Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 130 mal aufgerufen
 Medien, Schule, Beruf, Unterhaltung pp.
Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

07.07.2012 23:26
RE: Etikettenschwindel und Verbraucherbetrug antworten

Der Verbraucherbetrug wird endlich ja mal etwas deutlicher verkündet, ist aber so, wie er wieder dargestellt wird nur die halbe Wahrheit. Während auf dem Großmarkt die Bananen waggonweise ankommen und dann etikettiert werden mit z. B. Chiquita, so viel, wie benötigt wird für das nächste Tagesgeschäft in ein paar Wochen unter Kühlhaushaltung mit Acythelenanreicherung, werden anschließend aus demselben Waggon die Bananen bedarfsweise mit Onkel-Tuca-Aufklebern etikettiert. ERs sind dieselben Bananewn, aber dem Verbraucher wird der doppelte Preis für Chiquita-Bananen abgeknöpft, indem man ihn glauben läßt, diese seien eine besondere Sorte und schmeckten daher besser... Mögen dämliche Ochsen glauben, was sie wollen!

Zitat
05.07.2012, 17:30 Uhr
Studie: Verbraucher misstrauen Lebensmittel-Etiketten

Göttingen (dpa) - Im Johannisbeersaft ist kaum Johannisbeere, der "griechische" Käse kommt aus Deutschland und Hähnchen erweist sich als Formfleisch - Verbraucher wundern sich schon kaum noch über die Schummeleien der Lebensmittelindustrie. Die Kundenskepsis ist groß.



Die meisten Verbraucher fühlen sich durch Werbeaussagen auf Lebensmittelverpackungen getäuscht. Zu diesem Schluss kommt eine Studie Göttinger Wissenschaftler im Auftrag des Verbraucherzentralen Bundesverbands (VZBV). Fast 80 Prozent der Konsumenten gehen davon aus, dass die Produkte positiver dargestellt werden als sie tatsächlich sind, sagte der Experte für Lebensmittel-Marketing, Prof. Achim Spiller.

Deutscher Käse in griechischer Aufmachung oder Formfleisch statt abgebildeter Hähnchenbrust - derartiges führe zu einer großen Verärgerung der Verbraucher, sagte Studienleiterin Anke Zühlsdorf. "Die Hersteller tun sich mit solchen Maßnahmen keinen Gefallen und bringen den ganzen Markt in Misskredit, weil die allgemeine Glaubwürdigkeit sinkt."

Für ihre Untersuchung haben die Göttinger Wissenschaftler 750 Konsumenten zu 15



Weiterlesen und zu den Kommentaren:
http://web.de/magazine/essen-geniessen/e....html#.A1000145


Zitat
Mehr zum Thema


Sind Limos eine Mogelpackung?
Klare Fruchtlimonaden enthalten meist keinen echten Fruchtanteil. >


Das steckt hinter dem Etikett
Vorsicht Food-Falle: Worauf Sie bei Lebensmitteln achten sollten. >


Was steckt hinter Coca-Cola?
Im "Markencheck" kamen Details zu der Kultbrause ans Licht. >


Kritik an Werbung "vom Land"
Mit der Idylle auf Verpackungsbildern hat Realität oft nichts gemein. >

> Verbraucherzentrale Bundesverband
> Studie

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen