Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 154 mal aufgerufen
 Politisches
Konrad Fitz Offline




Beiträge: 242

07.06.2013 14:45
RE: (Des)Informationsmedien - Presse Funk und Fernsehen, die vierte Macht im La Antworten

...die vierte Macht im Lande
Wenn Informationen verdummen oder Die zwölf Gebote des Idiotentums in TV-Nachrichten


War mal nicht irgendwo von "Idiocrazy" die Rede? Mike Adams schrieb das, glaube ich, über die schleichende Verblödung von Amerika und dessem Schrumpf-IQ

Ja mir fiel und fällt das auch immer mehr auf, diese seichte (Märchen-)Berichterstattung und der wachsenden Schlagworte: geil!!, Wow!! (ich finde, ja das war einfach WOW!!!... -was ist denn das für'n deutsch? Alle noch im Kindergarten???).
Da werden Gefühle und Entsetzen vorrangig gezeigt und in allen Schattierungen gezeigt und beleuchtet (9/11) und eigentliche Fakten und Belege nicht erwähnt oder nebensächlich behandelt oder totgeschwiegen und ausgeblendet. Kritische Fraghen über Ungereimtheiten gar nicht erst zugelassen.

Dann dieses Neusprech - aufbauschen von Ereignissen, wenn sie einem selbst geschehen, Völkermord z.B. oder Okkupation und Angriff auf friedliche souveräne Staaten werden heruntergespielt und verbal als "Tötung", Zwischenfälle oderVorkommnisse bezeichnet - das, was bei einem selber gescghehen würde, man als barbarischen Akt und Terrorismus bezeichnen würde.

Zitat
Wenn Informationen verdummen
Die zwölf Gebote des Idiotentums in TV-Nachrichten

Freitag, 07.06.2013, 07:32 · von FOCUS-Online-Gastautor Michael Wolffsohn


Linda Zervakis hat eine neue Aufgabe: Sie ist Nachfolgerin von Marc Bator in der Tagesschau um 20 Uhr. Das altehrwürdige Flaggschiff der TV-Nachrichten glänzt aber auch längst nicht mehr wie früher.

Die TV-Nachrichten informieren – aber nur in einer Mischung aus Kindernahrung und Gummibärchen. Das gilt auch für die altehrwürdige „Tagesschau“. Zwölf Regeln zeigen, wie uns die Nachrichtensendungen verdummen.

TV-Nachrichten verdummen mehr, als sie informieren. Nun ja, sagen wir es so: Sie informieren häppchenweise. Die Häppchen entsprechen Babynahrung. Die TV-Nachrichtenmacher halten uns für Kinder oder dumme Erwachsene. Weltweit. Nicht nur in Deutschland. Wohlgemerkt nicht nur TV-Nachrichten der Privatsender, auch der öffentlich-rechtlichen. Selbst die Alte Tante Tagesschau bildet keine Ausnahme mehr. Das sind die Gebote beim Erstellen der TV-Kinderhäppchen:

Gebot 1: Je gefühlsbetonter, desto besser. Deshalb die immer gleiche Frage an alle Korrespondenten „vor Ort“: „Wie fühlen Sie sich?“ Verdammt, das interessiert mich nicht. Ich will informiert werden. Die Gefühle der mir Lieben interessieren mich, nicht jedoch das Innenleben der Reporter(in).
...


Quelle: Focus-Online 07.06.2013

Michael Wolffsohn ist Historiker und Publizist. Er ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität der Bundeswehr München, seine Spezialgebiete umfassen deutsche Geschichte, internationale Beziehungen und die Nahost-Region. Er schreibt als Gastautor für FOCUS Online.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen