAGT DESINFORMATION IN SYRIEN

»Die Feinde Syriens haben Muslimbrüder rekrutiert, die die bisher friedlichen Beziehungen zwischen Muslimen und Christen im Land untergraben sollen.«

»Der Frieden in Syrien wäre möglich, wenn alle die Wahrheit sagen würden. Ein Jahr nach Beginn des Konflikts ist die tatsächliche Lage im Land weit von dem entfernt, was die westlichen Medien darzustellen versuchen«, so der französische Bischof Philip Tournyol Clos nach seiner Rückkehr aus Syrien, wo er Damaskus, Aleppo und Homs besuchte.

Homs bezeichnet der griechisch-katholische Bischof als »Märtyrer-Stadt«: »Die Opposition hat die beiden Stadtviertel, Diwan Al Bustan und Hamidieh, besetzt, in der sich alle Kirchen und Bischofsresidenzen befinden. Es bietet sich dem Besucher«, so der Bischof weiter, »ein Bild der absoluten Verzweiflung: die Kirche Mar Elian ist zur Hälfte zerstört und eine andere Kirche ist von Rebellen besetzt...

2 ) Die Herrschaft über die Medien.rtf: Dystopia revisited. Paul Balles, amerikanischer Professor im Ruhestand, war sein Leben lang Pädagoge und freischaffender Schriftsteller, Englischdozent an Universitäten in Kuweit und Bahrain...

Viele Leute sind durch die verzerrten Darstellungen, durch Propaganda und glatte Lügen, die in den westlichen Medien über Ereignisse im Nahen Osten geschockt... .. die seit 30 oder 40 Jahren im Nahen Osten wohnten, sind die Lügen nichts Neues. Die verzerrten Konflikte fliegen wütend durch die korrupten westlichen Medien. Wenn gefragt wird: Was ist die effektivste militärische Waffe Israels ? dann lautet die Antwort : „Die Kontrolle der westlichen Medien.“

Die Herrschaft über die Medien wurde (schon) bei der zionistischen Konferenz 1897 entschieden...

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17872&css=print (+ "doc" Format)

3 ) "Vorgegauckelt" und Verschaukelt.doc
Von Evelyn Hecht-Galinski, Publizistin und Tochter des 1992 verstorbenen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Heinz Galinski.

Gauck, der sprachgewaltige, Gauck, der Inszenierer seiner selbst, Gauck, der Blender, Gauck der "Gaukler". Wo blieben seine Lieblingswörter von Freiheit und Gerechtigkeit? Zeigte seine Israel-Visite doch auf fatale Weise, wie deutsche Politik und deren Amtsträger am Volk vorbei agieren und repräsentieren.

Plant man aus diesem Grund jetzt auch von israelischer Seite aus einen neuen Versuch, nach so vielen fehlgeschlagenen, um das Image im Ausland aufzubessern? Nach dem „The Israel Projekt“ und den Diaspora-Brigaden bietet jetzt die Bar-Ilan Universität Kurse für Gaststudenten und Wissenschaftler an, die sich auf Auslandsaufenthalte vorbereiten, wie man bei Auftritten agiert und auf "antiisraelische“ Propaganda reagiert. Meinen die israelischen "Denker“ wirklich, dass man Verbrechen ewig mit Propaganda begegnen kann?...

4 a ) Israel zerstört Molkerei + mehr.rtf: Der Molkereibesitzer in Gaza, dessen Molkerei gestern bei einem israelischen Angriff zerstört wurde, ruft die Welt auf, etwas zu tun.

Gaza-Stadt: Der Besitzer einer Molkerei im Gazastreifen, die durch einen israelischen Luftangriff im Morgengrauen zerstört wurde, ruft ein internationales Komitee auf, um nachzuweisen, dass sein Geschäft kein Waffenlager sei.... ..die Molkerei sei in den letzten Jahren viermal gezielt bombardiert worden. Im Januar 2009 war sie auch zerstört worden. Er ruft die arabischen und islamischen Nationen und die EU auf, ein Komitee zu bilden, damit dieses eine Untersuchung macht und beweist...

http://www.maannews.net/eng/ViewDetails.aspx?ID=492153


IV b ) Owner of dairy factory hit by Israel urges world action

GAZA CITY (Ma'an) -- The owner of a dairy factory in the Gaza Strip, which was flattened by an Israeli airstrike before dawn Monday, international committee to pcalled for an rove his business does not store weapons.... ...Gaza-based rights group Al-Mezan said nine houses were partially damaged, and one house was destroyed in the bombings. A poultry and cattle farm, a water well, a carpentry shop, and a storeroom were also damaged, it said...

http://www.juedische-stimme.de/?p=816 http://www.juedische-stimme.de/

5 a ) Menschenrechte für palästinensische Häftlinge!

Israel hat das Abkommen mit den über 2000 hungerstreikenden palästinensischen Häftlingen, das am 14. Mai 2012 unterzeichnet wurde, nicht eingehalten. Nach Auskunft der Menschenrechtsorganisation ADDAMEER wurde die Administrativhaft inzwischen für mehr als 25 Palästinenser erneut um 6 Monate verlängert. In anderen Fällen wurden die Häftlinge entlassen und kurz darauf wieder inhaftiert. Auch Familienbesuche wurden in vielen Fällen weiterhin verweigert. Die Abschaffung der Administrativhaft gehörte zu den ersten Forderungen der Hungerstreikenden....

http://www.addameer.org/

V b ) Erneuter Gefangenen Hungerstreik.rtf: Verhaftete Palästinenser warnen vor einem neuen Hungerstreik

Gefangene behaupten, Israel habe sein Versprechen nicht gehalten, das den letzten Hungerstreik beendete, und setzt die Administrativhaft fort. Die palästinensischen Gefangenen in Israel haben damit gedroht, den Massenhungerstreik wieder aufzunehmen, sagte ein palästinensischer Offizieller, und gab Tel Aviv die Schuld, weil es bei einem Deal nicht Wort gehalten hat, der den Hungerstreik kürzlich beendete.....

6 a ) "strip and swim".rtf: GAZA: Der alte Mann und die „Zieh-dich-aus-und-schwimm“-Prozedur in Gaza

Amira Hass

Die israelische Marine schikaniert die Gaza-Fischer sogar innerhalb der 3Meilen vor der Küste. „ Zieh dich aus!“ befahl der Soldat über sein Megaphon. Der alte Mann und sein Sohn ziehen sich aus. „Springt ins Wasser!“ schrie der Soldat weiter in sein Megaphon. Der Sohn,18, springt ins Wasser vom Fischerboot und schwimmt rüber zum israelischen Kanonenboot. Nur 45 Minuten vorher, als die Fischer in einer Entfernung von 50m vom.....

http://www.israeli-occupation.org/2012-0...cedure-in-gaza/

VI b ) GAZA: The old man and the ‘strip and swim’ procedure in Gaza. Amira Hass

The Israeli navy harasses Gazan fishermen even within 3-mile limit from shore

“Take off your clothes,” ordered the soldier over his megaphone. The old man and his son removed their clothing. “Get into the water,” the soldier continued shouting into the megaphone. The son, 18, entered the water from the fishing skiff and swam over to the Israeli navy gunboat....

www.derisraelit.org/2012/06/auch-dieses-...3A+DerIsraelit+(Der+Israelit)

Dank an Fatima: An amazing video showing orthodox Jews opposing the Zionist state of Israel:

7 ) Auch dieses Jahr in Meah Shearim

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...t-says-1.434937

II ) Israeli soldiers use Palestinians to train army dogs, activist says

Report claims IDF troops order West Bank residents to exit cars and wait, as dogs seek training explosive devices; army spokesman: Soldiers conduct searches to increase Israelis' safety.

By Amira Hass

...The past dog handler said that Oketz soldiers take the vessel with them "to the checkpoints, and hide it in Palestinian vehicles and then the dog looks for it…. The justification for the action is 'deterrent,' the passengers don’t know we're really not inspecting the vehicle."...

http://www.haaretz.com/news/national/isr...-years-1.434127

III ) Israel enacts law allowing authorities to detain illegal migrants for up to 3 years

Until now, migrants caught by IDF have been transferred to the Saharonim detention facility in the south; Interior Minister says migrants do not recognize that Israel 'belongs to the white man.'

By Dana Weiler-Polak

...The law makes illegal migrants and asylum seekers liable to jail, without trial or deportation, if caught staying in Israel for long periods. In addition, anyone helping migrants or providing them with shelter could face prison sentences of between five and 15 years. The law amended the Prevention of Infiltration Law of 1954, passed to prevent the entry of Palestinians as part of emergency legislation. The law is expanded to address migrant workers or asylum seekers who enter Israel without posing a threat to Israel's security....

Former Israeli military man arrested at refugee camp, wants to giveup his Israeli citizenship and get a Palestinian one instead

Former Israeli military man wants to give up his Israeli citizenship and get a Palestinian one instead. Was arrested after living two months in the Dheishe Refugee Camp. Was released after eight days in detention, but will stand trial for being in the Palestinian "A" area.
Says: "I have concluded that Israel is the representative of Western power interests in the Middle East, and that Zionism made cynical use of the Jewish faith "


Press Release June 11, 2012

Andre Pshenichnikov, an Israeli who immigrated from the former Soviet Union, was arrested by the IDF after living for two months in the Dheishe Refugee Camp near Bethlehem and kept in detention for eight days at the police station in the settlement of Kiryat Arba. He told his police interrogators that he wants to break all ties with Israel, to give up his Israeli citizenship and obtain a Palestinian citizenship instead. Eventually he was released under restrictive conditions and banned from entering the "A" areas of the West Bank penidng the end of legal proceedings against him. He was indicted for having entered these "A" areas which Israelis are forbidden to do under military orders. During some of the proceedings at the Jerusalem Magistrates' Court and District Court, representatives of the prosecution asserted that Pshenichnikov had joined the Popular Front for the Liberation of Palestine (PFLP) but eventually withdrew that charge. Regarding the indictment filed against him, Pshenichnikov is represented by Attorney Andre Rosenthal of Jerusalem.

Andre Pshenichnikov, 23, was born in Tajikistan, then part of the Soviet Union. As a child his family moved to Russia. He came to Israel at the age of 13, enlisted in the IDF Signal Corps, after completing three years of mandatory military service, served an additional year and a half under conditions of a career soldier. During the years there has been a complete turnover in his opinions and he concluded that the State of Israel serves as a representative of the interests of Western powers in the Middle East and that the Zionist movement had made a cynical use of Jewish religion. As noted, this led him to the conclusion of making contact with Palestinians, with whom he spoke in Arabic in which he is fluent, going to live in the Dheishe Refugee Camp and seeking to revoke his Israeli citizenship and get Palestinian citizenship instead.

Pshenichnikov is going to depart tonight (Tuesday June 11) for two months in Europe. Until his departure he can be contacted at phone +972-77-4335158 (home) or +972-52-7728518 (mobile) and by email to Rodnower@gmail.com. Attorney Andre Rosenthal, who represents him can be contacted at +972-2-6250458.

[intl-bounces@mailman.gush-shalom.org - im Auftrag von; Adam Keller ( otherisr@actcom.co.il ), Email vom 11.06.12]



Zitat
Downloads:
Herrschaft ber die Medien.rtf9,88 Kb
Erneuter Gefangenen Hungerst.rtf7,17 Kb
Israel zerstrt Molkerei + me.rtf8,01 Kb
'strip and swim'.rtf9,9 Kb
Vorgegaukelt' und Verschauk.doc35 Kb



[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 14.06.12 9:13 ]

[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 17.06.12 10:30 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

21.06.2012 23:52
#9 RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Zitat
Betreff: Die wahren Feinde Israels / Syrien / American Task Force on Palestine

Ohne Kommentar ! Annette Klepzig

http://www.juedisches-forum.de/dokumente...Brief6-6-12.pdf

1 a ) Offener Brief an die Bundesregierung von

JüdischesFORUM für Frieden

...die Bundesregierung kann und sollte helfen, den Frieden in der Region durch verantwortliche Eigeninitiative zu fördern....

http://www.juedisches-forum.de/

http://www.medico.de/presse/pressemittei...-blockade/4234/

1 b ) Internationaler Aufruf für Ende der Gaza-Blockade

Fünf Jahre Abriegelung. Tsafrir Cohen, Nahostreferent, medico international http://www.medico.de/

Anlässlich des fünften Jahrestags der Abriegelung Gazastreifens fordern heute 50 internationale Hilfs- und UN-Organisationen, darunter medico international in einem gemeinsamen Aufruf ein Ende der Blockade: "Seit über fünf Jahren leiden mehr als 1,6 Millionen Menschen unter einer völkerrechtswidrigen Abriegelung des Gazastreifens. Mehr als die Hälfte hiervon sind Kinder. Wir, die Unterzeichnenden fordern mit einer Stimme: Beendet die Abriegelung jetzt."...

http://www.nzz.ch/meinung/debatte/die-wa...aels-1.17235815

1 c ) Die wahren Feinde Israels. Gastkommentar von Avraham Burg, Sprecher der Knesset von 1999 bis 2003 und
Vorsitzender der Jewish Agency sowie der World Zionist Organization.


...Das grossflächige und expansionistische Siedlungsprojekt untergräbt die Grüne Linie tagtäglich. Sogar Wohnorte, die inzwischen über 500 000 Siedler zählen, sind innerhalb der besetzten palästinensischen Gebiete gegründet worden, um die Existenz der Grünen Linie vergessen zu machen und die Gründung eines unabhängigen palästinensischen Staates zu verhindern....
..."Wenn, Gott bewahre, die Grüne Linie permanent ausradiert werden sollte, aus dem Bewusstsein wie auch aus dem Land, dann wird Israel verschwinden."...

1 d ) Neve Shalom angegriffen.rtf: Rassistische Graffitis wurden im jüdisch-arabischen Dorf Neve Shalom gesprüht. Nir Hasson/ Oz Rosenberg, Haaretz

...Eine deutsche Delegation aus Mitgliedern der IPPNW, Pax Christi u.a. hat bei ihrem Aufenthalt in Neve Shalom – Wahat-Al-salam die Folgen des Überfalls direkt erfahren. Die deutsche Delegation erklärte ihre Abscheu....

1 e ) Tagtägliche Verbrechen der IOF.rtf:

***Israelische Soldaten, unterstützt von vier gepanzerten Fahrzeugen und fünf gepanzerten Bulldozern überfielen am Montagnachmittag in ein Gebiete südöstlich von Gazastadt, eröffneten ziellos das Feuer und verwüsteten Felder.....

***Israelische Soldaten fielen am Dienstag in der Morgendämmerung in verschiedenen Gebieten der Westbank auch in Häuser ein, durchsuchten sie und kidnappten 12 Bewohner. Die Armee informierte auch zwei Bewohner, dass ihre Häuser zerstört...

***Anzahl extremer Siedler.... IOF verhinderte... IOF griff an... Beduinengemeinde zerstört... F 16 Bomber auf Gaza...

http://between-the-lines-ludwig-watzal.b...hten-einer.html

1 f ) Saree Makdisi, Palästina - Innenansichten einer Belagerung

...Die schockierenden Ausführungen zeigen, dass die Tragödie der Palästinenser nicht zufällig entstanden ist, sondern durch zielgerichtete Politik verursacht worden ist. Die Vorgänge im besetzten Palästina sind ungeheuerlich. Wer behauptet, der Nahostkonflikt sei so komplex, sitzt politischer Propaganda auf. Der Konflikt ist simpel, was komplex ist, ist die brutale Besatzungsherrschaft. Sie dient dazu, die Existenzgrundlage eines ganzen Volkes zu zerstören, und dies mit massiver Unterstützung des Westens. Die beschriebene Brutalität des israelischen Besatzungsregimes kann nur durch einen persönlichen Augenschein noch getoppt werden. Ein ausgezeichnetes, informatives und aufrüttelndes Buch, das nichts...

2 a ) J.Petras (deutsch)...doc: Amerikanisch-israelischer Krieg gegen Iran:

Der Mythos vom begrenzten Waffengang. Von James Petras

Washington und Tel Aviv glauben, daß ihr geplanter Angriff auf Iran ein „begrenzter Krieg“ sein würde mit einer begrenzten Zahl von Zielen und einer Dauer von wenigen Tagen oder Wochen – ohne ernste Konsequenzen...

http://www.jungewelt.de/2012/06-16/034.php?print=1

2 b ) Kriegspräsident Obama: Geräuschloser, aggressiver und noch skrupelloser als sein Vorgänger George W. Bush. Von Mumia Abu-Jamal

Für viele Menschen, die unter der Regierungszeit von Ex-US-Präsident George W. Bush stöhnten, schien die Amtsübernahme durch seinen Nachfolger Barack Obama eine Erlösung wie die aufgehende Frühlingssonne nach einem Chaos und Zerstörung bringenden Sturm zu sein. Wer konnte schon ahnen, daß sich der Aufstieg Obamas gewissermaßen als eine Fortsetzung der Ära Bush entpuppen würde?....

...In Wahrheit ist Obama jedoch weitaus martialischer als Bush. Seine Kriegführung ist technologisch ausgefeilter und zielgerichteter, und im Gegensatz zu Bush redet er weniger darüber. Ein Kommentator sagte, Obama sei wie ein unter Steroide gesetzter Bushgeräuschloser, aggressiver und noch skrupelloser. Und ob wir wollen oder nicht: Genau das ist Obamas Welt, für die wir 2008 unsere Stimme abgegeben haben.

http://www.faz.net/aktuell/politik/buerg...a-11777999.html

3 a ) Bürgerkrieg Das syrische Drama. Von Rainer Hermann

10.06.2012 · Syrien hat mittlerweile der Konfessionalismus erreicht. Nur noch die Waffen sprechen. Die Angst der Städter vor einem „failed state“ ist größer als die Sympathie für die Exilopposition.

Syrien versinkt jeden Tag tiefer in einem Konflikt, der keine Lösung verspricht. Das Land zerfällt, in weiten Teilen herrscht Gesetzlosigkeit, bewaffnete Rebellen kontrollieren die Provinzen Homs und Idlib sowie zahlreiche „Taschen des Widerstands“. Regime und Rebellen setzen ausschließlich auf Gewalt, die Zahl der Opfer steigt stetig...

3 b ) Syrien Eine Auslöschung. Von Rainer Hermann

13.06.2012 · Das Massaker von Hula ist ein Wendepunkt im syrischen Konflikt. Die westliche Öffentlichkeit beschuldigt, gestützt auf die UN-Beobachter, die syrische Armee. Diese Version kann auf Grundlage von Augenzeugenberichten bezweifelt werden. Demnach wurden die Zivilisten von sunnitischen Aufständischen getötet...

3 c ) Lawrow: Künftige Weltordnung hängt vom Ausgang der Syrien-Krise ab Thema: Unruhen in Syrien

...Wie die Syrien-Krise gelöst werde, sei ausschlaggebend dafür, wie die Welt in Zukunft aussehen werde: Ob sie sich auf UN-Charta stützen oder eine Welt sein werde, wo das Recht des Stärkeren gelte, sagte Lawrow am Samstag in Moskau.... ...„Einige von denjenigen, die ein militärisches Eingreifen fordern, wollen diese zwischenkonfessionelle Zusammensetzung zerstören und Syrien zu einem Schlachtfeld um die Vormachtstellung innerhalb der islamischen Welt machen“, sagte Lawrow. Dies sei...

http://jghd.twoday.net/

3 d ) Syrien: Frieden unerwünscht – NATO eskaliert Contra-Krieg

Friedensplan wird vom Westen torpediert, Angriffe in- und ausländischer Assad-Gegner nehmen zu, Militärintervention wird immer wahrscheinlicher...

3 e ) Syrien – Der gefährliche Mythos einer „friedlichen Revolution“

Das Bild willkürlicher Regierungsgewalt gegen eine friedliche Opposition ist fern der Realität. Die Eskalation der Gewalt in Syrien wurde von Beginn an durch Angriffe bewaffneter Regierungsgegner geschürt...

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

22.06.2012 00:14
#10 RE: Systematische Vertreibungspolitik antworten

Zitat
Zu 3 d) siehe auch Die Nato und ihre Geheimarmeen!

http://smpalestine.com/2012/05/29/imagin...ds-you-can-use/

I ) Imagine if your color dictated which roads you can use: TYPOLOGIES of SEGREGATION

....The very talented folks over at Visualizing Palestine put together a brilliant infographic highlighting this clear form of segregation. A white and green license plate, for use only by Palestinians, means that most roads in the West Bank are temporarily or indefinitely closed.

- A yellow and black plate, exclusive to Israeli settlers, means that the very same roads are open...

http://www.imemc.org/article/63665?print_page=true

II ) The Legality Of Theft by Saed Bannoura - IMEMC

...I thought piracy is illegal, but it seems certain types of piracy are OK, are receiving the support of governments, and their funding, be it in the name of "democracy", demography, or security - they will legalize it...

http://www.imemc.org/attachments/jun2012/settlements_map.jpg

Karte israelischer Siedlungen: Blaue und rote Punkte!...

III ) Have you heard of the American Task Force on Palestine? By Ahmed Moor, a Palestinian-American graduate student of Public Policy at Harvard University.

A 'task force' that alleges to speak on behalf of Palestinians is nothing but a sham, says author.

Cairo, Egypt - The Palestinians are in crisis. Their leaders are weak and self-interested. Opportunists work to fill the void. Many Palestinians haven't heard of the American Task Force on Palestine (ATFP). I only learned about it a few years ago - when someone asked me if I'd seen the web pamphlet condemning the one-state solution. I hadn't. Several minutes spent browsing ATFP's website made it pretty clear why. ATFP was built in the best tradition of the Ahmad Chalabi school of Diaspora governance. It is a Washington organisation designed to promote.......

Wenn Sie meine Infos nicht erhalten möchten, bitte beigefügte Mailadresse anklicken. Ich nehme Sie dann sofort aus meinem Verteiler.
=> Annette.Klepzig@gmx.de

[Annette Klepzigs Info. Email vom 17.06.12]

Press Release June 19, 2012

It took three months of hunger strike before decision was reached to release the Palestinians soccer player held without trial and without charges
In this affair the state of Israel scored an own goal

It is good that the decision makers came to their senses at the last moment and agreed to set free soccer player Mahmoud Sarsak, member of the Palestinian National Team – averting his imminent death in the Israeli prison. It is a pity that it took three months of hunger strike, which might leave its marks on his health for life. The fact that it was now agreed to release him casts grave doubts on the secret and unknowable 'security considerations' which had led to Sarsak's detention in the first place and which have now suddenly evaporated and disappeared.

Those responsible for this detention have clearly scored an Israeli own goal. A senior Palestinian soccer player was detained and held in Israeli prisons for years, without trial, without charges and with no evidence given of any illegal act. The State of Israel exposed itself to sharp protests by such renowned soccer players as Eric Cantona, who just a few years ago held a friendly visit to Israel and participated in a tournament at Netanya and has now become a harsh critic of Israeli policies. The International Football Federation felt obliged to speak up and use its influence to save a Palestinian soccer player whose life was in danger. It is worth remembering that the global sports boycott on Apartheid South Africa began when it became clear that the policy of oppression and discrimination against Blacks had direct and tangible effects in sports. More generally, it is worth remembering that the occupation, lasting already for forty-five years, entails daily acts of oppression against the Palestinians, an oppression which is inevitably leading Israel to international isolation and the status of a pariah nation.

Contact: Adam Keller, Gush Shalom Spokeperson:
+972-54-2340749

[Email vom 19.06.12]

J. Petras (deutsch)...doc52,9
Kb Neve Shalom angegriffen.rtf7,77 Kb
Tagtägliche Verbrechen der IO.rtf7,01 Kb
ATT00019.txt495 B

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen