Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 171 Antworten
und wurde 19.062 mal aufgerufen
 Politisches
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 14:34
#16 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Brief an Kerstin:

Hallo Sonnenschein!
Was glaubst Du, wie lange Du Dir selbst etwas vormachen kannst? Nicht alleine das zweimalige Fremdgehen ist schlimm, dass sich Robert mit Nicole erlaubt hat und mit der Tussi aus dem Krankenhaus, mit der er zwar nicht, wie mit Nicole, geschlafen hat, ihr aber dafür seine große Liebe erklärt hat, weil sie es ja damals wohl doch geschafft habe, es ihm völlig anzutun, sondern, wie Du behandelt wirst. Aber vielleicht stehst Du ja drauf, wie Besitz behandelt zu werden, jederzeit fickbereit, ohne Achtung und Respekt... Sorry! Mit Liebe hat das überhaupt nichts zu tun. Eines Tages richtest Du Dich damit selbst zugrunde, weil Du viel zu spät aufwachst.
Du kannst denken, was Du willst, aber jedes Mal, wenn es Dir schlecht geht, tut mir das auch weh - abgesehen von den kleinen, teuflischen Sticheleien, die Du mir manchmal selbst ziemlich trotzig an den Kopf wirfst. Ich halte Dich nicht für doof, wie es Robert tut. Ganz im Gegenteil. Ich denke, Du achtest Dich selbst viel zu wenig. Außerdem traust Du Dir selbst nicht viel zu (woher auch immer das kommen mag). Wenn ich Dich unter diesen Aspekten betrachte, sehe ich original mich selbst, was mir auch etwas Angst und Sorge bereitet. Ergehe Dich bloß nicht in Selbstmitleid, das Dir alles nur noch viel schwerer machen würde. Ich denke auch, Du möchtest so viel Liebe geben und angenommen wissen, wie Du selbst gerne mindestens erhalten möchtest. - Aber hier bleibt es beim Möchten. - Es klappt nicht wirklich. Gerade deshalb müsstest Du auch mich verstehen. Vielleicht verstehen wir uns deshalb auch ohne Worte so gut. Wenn da nur der kleine Trotzkopf und das kleine Teufelchen von Zeit zu Zeit nicht wären, wenn alles Grübeln in eine Sackgasse geführt hat...
Ich kenne Dich schon so lange und sehe Dich seit eh und je ganz selten von innen heraus lächeln. Deshalb bin ich besonders stolz auf mich selbst, dass wir so oft gemeinsam ?echt? lächeln konnten, auch nach Abzug der künstlich aufgesetzten Lächeleinheiten. Bekommt Dir das etwa schlecht? Ich freue mich jedenfalls schon immer auf das nächste Mal, da wir wieder gemeinsam lächeln können und dürfen. Du bist mir vom ersten Tag an so vertraut, als würden wir uns schon immer kennen und daran sehe ich nichts Schlechtes, Peinliches oder gar etwas, auf das ich freiwillig oder gezwungener Maßen jemals verzichten möchte. Wie siehst denn Du das?
Bei der Gelegenheit: Ich habe Dir schon so manche Frage gestellt, selten eine Antwort erhalten, meist zustimmendes Grinsen geerntet oder abweisendes Zurückzucken mit geweiteten Augen... Ich bedaure, aber ich lege wert auf Deine Meinung, Überzeugung und/Oder Aussage. Du darfst sagen, was Du denkst! Ich bin der letzte, der Dich auslacht oder runterputzt. Ich bin der letzte, der Dich für doof hält und nicht ernst nimmt.
Du beflügelst mich in meinem Denken und Handeln derart, dass ich auf längst versunkene Ideen komme und die auch umzusetzen gewillt bin; derart, dass ich zu neuen Höchstleistungen in allen Bereichen gelange und derart, dass ich dieses beschissene Leben wieder etwas hoffnungsvoller betrachte, von wegen, es gibt da ja doch noch einen Lichtblick und Sonnenschein, so dass es ja nur so scheiße ja gar nicht sein kann. Du erhältst also sogar das Prädikat (hi, hi, hi) "wertvoll"! Wenn ich also derartiges leichten Herzens und locker zu Dir sagen kann, ohne den geringsten, negativen Beigeschmack an Gedanken und Gefühlen, und wenn ich mich Dir derart nah fühle, und wenn ich schon solche Dinge zu meinem Erstaunen überhaupt, noch dazu wirklich ernst und ehrlich gemeint, zu sagen und denken imstande bin, in reiner, bewusster, intensiver und überzeugter Form, so ist das eindeutig mehr als Freundschaft, was ich empfinde. Ganz genau deshalb würde ich niemals dieses wirklich schöne Sein gegen Augenblicke von kurzer Dauer zu Test-, Lern- oder Rachezwecken eintauschen wollen, weshalb ich mich, zugegebener Maßen schweren Herzens, auf langlebige Freundschaft beschränke. Ob Freundschaft mit oder Freundschaft ohne Beziehung liegt einzig in Deinen Wünschen und, egal, wie und was gewünscht ist, so bitte ich Dich, nicht danach zu treten. So kannst Du Dich immer auf mich verlassen, kannst alles erwarten und erhoffen, und kannst Dir sicher sein, dass immer jemand für Dich da ist, der alles für Dich tut, sofern es in meiner Macht steht.
Wirklich Liebes hast Du zu meinem Geburtstag gesagt usw. Es kommt selten vor, aber tut umso mehr gut. Es ist schon wirklich sehr interessant, wenn man, so wie ich jetzt, die kompletten Sms und Briefe usw. seit 2002 im gegenseitigen Wechsel so liest. So lässt sich zumindest erahnen, wieso Robert und Nicole und der Rest der Welt
auch ohne Kenntnis vom Inhalt unserer Mails etc. meinen, zwischen uns würde mehr laufen, als tatsächlich war. Hm! Es ist wirklich so, dass sich alle gesammelten Texte zusammen so flüssig lesen lassen, wie der heißeste Liebesroman, den man in der Buchhandlung kaufen kann. - Der beste "Stoff" an wirklich Geschehenem seit Erfindung erdachter Liebesgeschichten. Lies es selbst! Danach sind wir beide entweder blind und blöd oder auf dem falschen Planeten, wo man uns absichtlich falsch verstehen will.
Na, Du süße Schönheit, was nun? Freundschaft? Liebe? Beides? Oder, "die Fliege machen"? Eine dicke Umarmung Dein, Micha

-- Wir lassen uns von dem Idioten, Robrt, nichts zerstören... Kerstin

-- Was hat er getan, dass Du ihn verprügelt hast? Das finde ich eine Sauerei von Dir. Kerstin

-- Danke, dass Du meinem Onkel und meiner Mutti einen Brief geschrieben hast. Willst Du mich und Robert auseinander bringen? Kerstin

-- Warum hast Du ihn verprügelt? Kannst Du mir das mal verraten? Kerstin

-- Warum antwortest Du seit Tagen nicht? Kerstin

-- Was verteilst Du bloß unsere Sms? Bitte nicht noch die anderen! Kerstin

-- Es sind vier Abschnitte! Ich lasse mir nicht mein ganzes Leben von Euch zerstören und meine Ehe usw. Seid Ihr bescheuert? Micha

-- Seit zweieinhalb Jahren belügt, betrügt und benutzt Ihr mich. Glaubt doch, was Ihr wollt. Ich bin Euch keine Rechenschaft schuldig. Immer habe ich mir einen Kopf um Euch zerbrochen. Das hat jetzt ein für alle Mal ein Ende. Ich will mit Euch niemals mehr auch nur das Geringste zu tun haben. Ich brauche niemanden, der nur so tut, als wolle er mein Freund sein. Meine Feinde suche ich mir immer noch selbst aus! Micha

-- Der Versuch, heute früh mit mir zu sprechen, war zu früh. Ich habe mich immer noch zu sehr aufgeregt. Wir können uns gerne unterhalten, aber nur persönlich. Hole Dir die Erlaubnis von Deinem Oberpisser, der nicht mehr meinen Weg kreuzen darf. Er hat die Scheiße erzählt und nicht Nicole. Die war nur so bekloppt, es zu glauben und weiterzuerzählen. Ich habe aber auch eine Frage: WESHALB TUT IHR MIR DAS AN? Micha

Brief an Robert:

Hallo Robert!
Da Kerstin sich nicht nur selbst offensichtlich was vormacht, sondern auch noch dusselig fragt, was eigentlich los war und ist, noch ein wenig Text von mir. Ich glaube zwar nicht, dass Du auch noch so blöd fragen musst, warum ich Dich verkloppe, aber bei Euch weiß man ja nichts Genaues. Ich denke, Du weißt ganz genau, was Sache ist.
Du bist nie zu mir gekommen und hast gesagt, Du möchtest mal weggehen, einen trinken, einen Kaffe trinken usw. Fast immer ging es um Playstation-Spielen, Computer-Spielen oder andere Sachen, manchmal um Sex, meist aber um belanglose Dinge. Ich war gerne mit Dir zusammen und habe Dir immer meine freundschaftliche Hand hingereicht. Du hast sie nie wirklich angenommen und mir immer das Gefühl gegeben, dass Du nicht ganz ehrlich bist und ich nur ein Stück Scheiße bin, dass Du nach Belieben benutzt. Ich weiß, dass Du nichts ohne Berechnung tust, denn, egal, um was es ging, Du hast schon immer nach Deinem Vorteil gefragt. Ich habe kein Interesse an einer einseitigen Freundschaft oder Liebe, die nur aus Eigennutz heraus ausgebeutet wird, und der totalen Vernichtung preisgegeben wird, weil Du irgendwas nicht hast, bekommst oder erreichst, was und wie Du es Dir vorstellst. Du bist ein selten blödes Arschloch...Als Du mit Kerstin im vergangenen November hier warst, habe ich nicht umsonst gefragt, was Ihr für ein Problem habt. Ich bin in der Stadt bekannt, wie ein bunter Hund und viele Freunde, Bekannte und sonstige Leute kamen zu mir, um mir zu sagen, ich würde Dich doch kennen und sie wollten Dir in die Schnauze hauen, weil Du Kerstin verarschst und mich verarschst und alle verarschst. Ich konnte es nicht glauben und bat sie, sich zurückzuhalten. Du hast eine Enttäuschung nach der nächsten geliefert und ich wäre bis vor kurzem nie darauf gekommen, dass Du Kerstin, alle anderen und mich schon seit über zweieinhalb Jahren belügst, betrügst,, benutzt und in den Schmutz ziehst. Du weißt ganz genau, dass die Nicole so doof ist, alles zu glauben, alles weiterzuverbreiten und alles, in ihrer Dummheit, so noch viel schlimmer zu machen. Wie kannst Du behaupten, dass Du mein Freund bist? Wie kannst Du behaupten, dass Du Kerstin liebtest? Du bist doch nur Dir selbst der Nächste und Freundschaft oder Kerstin interessiert Dich doch gar nicht wirklich. Vor drei Wochen schon wollten Dir wieder viele Leute die Hucke voll hauen und ich habe sie wieder zurückgehalten. Ich dankte ihnen für ihre Hilfe und erklärte ihnen, dass ich das selbst tun würde, sollte sich bewahrheiten, was sie sagen. Aber es kam ja noch viel schlimmer. Du warst und bist wirklich unbelehrbar und äußerst primitiv...
Wäre meine Tochter nicht gestorben, würde sie heute 21 Jahre alt sein, somit also ungefähr so alt wie Kerstin. Ich glaubte, ich hätte einen besonders guten Draht zu Kerstin und damit eine besonders gute Freundin. Doch Du hast nichts Besseres zu tun, als sie der Hurerei mit mir zu bezichtigen, seitdem Ihr Euch kennt. Du musst uns ja nicht nur ein Verhältnis andichten, sondern gleich min die Vollen gehen, wir liebten uns schon immer, wir bekämen ein Kind, wir würden zusammenziehen usw. Du hörst auch dann nicht damit auf, wenn sich diese Gerüchte schon bis nach Berlin, Bismarck, Gardelegen, Hannover, Bad Harzburg und Halle verbreitet haben.
Wie dumm bist Du eigentlich? Was hat Kerstin Dir getan oder ich, dass Du uns so sehr hasst und uns alles zerstörst? Kerstin ist immer noch so scheiße dämlich, sich von Dir zulabern zu lassen. Natürlich lieben wir uns, wie Vater und Tochter und wirklich gute Freunde. Wenn sie zu mir kam und redete oder einfach nur anwesend war, war die Welt in Ordnung und ich hatte nicht ein einziges Mal das Gefühl, sie benutzt, belügt oder betrügt mich. Es war einfach und einfach nur ehrlich und einfach nur schön, also ein freundschaftliches Vertrauensverhältnis. Du Sack bist darauf neidisch, weil Du dies mit ihr nicht hast und musst selbstverständlich ihr und mir diese Freundschaft nehmen, weil es nicht sein darf, dass sie und ich das haben, was Du mit ihr niemals mit ihr haben wirst. Überlege Dir mal, wieso das so ist und, warum es ausschließlich Deine eigene Schuld ist, dass es so ist und nicht anders sein wird. Du kommst mit den unglaublichsten Verboten und meinst so erzwingen zu können, was sie nur freiwillig geben wird. Mache ruhig weiter so. - Ich wusste ehrlich nicht, wie sehr Du mich hasst und wie sehr auch sie. Du sagst, es sei nicht nur Neid auf meine Freundschaft mit Kerstin, sondern auch deshalb, weil DU das Verhältnis mit mir gerne hättest, das Du Kerstin und mir andichtest. Was ist mit Dir los? Warum kommst Du nicht zu mir und redest mit mir? Das scheint auch eine Krankheit von Kerstin zu sein. - Ihr redet nicht wirklich mit mir! Was habe ich Euch getan? Ich bekomme auch nie eine Antwort, wenn ich was frage. Wie viel Verarsche glaubst Du und Kerstin, lasse ich mir wohl gefallen? Bis jetzt eindeutig zu viel! Du bist auch noch so charakterlos, Kerstin's Dummheit und Naivität auszunutzen und einzusetzen, um Deinen Vorteil zu erlangen. Soviel Feigheit vor der Wahrheit... Das wird sich ganz sicher noch allerübelst früher oder später rächen, auch, wenn Du es noch nicht glauben willst.
Was fällt Dir eigentlich ein, Kerstin, ohne sie zu fragen, zu Sexspielchen an mich verschachern zu wollen, von wegen, sie könne mir einen wichsen? Du tickst doch nicht mehr ganz richtig! Was soll der Scheiß, sie würde nicht nass, sei langweilig im Bett und deshalb wollest Du Partnertausch? Damit Kerstin bei mir noch was lernt, Du Dich austoben kannst und bei Nicole noch was lernst? Warum schickst Du Nicole vor, mir zu sagen, Kerstin liebe mich und wolle mehr als Freundschaft von mir? Das hat auch noch gut funktioniert, überdachte ich doch alles bisher Dagewesene neu und fragte sogar Kerstin schließlich, ob ich irgendwelche Einschläge nicht mitbekomme und sie wirklich mehr als Freundschaft von mir wolle. Leider gab sie keine Antwort; lediglich: "Wie kommst Du denn darauf"?
Niemals habe ich auch nur einen Gedanken daran verschwendet, meinem besten Freund meine liebste Freundin wegzunehmen. Du saublöder Typ! Ich hatte ab jenem Zeitpunkt im Gegenteil böseste Kämpfe mit mir selbst, meinem besten Freund nicht doch noch in den Rücken zu fallen. Deshalb sagte ich Kerstin auch, ich möchte nicht mehr in Eure Krisen einbezogen werden, weil ich gefühlsmäßig viel zu stark hin- und her gerissen werde und nicht mehr weiß, wie ich Euch raten soll, ohne meine Interessen mit einzubeziehen. Ich wollte nichts weiter, außer Eure Freundschaft behalten, die mir als das allerwichtigste Ding erschien, egal, ob Ihr Euch trennt oder nicht. Da kommt Kerstin auch schließlich noch ganz verzweifelt an und will mit mir schlafen, weil Du sie betrogen hast, und das gleich zweimal hintereinander. Sie war der Meinung, es wäre nur recht und billig, wir würden ebenfalls ficken, damit sie sich an Dir rächen kann. Du verdammter Scheißkerl hast es gar nicht verdient, dass ich ihr daraufhin sagte, wir sollten weiterhin sauber bleiben, weil wir sonst nicht besser wären und alles stimmend machen würden, was uns nachgesagt wird. Ich erklärte ihr auch, wie wichtig und schön mir die Freundschaft mit ihr ist und mit Dir, und sagte ihr, sie möge mich nicht wiederholt dazu auffordern, weil ich dann ein Problem mit unseren Freundschaften hätte und damit, dass ich mich dann mit Sicherheit noch viel mehr in sie verlieben könnte und würde. Sie erklärte mir daraufhin, ich bräuchte mir nie mehr Sorgen machen um die Bezahlung der Miete mit Nebenkosten etc., würde ich mit ihr zusammen leben, nur für das Essen könne sie nicht garantieren. Welch schönere Liebeserklärung kann man sich denn wünschen? Nie zuvor hat eine Frau so etwas zu mir gesagt. Und, weißt Du, was ich tat? Ich ging gar nicht erst darauf ein! Ich gab ihr die Entscheidung, scheinbar gleichgültig, zurück, sie solle sich gut überlegen, ob sie sich nun von Dir trennen möchte oder nicht. Ich wünschte, sie würde es mir leicht machen für unser aller Freundschaft und bei Dir bleiben, aber hoffte gleichzeitig, wie würde nur einmal ja zu mir sagen. Du dämlicher Wichser! - Sie gab mir überhaupt keine Antworten und entschied sich, bei Dir zu bleiben. Warum konntest Du nicht wenigstens jetzt damit aufhören, auf meinen Gefühlen herum zutrampeln, geschweige denn auf den Gefühlen von Kerstin? Du bist doch komplett geistesgestört! Du hast keine Ahnung, was Du Kerstin und mir angetan hast, oder? Zum Krönungsabschluss bist Du auch noch der erbärmliche nicht so nette Person, der uns in den Schmutz zieht, seit Ihr Euch kennt... Ich habe so gezittert und gehofft, dass die Adresse, woher die Gerüchte kommen, nicht auf Deine Familie zeigt. Vergebens! Dafür alleine möchte ich Dich täglich prügeln. Ich habe bis zuletzt gehofft, Du seiest mein Freund und würdest Kerstin lieben. Was für ein Trugschluss! Du missbrauchst doch tatsächlich auf das erbärmlichste Kerstin's und meine Gefühle. Dafür möchte ich Dich ununterbrochen prügeln. Dafür, dass Du Kerstin so verblödest und allerübelst behandelst, möchte ich Dich dreifach ununterbrochen prügeln. Für den Neid, die Zerstörung und den Betrug, Kerstin's und meiner Freundschaft durch ein erhofftes Verhältnis Deinerseits mit mir, wie Du sagst, mit mir, möchte ich Dich am liebsten täglich ohne Unterlass 100fach prügeln...
Ich wäre gerne mit Euch zusammengezogen, egal, ob Deine oder Kerstin's Idee. Ich wäre für Euch beide da gewesen. Wenn Du nur ehrlich gewesen wärst, so hättest Du ?VIELLEICHT? auch ein Dreiecksverhältnis von Kerstin und mir, von Dir mit mir und von Dir mit Kerstin mit der Erfüllung Deiner sexuellen Gelüste haben und erreichen können.
Was hast Du jetzt von diesem von Dir angerichteten Scherbenhaufen? Kerstin ist wahrscheinlich noch im Moment noch zu doof, das ganze Theater überhaupt zu verstehen. Insoweit hast Du Recht, wenn Du sagst, sie sei sowieso doof. Du kannst mir aber glauben, dass Kerstin geistig weiter ist als Du, nicht so schmutzig denkt und mit der Zeit nicht nur älter, sondern reifer wird und eines Tages nicht mehr das doofe und naive, funktionierende Püppchen sein wird. Sie wird ganz sicher lernen, mehr und mehr auf sich selbst aufzupassen und trotz Deines angedrohten und praktizierten Psychoterrors mehr Selbstbewusstsein erlangen und damit auch auf Dich scheißen! Du brauchst gar nicht erst von Vertrauen zu reden - Du traust Dir ja noch nicht einmal selbst! Ob und wie Du das alles jetzt regeln willst, weiß ich nicht. Es ist mir nun auch so sehr egal, als ob in China ein Sack Reis umfällt. Um Kerstin tut es mir aufrichtig leid. Die zieht wieder einmal den Kürzeren und bleibt dabei auf der Strecke und Du Schwachkopf begreifst nicht einmal den Hauch einer Ahnung der Ahnung, was Du alles angerichtet hast.
Ich hoffe, die Tracht Prügel hat richtig wehgetan. Ich wage nicht zu hoffen, dass Du jemals aufwachen wirst. Wehe Dir, Du fügst Kerstin noch mehr Schaden zu! Micha

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 14:35
#17 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Brief an Heinrich:

Hallo Papa von Robert!
Anbei einen Brief an Robert zu Deiner Kenntnisnahme. Falls Du es noch nicht weißt, so teile ICH Dir jetzt mit, dass Dein missratener Hurenbock von Sohn das von mir bekommen hat, was er schon längst bekommen hätte sollen: einen MEGA-Arschvoll! Dieser verlogene Intrigenbastard hatte seine Chance. Jetzt ist bei mir absolut ENDE.
Nur, weil dieses undankbare Subjekt Dich wie Scheiße behandelt, werde ich mir das ganz sicher nicht bieten lassen. Um diesen Penner bist Du nicht zu beneiden. Viel Spaß noch mit dem, Micha

-- Kerstin! Ich hoffe, der Brief hat Dir Deine Fragen beantwortet. Wirst Du noch einmal von Robert zum Fragen vorgeschickt, gibt es keine Antworten mehr... Micha

-- Was tust Du? Kerstin

-- Ich werde Dir mal was sagen. Chefchen schickte mich los, herauszufinden, wer denn der Vorsitzende der Citybewachung ist, weil er Aufträge braucht, wenn anderswo seine Aufträge für die Detektei gestrichen werden. Den fand ich auch. Ich war mehrmals bei ihm und habe den nur beobachtet, bevor ich ihn nach einem Monat Belagerung endlich mal ansprach auf die ganz dumme Tour. Der Italiener reagierte aber sehr merkwürdig und erklärte, dass die Citybewachung erstmal ruhe, weil es finanzielle Finanzierungsprobleme mit allen Teilhabern gäbe. Dann erkläre mir mal, was Du denkst, was ich denke, wenn mich aus heiterem Himmel nicht nur irgendwelche Leute der Reihe nach zulabern, Robert verarsche Dich und mich, sondern auch noch eine ganze Reihe von Russen, die ich noch nie gesehen habe. Was denkst Du, was ich denke, wenn aus heiterem Himmel plötzlich so viele Russen sich um mich herum versammeln und mir auch noch bereitwillig Deinen Schutz in der gesamten Stadt garantieren. Dein Gesichtsausdruck war nicht von schlechten Eltern... Weswegen hast Du eine solche fürchterliche Angst, dass Du Schutz haben willst, nirgends alleine hingehst und Dir von mir auch noch ein Klappmesser wünschtest? Redest Du endlich mit mir? Ich bin nicht blind, wenn auch verknallt... Micha

-- Na ja, mach´ weiter so. Denkst wohl, der blöde Idiot kann ruhig fragen, er bekommt wie eh und je keine Antwort. Jedenfalls war ich blöd genug, Euch beiden zu vertrauen und an so was wie ehrliche Freundschaft zu glauben. Ist O. K. Pass trotzdem auf Dich auf, so gut Du kannst. Du kannst bestimmt nichts dafür, glaube ich. Ich denke, Du weißt, dass Du verarscht wirst und machst Dir nur selbst was vor. Realitätsflucht ist ja so schön bequem... Um Dich tut es mir leid... Micha

-- Bitte nicht! Kerstin

-- Was bitte nicht? Was ist los? Was stimmt hier mit Euch bloß nicht? Ich habe Euch durch die Kindheit begleitet und alles möglich gemacht, was ich möglich machen konnte. Was? Micha

-- Jedenfalls mache es erstmal gut. Ich wünsche Dir das Allerbeste und Liebste und ein zukünftiges Leben ohne Unterdrückung. Egal, wie Deine Antwort sein mag, ich bin Dir nicht böse. Sei einfach Du... Micha

-- Guten Morgen, Prinzessin! Trinke einen Kaffee für mich mit... Kommen auch wieder bessere Zeiten. Ich denke an Dich und wünsche Dir das Allerliebste! Micha

Notiz: Besuch bei Ex-Nachbarin. Sie erzählt, dass Robert's Vater bei den russischen Nachbarn war, um zu erzählen, ich hätte Robert zusammengeschlagen, der könne jetzt nicht laufen. Er habe seinen Sohn gefragt, was der denke, wenn der jetzt mit einer anderen ficke, als mit Kerstin. Er habe auch erzählt, ich sei nach der Kloppe an seinem Sohn mit Kerstin gemeinsam zu ihrer Mutti und ihrem Onkel über das gesamte Wochenende gefahren.

-- Was geht denn nun schon wieder ab? Robert hat ja schon öfter gesagt, er mache Psychoterror, bis er habe was er wolle und, wenn Du ohne nicht willst, dann eben mit. Sofort ist Schluss damit und mit allen möglichen Gerüchten. Ich gebe es Dir schriftlich: Alle, die mittel- oder unmittelbar betroffen sind, erhalten eine Kopie unserer Sms und Briefe! Zwinge mich nicht zur Rechtfertigung, wo keine nötig ist! Warnung! Micha

-- Kerstin! Auch Dir hatte ich damals gesagt: Verarsche mich nicht! Wenn ich meine Hand reiche, ist das niemals Spiel und Verarsche. Es ist immer ehrlich und ernsthaft. So war ich auch immer ehrlich zu Dir. Es ist ein Unterschied, ob im Spiel oder Ernst verarscht wird. Ich habe also ein Recht darauf, auch von Dir zu erfahren, ob Du mich verarscht hast, warum und wie es weitergehen soll Deiner Meinung nach. Brauchst Du Zeit? Ich möchte Dich nicht grundlos und ungerechtfertigt ebenfalls verabschieden... Micha

-- Na, mein Herzblatt! Wie geht es Dir? Nur, damit Du auf dem Laufenden bist: Die geistesgestörte Familie von Robert verbreitet weiterhin Gerüchte. Zeugen haben mir am Freitag erzählt, dass Robert's Vater erzählt habe, wir beide seien zusammen zu Deiner Mutti und Deinem Onkel über das Wochenende gefahren, das auf Robert's Arschvoll folgte... Lach´ diese Spinner aus! Wir wissen ja jetzt, welch´ Geisteskranke die wirklich sind. Solche Schwachsinnigen hältst Du aus? Micha

-- Die, die Robert eine reinhauen wollen, werde ich jetzt nicht mehr zurückhalten. Bitte... Ansonsten hat Rüdiger in mir jetzt jemanden, der ihm sein Leben so schwer machen wird, wie es nur irgend geht. Er wird jetzt lernen, was Psychoterror wirklich heißt. Seid Ihr gehirnschwanger? Wie kommt Ihr dazu, jetzt auch noch mit Mordgerüchten aufzuwarten. Ich will weder Dich, noch Robert, noch meine Frau umbringen oder sonst irgendwen. Ich habe eine Wohnung in Berlin und ziehe da auch hin. Das geschieht schon in den nächsten Tagen. Ein gut gemeinter Rat von mir: hört mit diesen hochkriminellen Gerüchten auf! Ich werde kein zweites Mal einfach gehen, nur, weil irgendwelchen übergeschnappten Personen mit Mordgerüchten aufwarten. Wenn Ihr damit nicht aufhört, bleibe ich und dann sehe ich weiter! Vielleicht Krieg total?! Jedenfalls wird es jetzt ganz übel für die beiden Gerüchteerzähler, Robert und bescheuerter Traumtanzpapa... Ich sorge dafür, dass bei denen nie wieder Ruhe einkehren wird... Schluss! Micha

Gegen 0815, kam Robert's Vater zu mir und wollte wissen, weshalb Die Sms und Briefe verteilt würden und, was vorgefallen war. Er teilte mit, dass Kerstin ihm den Brief vorgelesen habe und Robert in seinem Beisein eine Anzeige gemacht habe, Robert noch einen Tag arbeiten war und dann krankgeschrieben wurde. Er sagte, er habe keine Gerüchte erzählt...
Später begegnete ihm meine Frau, die vom Kindergarten zurückkam, nachdem sie das Nachbarskind in die Tagesstätte gebracht hatte, der er erzählte, ich wolle noch weitere Briefe schreiben und bedrohe Kerstin mit dem Tod.
Er weiß nicht, dass ich bereits mehrfach über meinen Anwalt eine Selbstanzeige vornehmen lassen wollte, die dieser verweigert hatte.

-- Liebe Kerstin! Was ist mit Euch los? Spinnt Ihr total? Ich habe Dich vorgewarnt und Dir gesagt, ich werde unsere Sms usw. öffentlich bekannt geben... Hört auf mit dem Schwachsinn, sonst bleibe ich in dieser beschissenen
Stadt voller Irrer und Ihr werdet mich alle kennen lernen und es bitter bereuen, Euch mit mir angelegt zu haben. Wir haben beide nichts getan, was diesen Schwachsinn, der jetzt hier heraufzieht, in irgendeiner Weise rechtfertigen würde. Unterlasse das. Wir haben ja noch nicht einmal eine Beziehung oder ein Verhältnis gehabt. Selbst wenn es so gewesen wäre, so ist das absolut daneben, was Ihr hier abzieht. Gruß, Micha

-- Was denkst Du jetzt über die Gerüchte und unser angebliches Verhältnis? Treffe mich morgen am Bahnhof um 0730. Kerstin

-- Ich denke gar nichts, weil es nichts zu denken gibt. Ich werde mich darüber auch nicht mehr auslassen. Es gibt keinen Grund. Am 01. bin ich hier sowieso weg... Micha

-- Robert lacht sich schief, daß Du Dich selbst angezeigt hast. Kerstin

-- Wollte! Wurde dreimal von den Anwälten verweigert... Micha

-- Du hast so abgenommen.... Es soll Dir ja ein paar Tage richtig schlecht gegangen sein nach dem Arschvoll an Robert. Kerstin

-- Woher weißt Du das? Mir passt keine Hose mehr. - Alles Säcke... Wenn Du mit mir reden willst, komme ich zum Bahnhof. Micha

-- Na, lass mal lieber, weil Robert's Vater mich zum Bahnhof bringt. Kerstin

-- Wie Du willst. Micha

-- Gebe bitte keine Sms mehr heraus. Kerstin

-- O. K.! Warum? Reichen die vier Abschnitte in ungeordneter Reihenfolge jetzt hin? Micha

-- Du weißt ja gar nicht, was Du angerichtet hast. Ich werde alles bestreiten. Die Sms hast Du Dir nur ausgedacht werde ich sagen. Kerstin

-- Ich gebe nichts mehr weiter, aber höre mit dem Quatsch auf. Ich habe eh nur noch einen Abschnitt und bestreiten kannst Du, so viel Du willst. Es gibt Telefonrechnungen und Datum und Uhrzeit ist im Handy auch immer vermerkt. Das ist Beweis genug. Aber, wozu? Ich will das doch auch nicht. Die Karteikarten usw. kannst Du immer noch haben... Micha

-- Ich komme Dich in Berlin besuchen und dann sehen wir weiter... Kerstin

-- Die Karten? Micha

-- Hebe sie für mich weiter auf, bitte. Kerstin

-- Ich denke, wir sind uns einig. Micha

-- Wieso? Kerstin

-- Schluss mit den Gerüchten hatte ich gesagt! Micha

-- Ich verbreite doch gar keine mehr... Kerstin

-- Aha! Micha

-- Wie? Kerstin

-- Leidest Du jetzt auch noch unter Verfolgungswahn? Ich verfolge weder Dich, noch Robert, noch sonst irgendwen. Du müsstest eigentlich wissen, dass ich Dir nie etwas tun würde - ganz im Gegenteil. Wie kommst Du auf so einen Quark? Wenn was nicht verstanden wurde, hilft ein klärendes Gespräch. Nachdem Robert mir die vergangenen drei Jahre Ehehölle beschert hat und alle Freundschaft zerstört hat, muss endlich Schluss mit diesen Gerüchten sein, oder? Ich habe immer versucht, Dich bzw. Euch zu beschützen und Euch freundschaftlich zur Seite zu stehen. Deshalb hat Robert auch die Abreibung von mir gekriegt und nicht von denen, die ihm auf die Nase kloppen wollten. Wie geht es ihm denn? Micha

-- Was willst Du? Kerstin

-- Dich, Du Dumpfbacke! Vielleicht auch und/oder nur meine Ruhe. Ich freue mich auf Deinen Besuch in Berlin. Gruß, Micha

-- Ich komme Dich öfter mal besuchen. Das habe ich mir schon vorgenommen und das steht auch schon fest. Kerstin

-- Komme mir nicht in die Quere, sonst haue ich Dir die Zähne ein. Mich ein halbes Jahr lang belogen... Jeden Tag nach Hannover... Findest Du das lustig? Komm´ mir nicht in die Quere...! Knutschen und Disco...! Nicole

-- Glaub´ ihm doch und verprügelt mich doch. Ihr werdet alle noch Eure Abreibung bekommen! Das verspreche ich Dir! Kerstin

-- O. K.! Geknutscht habt Ihr nicht! ... Disco wolltet Ihr doch noch...! Nicole

-- Der hat mein Vertrauen ganz schön missbraucht. Kerstin

-- Wer? Robert? - Aber, überleg´ mal: WARUM habt Ihr das gemacht? Mann, bin ich sauer... Könnte Dir keine reinhauen! Nicole

-- Ich wollte einfach nur Geld sparen. Das wusste Micha auch. Kerstin

-- Stimmt doch gar nicht! Du wolltest ja sogar selbst das Benzin bezahlen... Nicole

-- Na, und... Kerstin

-- Er hat es mir erzählt. Auch Eure ganzen Sms. So, nun lass es gut sein. Finde oder fand das nur scheiße, dass ich es auf diesem Weg erfahren musste... Nicole

Brief an Nicole's Vater, meinen Schwiegervater:

Hallo Harald!
Diesmal eine Kopie eines Briefes auch an Dich. Nicole ist das erste Mal von Robert angesprochen worden, ich hätte mit Kerstin ein Verhältnis, als Kerstin Robert vor Jahren erstmals besucht hatte. Seither ist sie von Robert jedes Mal neu darauf angesprochen worden, wenn die beiden sich sahen. Bei den letzten beiden Besuchen, da sich Nicole und Robert sahen, hatte er ihr wiederholt erzählt, Kerstin und ich wollten zusammenziehen und bekämen ein Kind. Nicole sagt, sie habe das immer nur Dir und ihrer Freundin, unserer Nachbarin, weiter erzählt. Wie könnt Ihr nur so lange schweigen und eine solche Show hinter meinem Rücken abziehen! Jede andere Frau wäre nach Hause gekommen und hätte einen Riesen - oder Zwergenaufstand gemacht, was mir denn einfalle, fremdzugehen. Es hätte zwar nichts zum Rechtfertigen gegeben, aber es ändert nichts an Euren heimtückischen Attacken allesamt.
Wohin Du das alles immer weiter erzählt hast, weiß ich nicht. Die Nachbarin hingegen erzählte das jedem Hausbewohner, den sie traf usw. Robert wiederum muß also mindestens seinem Vater und seiner Mutter etc. diese Scheiße erzählt haben, denn sonst wäre der Quatsch nie überall in Deutschland rundgegangen. Kerstin's Mutter und ihr Onkel haben von mir ebenfalls einen Brief bekommen. Robert und Kerstin sind informiert, dass sie bei mir niemals mehr anzutreten brauchen. Nicole hat in nicht allzu ferner Zukunft wieder freie Fahrt, weil ich ausziehe, die Scheidung einreiche und verschwinde. So! Das sind die definitiven Fakten. Irgendwelche Gedichte drum herum oder dran interessieren mich überhaupt nicht mehr und können mir auch keine Rechtfertigungen mehr abfordern. Zukünftige Gedichte allerdings klärt die Justiz, bevor es zu derartigen Eskalationen kommt!
Wir müssen noch unser Bierchen trinken gehen... Also, bis dann! Gruß, Micha

Sms an alle:

-- Wenn Ihr jetzt nicht mit Eurem Schwachsinn aufhört, werde ich mich wehren, was das Zeug hält und Euch Übergeschnapptes Scheißvolk in Eure Schranken weisen! Micha

-- Fick Dich! Robert

-- Du bekommst jetzt den totalen Krieg! Den wirst Du sowieso verlieren! Kerstin

-- Bingo!!! Ich bleibe! Zieht Euch alle warm an!!! Micha

Fortsetzung mit der Vorgeschichte und dessen, was nach dem Mai 2003 weiterhin geschah im ZBOOT usw.!

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 14:38
#18 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Einige Antworten auf "Mit den Waffeln einer Frau" aus dem Forum "Uboot!", gepostet im alten ForumMilanum am 12.10.2007:

DJDLex
beiträge: 210
14.02.2007 13:29


Mein ... Kopf ... raucht ... !!!
Das muss ich jetzt erstmal verdauen...
Jetzt ham alle die es wollten, die Gesamtfassung - Nun sehet (nein, leset) und staunet!!!
gREeTz - =)

AncientGods
beiträge: 897
14.02.2007 14:55


Wieder ein sehr anschauliches Beispiel für die vorherrschende Egomanie heutzutage. Hauptsache man bekommt was man will, wie ist egal, manch einer würde dafür sogar über Leichen gehen.

deraegypter
beiträge: 82
14.02.2007 14:59


Die Internationalisierung des Widerstandes ist eine Voraussetzung für ein Netzwerk, das dem Geldnetzwerk Paroli bieten kann! Ziel!!!

deraegypter
beiträge: 82
14.02.2007 15:00


Die Nationalisierung der Internationale war der Fehler der Kommunisten.

Greece
Beiträge: 37
16.10.2007, 11:31
Re: Mit den Waffeln...


Zitat
Religion never can reform mankind, coz it is slavery!



deraegypter
Beiträge 42
18.10.2007, 11:01
Mit den Waffeln...


Weiter ging es dann mit diversen Anzeigen, die plötzlich von überall herkamen. Unter anderem damit:

Amtsgericht Stendal, Sachbeschädigung, 23...

Dabei war seltsam, daß es zu gleicher Zeit an anderen Orten ähnlich zugegangen war, worüber man erst mit einem solchen Schreiben informierte:

Amtsgericht Wolfsburg, Sachbeschädigung, 23, 24, 25, 26 oder 27...

Das lief so lange, bis man vor Gericht erwähnte, es interessiere überhaupt nicht, ob der Beklagte etwas getan habe oder nicht und welche Zeugen er aufbieten könne, man wolle ihn verknacken, damit er sich merke, sich aus den Geschäften herauszuhalten.

Ganz an den Anfang des "Mit den Waffeln einer Frau" gehört allerdings dieser Brief:

Süßer Zuhälter!

Das Original ist auf stark vergilbtem Papier handschriftlich hinterlegt...

Saarbrücken, 17.01.1986

Hallo mein Süßer!

Seit langer Zeit frage ich mich, wie ich mir das von Dir habe nur angucken können und nichts unternommen habe. Du imponierst mir sehr damit, daß Du das alles mit Monique nur für mich und unsere Zukunft getan hast. Woher hätte ich wissen sollen, daß Du mich so sehr liebst? Mein Bruder hätte Dich voll geklatscht. Du hast einen Mund, um mir Deine Liebe zu gesehen... Du willst so sein, wie ich, hast Du damals gesagt... Das wird ja so wohl nichts.

Weißt Du eigentlich, daß ich die ganze Zeit angenommen habe, Patricia hat etwas gewußt? Die Prostituierte ist jetzt wieder da, wo sie hin gehört, habe ich gedacht, all die Zeit bis zu Deinem Brief. Dieses Weib hatte nämlich an jenem Tag später zu mir gesagt, ich soll mir keine Vorwürfe machen, ich bin nicht Schuld.

Der kleine Besuch aus Trier hat mich damals in Ottweiler nur angesprochen, er hätte gerne mit mir geredet. Ich aber nicht mit ihm. Soll er mit Deinem Kumpel reden, der nur kleine Mädchen vergewaltigen kann. Toller Hecht!

Ich habe inzwischen Patricia einen vierten Brief geschickt, der diesmal mit neuer Anschrift zurück kam. Jetzt ist er in ihren Händen gewesen und ihre blöde Schwester, Susi, die so geil auf mich war, hat mir die Antwort geschrieben. Ich habe dieser Prostituierte was von Unterhalt geschrieben, wie Du vorgeschlagen hast. Ich muß Dir erstmal folgendes sagen: Die Votze hat keinen Anspruch auf den gesetzlichen Unterhalt! Wir haben gegenseitig verzichtet. Auch auf den Versorgungsausgleich. Verdoppel Dein Angebot! Ich habe Patricia im Brief auf 40.000,-- DM eichen wollen und nichts von einer Rente erwähnt. Weil Susi geantwortet hat und wegen Deinem Brief bin ich mir jetzt sicher, daß sie wirklich nicht wußte, , daß Du mit Deinen Jungs aufschlagen wirst. Ich zeige Dir Susi's Brief, wenn wir uns sehen werden. Es betrifft drei... nein, zwei Menschen und bei der Rente sind ja wohl 2800,-- DM pro Kopf und Monat drin.

Dein enges Männerarschloch verschaffe ich Dir mit dem größten Vergnügen, weil ich Dich ja ebenfalls so sehr liebe. Auf unsere Beziehung freue ich mich und ein enger Männerarsch ist mir auch lieber.

Ich gebe Dir rechtzeitig Bescheid!

Liebste Grüße von Deinem,

Micha

Inzwischen wußte ich aber, was ich wissen wollte... Allerdings war der Schwuli eben nicht schwul, sondern gab sich nur als solcher aus im gegenseitigen Einvernehmen, weil die Post ja kontrolliert wurde von den Staatsdienern.

deraegypter
15.06.2008, 10:45

Es begab sich zu einer Zeit der Erkenntnis, von Anfang an Recht gehabt zu haben mit der Entdeckung, was Kinder wohl den ganzen Tag am Bahnhof suchen, mit der Offenbarung der einstigen Vergewaltigung durch den Ziehsohn an der Ziehtochter, dieselbe zuletzt in Hannover zur Rede stellen wollend, da sie wie verrückt zu schreien anfing, was widerum den Gedankenblitz an die eigene Kindheit aufkommen ließ, da der Stiefvater sagte: "Hast Du je ein Problem mit einer Frau, der Du ganz sicher nichts getan hast und sie schreit um Hilfe, dann ist die entweder komplett für die Irrenanstalt reif, oder es stimmt mit der Umgebung etwas nicht!"

Schau mal einer guck! Stiefpapi hatte Recht! Da waren ja so komische Gestalten, die ganz monströs das Frauenzimmer beäugten. Die waren ja sogar zum Teil vom Sehen her schon irgendwie aufgefallen. Wo denn nur? - Aber klar...! Bei Saleh Suleilman und in der Umgebung! - Was läuft denn hier für ein Film? Eine Zeugin wollte daher das Gespräch führen, doch hatte, während der Wartezeit des Betroffenen Fragezeichens, da er ein Eis verputzte, nur im Sinn, die Schreihälsin zu befragen, ob der Eisfutterer sie denn irgendwie belästigt hätte, was die ehemals schreiende Person natürlich verneinte mit der Bemerkung, es wäre im Gegenteil sehr schön gewesen!

[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 18.05.12 18:48 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 14:41
#19 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Weiter im Laufe der Ermittlungen eine E-Mail an eine Russin, die sich selbst den Namen, Fötusch, gab. Sie sagte, wegen ihres Alters von 18 Jahren, sie sei Fötusch und ich Bubisch und höre sich mal um...

Zitat
Hey Julchen!

Bravo! Bravoho! Du bist wirklich ein gut denkender Fötusch. Applaus muito mais! Russisches Herz ganz groß sein! Wir sollten öfter miteinander telefonieren, wenn wir uns schon so lange nicht sehen können. Den Zeitplan für Deine Übersicht an dieser Stelle. So kannst Du die getauschten SMS besser verstehen und einordnen. Viel interessanter, als der Inhalt der SMS und Briefe ist nämlich das, was man zwischen den SMS nicht lesen kann. Natürlich wollte Kerstin nicht wirklich irgendwas von mir und nicht sie ist das Problem, sondern Robert, der schon Jahre über Jahre immer wieder darauf aus war, mir meine Ehe zu zerstören. Nicht sie war geschickt worden, sondern er! Robert ist auch derjenige, der Kerstin am liebsten töten möchte. Ich verstehe genauso wenig, wie Du, was der eigentlich von Anfang an gegen dieses Weib hatte. Da das alles so öffentlich gelaufen war, konnte er sie nicht mehr töten...
Nicht in den Texten steht irgendwas so sehr Wichtiges, daß die alle Grund hätten, abzuticken. Nicht in den Texten zwischen den Texten steht irgendwas Derartiges... Die Manipulation ist der Auslöser, die das Wespennest annehmen ließ, da muß noch viel mehr mir an Wissen zugespielt worden sein. Es ist ganz richtig die Tatsache, daß Robert dachte, ich benutze seine Kerstin, die er so gerne töten möchte, gegen ihn, obwohl er sie doch gegen mich benutzen möchte und soll. Ja, Du hast Recht... Es war nur die Geschichte der Auslöser, die besagt, daß meine Frau mit mir diese Ausfragegeschichten im Halbschlaf versucht hat.
Danke für die Blumen! Ich habe mich gerne auf das Spiel eingelassen, aber noch nicht gewußt, was ich ahnte, daß ich mich wirklich dabei verknallen könnte. So ist das eben. Das Problem hatte ich mit Jaqueline schon sehr heftig diskutieren müssen. Sie war nämlich nicht nur die Ideengeberin, in meinem Leben stimme etwas nicht, weshalb ich den Schnabel halten soll und nicht gleich überall kundtun soll, daß ich bereits eine neue Frau habe. Sie hat auch noch so viel Stärke bewiesen, daß sie nicht abgetickt ist, als sie erfahren hatte, daß ich doch noch verknallt war und das auch noch so, daß ich nicht nur die Scheidung von Nicole abgewartet hätte, sondern auch noch mit meiner Ziehtochter das Weite gesucht hätte, also Jaqueline selbst hätte auch noch sitzen lassen. Die ging aber allerheftigst übel ab, als ich mich auch noch später an die kleene Sùe rangemacht hatte, in die ich mich auch noch wesentlich ernster verliebt hatte, was dann auch noch auf Gegenseitigkeit beruhte, zu Jaquelines Entsetzen.
Danke, Föti, auch für Deine jetzt abgegebene Einschätzung meiner Person. Ich bin wirklich nicht der Liebe, für den ich dargestellt werde in diesen Texten, aber ich bin auch nicht der einsame Rächer, von wegen abgewiesener Sack. Das hast Du gut erkannt! Woran liegt es? Daran, mich erstmal persönlich zu kennen? Daß ich bereits eine Wohnung in Berlin angemietet hatte und den Vertrag sofort bekommen hätte, wenn ich den bescheuerten Ausweis in Kopie abgegeben hätte? Daß es zu keiner Zeit eine vollzogene Liebesbeziehung zwischen Kerstin und mir gab? Daß ich eigentlich mit Jaqueline nach der Scheidung von Nicole mit unseren Kindern leben wollte? Alles zusammen? Erkläre es mir demnächst mal bitte...
Die kleene Sùzanne Göring ist da noch eine ganz besondere Süße im Folgenden und sie wird auch noch im weiteren Textverlauf der gesammelten Werke von SMS usw. reichlich gewürdigt werden. Immerhin passt ihr Name zu der totalen Kriegserklärung ja wie im Film...

Attentione allerdings!

Mit Marcel war ich so ziemlich jedes Wochenende tanzen, nachdem ich nach der Knieoperation aus dem Krankenhaus damals rauskam. Der sagte, er hatte geglaubt, ich wolle was von Becky. Die wurde von Robert angegraben, wie ich später von Robert erfuhr. Marcel wollte was von seiner Mitauszubildenden, die heute in Stendal im Khs. arbeitet. Die hat Robert abblitzen lassen, er sei ihr zu lieb, als der mit den Russen Gefel und Sabine Denk im Khs. aufschlug, um die Becky auch anschaffen zu schicken. Marcel hat, Gott sei Dank, überhaupt kein Gedächtnis. Bei einer der Gelegenheiten damals sah er nämlich Jaqueline aus der Wohnung meiner Ex-Frau und mir kommen. Beim Tanzen später war er dann einfach zu besoffen. Meine Nachbarin hat super aufgepasst und trotzdem keinen Blick und Sùe hat keine Ahnung...
Wenn sich jetzt diese komischen Jungs bei Mario Baffa versammeln, statt bei Salem... Julia, Du hast wieder Recht! Die Tussi ist mir wurscht. Robert will die aber immer noch umbringen. Der Wichser wird sich selbst umbringen. DAFÜR werde ich 100 %ig selber sorgen. Dieses blöde Weib allerdings bringt weder der noch Salem um. Da habe ich ganz einfach was dagegen! Der Typ hat mich nicht nur wegen seiner versauten Drogengeschäfte an die Russen verschachern wollen, der wollte gleich meinen Sohn und alle meine bis dahin noch nicht geborenen Kinder umbringen. Ich glaube nicht, daß der das wirklich wußte. Dafür war und ist der einfach zu dumm. Kerstin ist schwierig gestrickt, aber Robert ist einfach gestrickt und blöd noch dazu. Wenn der von den Russen kalt gemacht wird, ist mir das ein wahrer Orgasmus, worauf Du wetten kannst, aber ich habe was auch dagegen, wenn die zu dumm sind, das richtig zu tun und andere dafür köpfen lassen wollen. Mich schon gar nicht. Welcher verdammte Scheißrusse ist da der Tonangeber und welche Gruppe ist indirekt auch noch auf meiner Seite. WARUM wäre ja auch noch die Topauskunft... Versuche das irgendwo und irgendwie rauszubekommen! Du hast doch die Komiker aus verschiedenen Gruppen in Deiner Umgebung. Irgendeiner muß es wissen. Kriege ich Robert's Erzeuger, diesen narbenfressigen Obermiesling von Russen, an den nicht so nette Person, ist der 100 %ig tot. Es ist mir vollkommen egal, wer was denkt oder wie sich das alles noch klären wird. Auch in 20 Jahren bringe ich diesen Moskauer um. ICH SCHWÖRE ES! Mit ihm jeden, der mich davon abhalten will. Klappt doch in dem Punkt alles allerbestens. Rund 185 Personen sind für mich unterwegs und geben ihrem Pharao regelmäßig Auskünfte über Erspähungen usw. Ich kriege ihn. DEFINITIV! Ob mit oder ohne Gerichte. Das regel ich garantiert selber!

Udo kam nur zufällig in den Genuss, die Briefe rausschmuggeln zu dürfen. Ich dachte, jemand Anderes, der sich angekündigt hatte, käme zu Besuch. So hatte diese Udogeschcihte dann ja plötzlich doch noch die richtige Wende gekriegt und ich konnte froh sein, diese Briefe zwei Male geschrieben zu haben. Während er die sich durchlies und einen auf tot machte, sendete ich sie ein zweites Mal ab, die dann auch wirklich ankamen bei der französischen Botschaft und Privat...

Nee, nee, Julchen! Mit diesen Pfeiffenheinis von deutschem Abschaum habe ich schon seit meiner Jugend nichts mehr abzumachen. Die Wichsköppe der französischen, amerikanischen oder sonstigen Abschaumart aus Richtung des Faschismus waren noch niemals für mich diskutabel, aber erkenne sie erstmal. Ich sage Dir was: Mit jedem Russen komme ich ins Geschäft, solange der nicht Faschist ist oder in irgendeiner Form rot angehaucht. Jemand, der die eigentliche Demokratie vernichten will, hat keine Chance und meine allertiefste Verachtung. Allerdings würde ich den Polen wünschen, daß sie ihre Ängste bezüglich des befürchteten Umsetzens des Stalinpaktes real noch ein wenig umgesetzt bekommen und genießen müßten. Das wär ein furchtbar nettes Spiel! Ganz nach meinem Geschmack...
Was glaubst Du denn, warum dieser Andrzje aus Warschau von diesem Sondergericht und Ex-Botschafter denn in Wolsfsburg unterwegs war und sich von den wenigen Insidern angeblich als das neue, gewählte Familienoberhaupt der vier russisschen, wichtigsten Familien in Wolfsburg feiern ließ? Die fette Kohle und das fette Drogenzeug wird nicht in Wolfsburg auf der Straße gehandelt, sondern innerhalb VW vertrieben. Das ist beweisbarer Fakt. Ich habe dazu über dreißig Zeugen. Was dahinter steht führt jetzt zu weit in Punktpo Erklärung und Du verstehst dann wieder erstmal nichts. Du hast schon mehr verstanden, als es die meisten in Deinem Alter überhaupt tun. - Und das ohne großartige Erklärungen... Hut ab!

Ansonsten: Diese Idioten der absoluten Dekadenz in allen Punkten können meine Kimme lecken. Schreispechte aus allen Nationen erst Recht. Wenn also irgendeiner der russischen Jungs noch etwas zu melden hat, dann sollte er es bald tun. Ob deren Jobs, Weltgericht, wie Sylvia Leipelt und Rechtsanwalt Christian Munte sagten, Team 6 oder irgendwelche Affen irgendwelcher Nachrichtendienste usw. - ich sitze nach dieser Zeit des sehr lustigen Spiels auf einem Stuhl, von dem aus ich alles bestens beobachten kann, auch ohne es zu wollen... Dank Dieter v. Wittke ist das jetzt sogar auch noch ein Logenplatz. Der hat nicht alles erzählt und einiges wollte der auch gar nicht mehr erzählen, aber er hat gesagt, er findet es erstaunlich, was ich alles sehe, Anerkennung und die zu erlaubende Bemerkung, er findet es amüsant, daß ich oftmals gar nicht weiß, was ich da sehe... Die Lichter gehen auch ohne Auskünfte an... Mit solchen Bemerkungen von ganz alleine...

Ja, ich weiß inzwischen natürlich auch, wer wen tatsächlich bedroht hat. Da ist also Robert von Anfang an darauf aus, Kerstin zu töten. Nach der Veröffentlichung aller Briefe und SMS, die sie ja eigentlich nur für sich von mir gesammelt bekam, erlaubte sie sich später per E-Mail, ihm zu schreiben, "...das Leben ist Kurz... NiKole". K immer groß und fett geschrieben. Allerbeste Morddrohung also. Er wurde ja auch von den russischen Geschäftspartnern bedroht und sogar von Gefels. Die drei Russen, die ihm wirklich eine Knarre ins Gesicht drückten, die sind inzwischen auch Geschichte. Zwei wurden in einem Auto bei Berlin mit zwei Frauen im Kofferraum gestellt und sitzen ein und der dritte ist in Moskau getötet worden. Die haben in Frankfurt eine Bank geplündert. Das ist bekannt und Michael Sanau spielt da auch eine ganz besondere Bedroherrolle, von wegen der Beobachtung aller Taten und das mit der Absicht, dem Robert einmal später die von den Russen geforderte Kohle abzunehmen, bevor er sie auszahlen kann. Daraufhin hatte ich Sanau irgendwann mal geschrieben, er hat noch genau 48 1/4 Stunden zu leben. Von ihm war eh nichts mehr an Infos zu bekommen und seine Schoten hat der auch schon sicher mehrfach abgezogen.
Meine Frau mit Mord bedroht hat damals eine Prostituierte, wie ich später von der auch noch selbst erfuhr. Die saß mit mir bei einer Freundin von sich, die sie zum Kaffee eingeladen hatte. Ich war auch gerade eingeladen. Sie erzählte, meine Frau sei ja so dumm gewesen. Sie habe ihr immer erzählt, ich würde ja nur fremd gehen. Als sie mit meiner Frau in die Spielothek kam und mich sah, war sie sehr erstaunt, daß Nicole von mir als ihrem Mann so sprach. Sie wußte also erst in dem Augenblick, daß ich der Mann von Nicole war. Sie erzählte freudig, sie habe Nicole gedroht, sie bringe sie um, wenn die nicht sofort aufhört, solch einen kranken Schwachsinn zu erzählen, denn sie kenne mich ja nun auch schon einige Jahre und da wäre nie irgendwas gewesen. Nicole hörte nicht auf und bekam von dieser Prostituierte auch noch eine Freundin von sich geschickt, die ihr die Nachricht von Maria überbringen sollte, sie würde sie umbringen oder umbringen lassen. Die Freundin der Prostituierte saß mit mir am Tisch und kriegte ihre Glupschaugen nicht mehr von Maria und sagte, sie sei wohl bekloppt, mir einen Gefallen derart getan haben zu wollen, der mir jede Menge Ärger eingebracht hatte. Ich war total sauer auf Maria, weil die ja eigentlich mich verteidigen wollte, aber doch nicht meiner Frau, wenn auch die Scheidung lief, gleich mit Mord drohen mußte.



Zitat
Dann noch zu Deiner Frage zurück, ich bin doch schlauer, warum ich nicht besser , als die Idioten sein will. Weißt Du, ich bin besser, sonst hätte ich die Angebote angenommen. Ich habe sogar den ganz normalen, gesetzlichen Weg eingehalten und durfzte feststelln, daß genau die Herrschaften gar kein Interesse daran haben, irgendwelche Schwerstverbrechen angezeigt zu bekommen. Ich habe absolut NULL Interesse an der einen und der anderen Seite. Ich mache nur noch und ausschließlich meins und scheiße auf das Besser-Sein komplett, wenn ich eines Tages den richtigen Wichser habe. Ich habe mir einmal diesen Rotlichtarsch geholt und in den Tod getrieben und mir dafür schwerste Vorwürfe gemacht. O. K., ich habe zwar nicht die Kräfte, die ich für Monique damals gebraucht hätte, aber ich denke nicht daran, mich dieser Scheinheiligkeit, so oder andersrum, zu ergeben. Ich bin nicht Jesus und halte nicht die Wange hin und, ich will auch gar nicht Jesus sein. Ich will Blut sehen und das um des Blutes Willen! Nicht aus Rache! Es darf nur unter keinen Umständen nicht irgendwie Willkür sein und Wahllosigkeit, wie es die Regierenden immer so schön vormachen. Ich will das ENDZIEL! Das kriege ich auch, und muß ich dabei selbst mich rauchen!

Meine Kinder kriegen den Arsch versohlt, wenn sie es wirklich verdient haben und dabei bleibt es auch. In den allerseltensten Fällen ist das wirklich zwingend nötig. Ich halte nämlich absolut NULL von Gewaltfreiheit. Die ist unmöglich zu gewährleisten. Ich habe immer schon dafür auf Gewaltlosigkeit gesetzt. Aber, glaube mir, ich wehre mich, wenn ich muß, und, wenn es sein muß, weil es verlangt werden würde, dann auch WAHLLOS! Dummes Geschwätz von dummen Menschen höre ich mir hierzu todsicher auch gar nicht mehr an. So ein lieber Radikalist bin ich und das wirst Du auch, wenn Du übelsten Kinderfickern in hohen Ämtern zuguckst und übelen Rotlichtaffen bei der Hinrichtung von Kleinstkindern zusehen mußt. Das tue ich auch wiederholt, als wäre ich teilnahmslos, weil ich die Kräfte nicht habe, die ich mir wünsche, gegen solche Menschen. Aber: Ich tue genau das NICHT, wenn ich es vorher weiß, was auf meine Kinder warten wird, auch, wenn ich weiß, daß es das Letzte ist, was ich tun werde, weil ich nichts gegen solche Menschen an Kräften entgegezusetzen habe. Wenn ich nicht überrascht werde, werde ich mich auf Teufel komm raus wehren!!! Gegen absolut JEDEN!!!
Vielleicht kommt es auch ganz einfach erstmal nur auf den Augenblick an, an dem ich diesem Oberpenner endlich ins Auge gucken kann und mein verbales Abreagieren hat schon jetzt das Schlimmste vorweggenommen. Lassen wir es doch einfach mal erneut darauf ankommen. Bisher habe ich mich prima im Griff gehabt, wie es auch Sùe einmal ausdrückte...

Also. Die SMS zwischen Kerstin und mir usw. wurden im Zeitraum November 2002 bis Mai 2003 getauscht. Der Kalender zur besseren Übersicht:

1991 Kennenlernen von Géraldine

1999 Heirat mit Nicole

2002 reicht Nicole hinter meinem Rücken die Scheidung bei meiner Anwältin ein und nimmt sie wieder zurück

2003 reiche ich endlich die Scheidung ein, nachdem sie auch noch mit Robert gevögelt hatte und Jaqueline unser erstes Kind gekriegt hat

2005 hat Jaqueline das zweite Kind bekommen und ist wegen der kleenen Sùe total ausgeflippt, die sogar meine Knochen foltern wollte

GRINS! GRINS, GRINS und RIESENGLUPSCH!

Ganz liebe Grüße, Micha



Zitat
michasue
beiträge: 14
11.02.2007 11:45


Da könnte man ja fast von einer ganz schlimm gescheiterten Attacke gegen die Menschlichkeit ausgehen und noch andere Sachen annehmen. Wie gut, daß Du Satirisches so gut drauf hast... Die CDU hätte hier Oskar aus der Mülltonne gleich als Spion betitelt, der er ja auch wirklich ist, nachdem er als Mensch und Demokrat mißbraucht worden war. Verständlich!

deraegypter
beiträge: 82
14.02.2007 14:31


Dadaismus ist eine feine Sache. Verbaler Dadaismus noch viel mehr!

AncientGods
beiträge: 897
14.02.2007 14:50


Ein weiterer Beweis, dass unsere degenerierte Gesellschaft langsam aber sicher sich selbst auslöschen wird, frei nach dem Motto Jeder ist sich selbst der Nächste. Gute Nacht Welt.

deraegypter
beiträge: 82
27.02.2007 7:41


Gegen das Selbst-Auslöschen kann man sich aber wehren. Ich bin nicht bereit, einfach die Hände in den Schoß zu legen und darauf zu warten, was so anscheinend unvermeidlich auf uns zukommen wird. Den totalen Krieg kann man auch gewaltlos führen. Auf jeden Fall nicht kampflos nieder machen lassen! Da habe ich jetzt gleich auch schon einen speziellen Freund, der sich tierisch daran hoch ziehen wird, weil ich gewaltlos sage, während er der fette Verfechter der Gewaltfreiheit ist! AUWEIA!...

deraegypter
beiträge: 82
07.03.2007 8:56


Wichtiger LINK!

http://www.dcrs.de/news/365/69.html
http://www.dcrs.de/deutschland/

Beide wurden seither wie folgt abgeändert und das nachfolgende Zitat ist ein Überbleibsel der hinter den ursprünglichen Links verborgenen Thematik: http://www.dcrs.de/

Zitat
MARIHUANA Drogenfund bei Bonn

WEITERLESEN! Bei der Festnahme der drei Verdächtigen dürften die Beamten der Polizei nicht schlecht gestaunt haben. Den Beamten ging in Sankt Augustin kein kleiner Fisch ins Netz. Im Gegenteil – mit 43 Kilogramm...




Nach dem Dilemma dieses Absurdums, nun ein Comment von mir. Rückblickend und als Hinweis zu gar keinem Verstehen des aktuellen: Erare humanum est und Aufhängen ist erwünscht!

[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 18.05.12 18:59 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 19:11
#20 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Zitat
Hier noch ein Brief aus 2004 an den Oberbürgermeister von Wolfsburg: Rolf Schnellecke! Der sorgte wirklich für mächtig viel Wirbel und tut es noch...

Zitat
Hallo Rolf!

Du bist jetzt dran. Dich möglichst schnell zurück zu halten. Deine kriminellen Geschäfte und Dein Hochverrat sind nur noch zwei Millimeter vor der Offenbarung - siehe NT! Ein falscher Atemzug und das war es dann für Euer Auftreten, weil ich allen Nachrichtendiensten Bescheid geben lassen werde. Mahlzeit!

Wer war von Euch denn nun wirklich so bescheuert, nicht nur mit Mord in allen Richtungen zu drohen, sondern auch noch meinen Sohn zu bedrohen? Gib ews Deinen kriminellen Subjekten im Land- und Bundestag weiter: Hört Ihr jetzt nicht endlich auf, stehe ich persönlich vor Euch und Ihr werdet Steine klopfen! Gruß, Michael

N. S.: Erinnerst Du Dich? "Man dürfte mir nie wieder Arbeit geben!"? Wer hat das wann vor wem in wessen Beisein gesagt? Denkst Du, ich weiß wirklich nicht, womit Du Salem in der Hand hast und erpresst? Es sind nicht viele übrig geblieben, aber diese Reste, so auch Baffa, zusammen zu ziehen, ist völlig unbemerkt geblieben. Das ist meine erste und letzte Warnung auch in Deine/Eure Richtung, mich in Ruhe zu lassen.

Daß Du/Ihr mit der Polizei, nicht nur vor Ort gemeinsame Sache macht/machst, ist erwiesen... Du wirst es mit allem Anhang erleben: Es ist mir völlig gleichgültig, wie ich hin gestellt werde und was alles passiert. Du willst meinen Führerschein... Ich schenke ihn Dir! Ihr wollt meine Rente einbehalten... Ich schenke sie Euch! Du willst mein Leben... Ich habe nie sehr daran gehangen! - Aber: Ich nehme Euch alle mit, ob so oder so!

Ihr beschissenen Vögel werdet, wie jeder andere Fotzenkopf auch, nichts mitnehmen können. Es hat ja auch nienmand etwas mitgebracht. Na, ja. Immer nur sich selbst. Aber: Ihr habt nichts geleistet!

Wenn Schweigen der freiwilligen Vernunft nicht gut genug ist, werde ich keine Wiederholung zulassen (s. Bf. an Robert: "...Für alles, was Du tust, oder läßt, wirst Du die Quittung erhalten...")



f51t141p509n1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



Zitat
An Mr. G. W. Bush:

Viele Grüße an Viktor F. Yanukovich, Du mißratener Arsch, Mr. President Gebüsch! Die vielen 111 sparen wir einstweilen aus. Dazugerechnet werden aber ganz sicher bald sehr, sehr viele 131218, wenn Du billiger Scheißhaufen Dir weiterhin mit den 88 erlaubst, kleine Kinder mit Mord zu bedrohen. Das werden dann ganz viele kleine ATOMPILZE französischer Herkunft! Du solltest langsam anfangen, nicht mehr die Firma regieren zu lassen, sondern selbst die Denkrübe zu benutzen. Selbst ohne Unterschrift marschiere ich todsicher gegen 49, egal, mit wem. Die Schwachsinnigen sollen sich Khan greifen. Dann rollen eben einige Köpfe. Die wenigen, die übrigbleiben, können nichts mehr ausrichten und werden nie wieder irgendwas werden. Mach hinne, Pissbacke, oder Du lernst mich kennen!

Hallo Mr. President!

Du Warzenschwein hast ja nur Krümelschiß in der Birne, wo andere sich anstrengen, Hirn zu haben. Du verblödeter Pavianarsch kackst ja auch nur Krümel. Kein Wunder bei dem Fraß, den Du zu Dir nimmst, wenn Du nur verfaulte Erdnüsse bei Jimmy futterst. Was Anderes kommt ja vermutlich gar nicht in die Tüte, wenn Du nicht mal weißt, was Deine Firma wirklich macht. Die Menschen würden sehr interessiert sein, wo ihre Steuergelder bleiben. Schicke doch noch mehr Deiner hammerkranken Rotärsche in meine Nähe. Ich sage doch, sie haben ihren Job verfehlt. Was fällt denn da überhaupt noch jemandem ein, wenn ein kleiner, unwichtiger Brüllaffe sich vor meinem Tresen aufbaut und nach Auskunft über eine Telefonkarte völlig undiszipliniert durch die Gegend rennt und auch noch rückwärts...?

Wie wäre es denn, wenn Du Deine widerwärtigen Scheißhaufen an die richtige Adresse sendest? Puritanisierter Matsch in der Rübe gibt regelmäßig Flossenprobleme. So ist das mit den Griffeln von Krümel scheißenden Quallen: Sie sind immer schmutzig! Dann entpuppen sich gelegte Bomben nicht urplötzlich als vertauschte Flyer-Attrappen. Eine Bombe in jedem Fahrstuhl und ich fühle mich wirklich super, sau wohl.

So feiern wir heute ein Sieg Heil auf Adfolfus und seine wunderbare Technik. Für Familie Schnellecke und Suleilman, für Familie Mario Weiss und Mario Baffa und für einige andere von Berlin bis in die Ukraine und anderswo wird der Gashahn wieder aufgedreht. Diesmal ist es aber wirklich ein Deutscher und kein österreichischer Abklatsch eines Hosenscheißers, der das tut. Diesmal läuft das auch ganz anders! Von wegen ungezielt und Hauptsache sie werden erwischt. Diesmal werden sie erwischt und sogar sehr gezielt! Schreibe Dir das hinter Deine vor Moder miefenden Ohren, gehe Kokstüten verteilen, wie es sich für einen anständigen Versager gehört, und halte die völlig verblödete Schnauze. Es gibt so viele Krankheiten, aber Du Arschloch, DU BIST EINE derselbigen Art!

Prost und viele freundliche 311, 88 und möge der totale Krieg niemals enden, MLR



Zitat
Zum 04.12.2004:

Nachdem der Hunger sich meldete und deraegypter sauer wurde, fand er sich im Chinarestaurant ein. In jenem, in dem er vor sieben Jahren schon einmal aß, als er ebenfalls sauer wurde in Folge einiger Wege zu der einst von ihm gemachten Anzeige wegen Kindesmißbrauchs (siehe Zboot:

Pädophile und Päderasten).

Vor sieben Jahren: Völlige Leere. Er nimmt Platz und bestellt Mampf! Da kommen zwei Gäste, setzen sich an einen Tisch und bestellen ebenfalls und reden über Millionengeschäfte, das Grundstück für 8 Mio. eingekauft, jenes Haus für 10 Mio. verkauft... So laut, daß es nervt. Der Agypter verschüttet seinen Kaffee, verkleckert demonstrativ sein Essen, rülpst, steht mitten im Essen auf und wlked zum Klo usw. Der Mann und die Frau, wohl Mandantin mit ihrem Steuerberater, schauen immer pikierter, rufen den Kellner, bezahlen und gehen. Der Aegypter ißt in aller Ruhe auf, ruft den Kellner und bezahlt. Er gibt dem Kellner 5,-- DM mit den Worten, sie seien für die unaufmerksame Bedienung, denn immerhin hatte der vorher dem Pärchen mächtig hofiert und nur wenig Trinkgeld erhalten, erhebt sich und sagt im Vorbeigehen auf der Höhe der Theke zu der Dame dahinter mit entschuldigender Geste wegen des versauten Tischtuches: "Mit Stäbchen wäre das nicht passiert!"

Am 04.12.2004 war er wieder mal in Berlin unterwegs und wurde diesmal ebenfalls sauer, nachdem er verschiedene Wege erledigt hatte. Und dann der Hunger... Flugs fand sich der Aegypter in demselben Restaurant ein, in dem er ehemals jenes chinesische Essen zu sich nahm. Diesmal war der Laden voll. Im hinteren Raum aber fand sich ein freier Tisch. Mampf geordert und gegessen. Der Kellner stand ständig im Durchgang und beäugte den Aegypter. Die Rechnung angefordert und einen Sake, kam der Kellner mit denselben und zuzsätzlich mit einem Fingerhut Pflaumenwein, stellte alles ab, kassierte und bedankte sich für das Trinkgeld und meinte, es ginge doch. Da fiel dem Aegypter spontan wieder alles ein und er grinste breit in Erwiderung dieser Worte mit dem Satz: "Happy Glückwunsch für das ausgezeichnete Gedächtnis!"

Wieder im Auto Platz genommen, wunderte er sich über die abgesperrte Straßenseite gegenüber des Lokales und vernahm im Radio die Nachricht, daß das Attentat gegen den ausländischen Gast von den Einheiten der Polizei usw. hatte vereitelt werden können. Wo? Bei dem Riesen Aufgebot am Politikergebäude gegenüber dort? Der Aegypter fuhr weiter und machte noch ein paar Kennzeichennotizen, überlegte, wieder nach Wolfsburg zu fahren und trank noch einen Kaffee, bevor er wieder zur Autobahn fuhr. Unter der Autobahnbrücke hat er dann die letzte Erinnerung für die nächsten 53 - 56 Stunden und so findet die völlig harmlose Unternehmung eine merkwürdige Fortsetzung hier:

Selbstverwaltung und das Landgericht Berlin!



Zitat

Zitat
ABSCHRIFT

Übergabe/Einwurf durch ?? am 28.01.2007

HALLO YVONNE!

Nachdem Carsten und drei weitere kleine 100.000,-- Euro Angebotsempfänger kläglich gescheitert sind und Hartz am Ende ist, außerdem Pipo's und Technic's Double enttarnt, sowie Gespräche mit Sùe und Sabrina und anderen Ex-Frauen von Al Zani statt fanden, solltest Du auf unbestimmte Zeit zunächst dringend ins Ausland abtauchen. In Hamburg waren 6 neue mit PBs angekommen, die ich auch enttarnen konnte. Jetzt dampft die Scheiße richtig!

Gruß, Micha

Kontakt: chamaeleon_sue[at]web.de



Yvonne Spintig aber ist bereits seit 1 1/2 Jahren etwa aus Groß Oesingen verzogen!




deraegypter
17.12.2008, 21:38

In der Wahrhaftigkeit und der Authentizität der Handlungen und des Seins jedes Einzelnen liegt die stärkste Waffe gg. und f. alle Dinge. Deshalb werden keine Schattenspiele gespielt, wer auch immer da andere Dinge interpretiert oder sonst irgendwie sehen will.

In diesem Sinne: R. I. P. Dieter v. Wittke!

Gucke von Wolke Irgendwas zu. Deine Werkzeuge und anderen Mitbringsel hätte ich mir früher genauer ansehen sollen. Jetzt führst Du mich auch noch zu Deiner letzten Begegnung. Vielen Dank!

Hättest Du Dein Schattenspiel doch anders gespielt zwischen mehreren Stühlen...

Damit hast Du keine Ahnung, Bernd, wie richtig Dein Ausnahmegefühl in jüngster Zeit war, daß ich bei der ersten Begegnung mit jener Person hatte. Da dann auch gleich mehrfach... Dennoch war die Szene nicht gestellt...

Die Angebote aus damaliger Zeit hatten ihren definitiven Grund. Damit brauchen wir auch diese Fähigkeiten. Ich mache gerne VIELES, aber am liebsten DAS und jetzt nicht mehr auf unsicheren Beinen, als schaue ich mir selbst zu, was als nächstes kommen mag. Nimm das hin. Ein weiteres Angebot, weitere Erklärungen oder pausenlose Rumdiskutiererei wegen dieser Dinge wird es nicht mehr geben. Zweifel sind nicht fehl am Platz, aber behindern und verlangsamen Manches, weshalb die jetzt vorliegende und unerschütterliche Gewissheit Ver- und Zutrauen erfordert. Nie war dies so klar, wie heute (...so wertvoll, wie heute! - =)).

Bemerkung/Vermerk:

Inzwischen schon mehrfach in Berlin auf der Lauer gelegen, trafen sich nach einer Wartezeit von knapp drei Monaten die Klinke in die Hand gebend bei derselben Nutte zum Stell-Dich-Ein endlich Baffa, Schnellecke und Saleh, getäuscht durch einen Brief und mehrere Mails an verschiedene Botschaften mit unterschiedlichem Inhalt. Die detaillierte Auskunft über einen Autoklau mit Methode bei VW von Stjepan Thomas nach Rückkehr seiner Visite in Ex-Yugoslawien bei, u. a., Familie Sketa (Veronika als Staatspräsidentin und ihrem Anverwandten bei der dortigen Telekom), war inzwischen auch weiter gegeben, wie auch einer von fünf Namen der weiteren Mord-Auftragsempfänger, die zwar 100.000,-- Euro bekommen sollten, aber ebenfalls abgelehnt hatten. Der Autoteile-Klau bei VW in Dresden usw. konnte zunächst ungehindert weitergehen, während sich die Gruppe um Schnellecke als Versender der erhaltenen Morddrohungen, zunächst gegen den ältesten Sohn des Aegypters, nach Provokation geoutet hatte und die Reise nach Moskau wurde nicht angetreten, weil der gebuchte Optionsflug 3 Monate für den Aegypter freigehalten wurde, wie er im Reisebüro bei Bezahlung des Tickets erfuhr. Ein anschließendes Telefonat bestätigte, daß man auf den Aegypter im dortigen Hotel "Landgraf" wartete. Es folgten sieben Tage in der Versenkung in der Erwartung weiterer Bestätigungen, zumal man sich ja auch früher schon sehr viel Mühe gab, z. B. Kerstin als vom Millieu verschleppt darzustellen, indem man u. a. gefakte Fotos präsentierte...

Inzwischen hatte auch die Einladung per SMS der besonderen Art, wie folgt, mit anschließend spontan erfolgter dreitägiger Party in verschiedenen Discotheken zu einem Erfolg geführt, der ebenfalls für erheblichen Wirbel sorgte auf mehreren Seiten, bestimmt aber in der französischen Botschaft, da eine Meldung über das Ergebnis erfolgte in Bezug auf die erhaltene Morddrohung gegen des Aegypters altesten Sohn, der Franzose ist, da die nicht angetraute Mutter eben Französin ist...:

deraegypter
23.09.2007, 07:28
Beiträge:145


Um 0600:

Hallo D.! Hast Du einen Hund? Wenn nicht, wollen wir uns jeweils einen kaufen? Dann nehmen wir die Hunde, gehen auf den Bolzplatz, zücken den 45er und erschießen das blöde Vieh! Danach feiern wir die Hinrichtungsparty... M.

Keine Antwort! Um 1630:

O. K.! Vergiss das mit den Hunden! Wir nehmen die Katzen der Nachbarn, jagen sie auf einen Baum, greifen die Armbrust... Danach die Hinrichtungsparty?

Immer noch keine Antwort! Um 2215:

Eyh, Alter! Komm' mal klar in Deinem Klopf...ähm... Kopf! Ich bin's: M.! Was ist denn nun mit Party?

Antwort erfolgt prompt per Anruf:

Hey, Mann! Ich dachte Du hast nicht alle Tassen im Schrank. - Party? Wo? Wann? Ich bin dabei... Dima

[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 18.05.12 19:04 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 19:48
#21 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Meerschweinchen und Selbstmordgedanken


Zitat
deraegypter

03.07.2008, 00:08

Meerschweinchen

Eine brasilianische Freundin fragte , was ich denn an jenem Abend mache.
Ich sagte: "Meerschweinchen poppen..." Ich lache!
Sie fragt: „Im Ernst?“, und wiederholet sich.
Ich verwunder mich.

Wir reden über anderes Zeug
und schließlich auch zur Freud' der Leut'
über Gute-Nacht-Geschichten
und wie man solche sollte dichten.

Sie wieder...
Ich auch...
Sie haut sich auf den Bauch und dröhnt:
"Meerschweinchen sind aber schwul...", meine Stimme höhnt:

"Ich werd' es eben, wenn die es mir so richtig zeigen!"
Sie sind so pelzig, flauschig weich
und richtig handlich; das sag' ich Euch!
Sie tanzen gerne Ringelreigen
und quieken so süß...
Jetzt sie fast den Hörer fallen ließ.
Bevor das Telefonat zu Ende geht,
ich ganz schnell und bered'
eine Geschicht' zusammen gieß':

Es war einmal ein Meerschweinchen. Und weil das arme Vieh so alleine war, dachte es sich: "Ich bastel mir einen Partner..." Gesagt, getan.

Bald schon waren es sehr viele
und sie vernachlässigten ihre Spiele...
Jeder Haushalt hatte einen TV,
die Männer waren öfter blau.

Eines Tages sah das Obermeerschwein
im Fernseher eine Dokumentation.
Es stürzte aus der Hütte auf den Marktplatz und schrie:

"Schluß mit dem Rudelpoppen!
Ich will Euch nicht auch noch foppen.
Haltet die Barthaare still,
denn ich sag' Euch jetzt, was ich will:

Da drüben, über'm großen Teich,
da gibt es so'n bepelztes Gefleisch.
Die bringen sich alle selber um,
das find' ich wirklich selten dumm.
Die machen's vor, wir machen's nach...
Ähm... Aaach!

Es dauerte Monate, es dauerte Jahre...
Zurück blieb die Ware....

Ihr Eigentum, Mensch!

So schwammen die unerfahrenen Seefahrer
ganz lange umher und kamen dann -
die Geschicht' ist damit auch nicht wahrer -
irgendwann am gegenüber liegenden Ufer an.

Die Lemminge aber keiner fand,
und das in jenem fernen Land.
Die weite Reise machten sich
die Schweine sicher mühelich.
Zurück ist out,
schrien sie im Chor,
sicher sehr laut,
man stelle es sich vor:

Heute sitzen sie hinter Stäben
und sind schwul... - so ist das eben!

Als Gute-Nacht-Geschicht'
für den Sohn reicht das nicht?
Nun sagt sie aber noch dazu,
daß das gefährlich wirklich sei...
Au wei!
Gib jetzt Ruh'!

Und die Moral von der Geschicht':
Meerschweine sind nicht ganz dicht!
Die Peruaner finden sie ganz lecker,
doch das sind andere Geschmäcker.

Inzwischen habe ich meine Tagesproduktion von 20 gepoppten Meerschweinchen auf 30 gesteigert! Wer verspeist nicht gerne gepoppte Meerschweinchen, wie andere Poppcorn. - Na?



[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 03.04.12 11:51 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 20:01
#22 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Zerstreuter Professor...

Zitat
deraegypter
beiträge: 82
11.02.2007 23:33


Voll das geniale Gelächter gab es mit Paul auch schon und immer wieder... Der ging Einkaufen. Abgezähltes Geld. An der Kasse hat der gestutzt, weil ein Euro fehlte. Völlig verzweifelt war der, ob er sich jetzt auch noch irgendwo verrechnet hatte. Nix! Der Euro war im Einkaufswagen... Er mit dem Einkaufswagen zum Abstellplatz und zur Kasse, den letzten Euro zu zahlen...
Er den totalen Verzweiflungsschrei, weil das Klopapier weg war... Nix weg. Im Einkaufswagen! Der war aber jetzt wieder angekettet. Also von der Kassiererin den Euro retour...



Zitat
DJDLex
beiträge: 210
12.02.2007 12:29


Hihi ... Das ist wieder mal: NICHT SCHLECHT!
--> Schmunzel! =)



Zitat
deraegypter
beiträge: 82
12.02.2007 16:03


Tatsächlich geschehen... Hmhm! Wirklich wahr usw. Alles am Boden lag und rollt vor Gelächter... Kaum zu glauben...
Dann gab es aber auch noch das folgende Geschehen:
Peter kam zu Paul ins Geschäft und erzählte mir, er war gerade in einem anderen Geschäft und wollte in deren Unübersichtlichkeit in den Regalen etwas von ganz hinten haben, worauf eine kurze Pause in seiner Ansprache folgte und den ganzen Raum mit seiner Stille an sich lebendig werden ließ. Da fragte Paul aus dem Büro heraus: "Und? - Hast Du's bekommen?" Nun antwortete Peter: " Nein! Es war alles runter gefallen!"
Sämtliche im Geschäft befindliche Kunden haben sich beinahe bepisst vor Lachen und Peter hat ein völlig unverständiges und erstauntes Gesicht gemacht.



Zitat
michasue
beiträge: 14
12.02.2007 17:33


Den Kennen wir und lieben ihn dafür. Der läuft doch immer so zweifelnd durch die Gegend, er sei ja so dumm. Niiiiedlich!



Zitat
vMISTERv
beiträge: 6985
13.02.2007 18:16


Das erinnert mich ein wenig an die verzweifelten Blicke eines Menschen, der nach seiner Brille sucht. Es ist doch immer wieder ein Erlebnis, solch einen Menschen aufmerksam mitzuteilen, daß sich die Brille auf seinem Kopf befindet...



Zitat
AncientGods
beiträge: 897
14.02.2007 18:52


Selten so gelacht. Grenzgenial die Story, und noch dazu wirklich geschehen.



Zitat
deraegypter
beiträge: 82
27.02.2007 8:06


Cool! Dann fahren wir fort mit der nächsten aus dem Leben gegriffenen Aktion unter Beteiligung derselben Personen.
Ähm... Büroarbeit am PC. Totale Konzentration... Von Paul die Frage: "Möchtest Du einen Kaffee?" Antwort, ohne aufzuschauen: "Ja!" Trappelnde Schritte hin und her... Kopf erneut durch die Tür zum Büro... "Mit Milch?..." Ebenfalls ohne aufzuschauen: "Ja!"
Tripp, trapp... Dito durch die offene Tür Lopf steckt... "Mit Zucker...?..." Immer noch ohne Blick zur Tür die Antwort: "Nein!" In Gedanken aber nun leicht wundern, weil niemals Kaffee mit Zucker trinkt und Paul nicht etwa die Tasse hinstellt, sondern wieder wegtrappelt; verbunden mit dem anschließenden Gedanken, er müsse den Kaffee vielleicht ja erst noch kochen, während draußen reichlich Kunden Streß machen...
Diesmal wegen hoher Konzentration auf Bildschirm nicht mitkriegt, wie Paul zurücktrappelt und Kopf erneut durch Tür steckt. Eine Stimme, wohl vertraut, aus dem Hintergrund fragt mit dem breitesten und gemeinsten Grinsen im Gesicht, das schon zu hören war, bevor man es sah, das dann zum Aufschauen und umdrehen Anlaß gab, mit gleichzeitigem Umfallen mit Bürostuhl: "Mit GIFT...?..."
Frechheit! Der soll mir sein Gift aus Moskau schicken...



Zitat
DJDLex
beiträge: 210
27.02.2007 16:41


höhö ...
Das ist schon so ne Sache mit der zwischenmenschlichen Umgangsform...
=)



Zitat
Babybooty
beiträge: 143
27.02.2007 18:47


Zum brüllen komisch!!! Gibt es da noch mehr von??



Zitat
svmattersburg2...
beiträge: 7
27.02.2007 20:22


diese geschichten sind wirklich genial!!
ich hoffe auch das es noch mehr davon gibt.
Sowas wollen wir hören!!



Zitat
deraegypter
beiträge: 82
03.03.2007 12:33

Na gut...
Die blöde Kartoff, ein beknackter Spaghett und der völlig verblödete Froschschenkel lamentieren den ganzen Nachmittag mit so 'nem doofen Russen rum. Die Kartoff wirft immer wieder dazwischen, er müsse noch einkaufen, bevor die Geschäfte schließen. Dieser völlig verblödete Arsch eines absolut überflüssigen Itackers verläßt den illustren Kreis vorzeitig. Die Flasche Vodka hüpft auch irgendwann davon und Franzosenheini schmeißt plötzlich alles weg, er müsse ja auch unbedingt noch einkaufen, es ist ja schon kurz vor Feierabend.
Nüscht, in das nächstgelegene Gechäft... Neiheiiin! Erstmal ins Auto und 10 km fahren. Ist ja logisch... Zwei Minuten vor Ultimo stürzen die beiden in den Markt. Die Kartoffel reißt gleich mal eine Palette Dosen um und das Franzosengehopse verschwindet in Windeseile im nächsten Gang. "Um Gottes Willen", ertönt es von den mit Feierabendgedanken umnachteten Mitarbeitern, "Lassen sie das alles liegen..." Einkäufe gemacht und... Das Franzosengespringe der selten verblödeten Art ist verschwunden. Nanu! An der Kasse steht der Mensch dann so rum und drängelt auch noch, die Kartoffel soll sich ein bißchen SPUTEN! Also im Vorbeigehen nochmal in ein Regal greifen nach letztem Artikel... Platsch! Nächstes Teil fällt abwärts und... Wusch! An der Kasse angekommen, erstmal mit Beinen in Tüten unter dem Laufband verheddert. Alles über dem Boden verteilt... Ware auf das Band gestellt und die Verkäuferin ganz unschuldig mit Schulterzucken und verzweifeltem Gesichtsausdruck angeguckt... Die sagt mit freundlichem Gesicht und lächelnd, während der Geschäftsführer schon schlüsselschwingend und die aufkeimende Wut sichtlich unterdrückend, das Gesicht verzieht: "Lassen sie mal. Das geht schon in Ordnung." Franzosengespringe zahlt seine Ware und sie bongt die Ware von der Kartoffel und PENG! ... Die Kasse stürzt auch noch ab. Die Feierabendfreude in den Gesichtern aller Angestellten schwindet augenblicklich dahin und der am liebsten im Boden versinkende Deutsche bringt es auch noch fertig, die Kassiererin mit der Bemerkung zuzuschütten, er hätte ja eigentlich besser fragen wollen, ob sie einen Kaffee mit ihm trinken will, weil sie so niedlich ist...
Der Froschschenkel läßt seine Gesichtszüge entgleiten, der Chef vom Laden steht mit offenem Mund da, die Kassiererin grinst und der Deutsche zahlt lächelnd unter Hervorstammeln einer Entschuldigung mit rotem Kopf, sowas passiere ihm ja nie, aber wenn schöne Frauen ihn wuschig machen...
Der Möchtegernfranzose kriegt den Mund nicht mehr zu, als die Kassiererin dann auch noch lachend einem Date für den nächsten Tag zustimmt.
O Mann, ist das peinlich! - Aber wir Frauen lieben ja Authentizität...



Zitat
michasue
beiträge: 14
03.03.2007 12:47


Megageil! GRÖL....



Zitat
morgenstern43g...
beiträge: 17
03.03.2007 12:50


Das ist ja wirklich nicht zu fassen! ...



[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 18.05.12 19:12 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 20:18
#23 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Zitat
DAS PARADOXON DEUTSCHLAND


Nachweislich gehen deutsche Herrschaften aus Justiz und Politik gemeinsam hin, organisieren kriminelle Drogen-, Waffen- und Rotlichtgeschäfte. Gleichzeitig verstecken sie nicht nur ihre versifften Genitalien in den ebenso versifften Geschlechtsorganen immer derselben Frauen. Selbst das industrielle Management und die nachrichtendienstlichen Sicherheitsorgane sind in der Hinsicht so auffallend dumm, das Fremdgehen auch noch gewissen maffiösen Angehörigen auf dem silbernen Tablett zur Erpressung gegen vertragliche Vereinbarung anzuerbieten.

Ablenkungsmanöver in jeglicher Form können nicht darüber hinwegtäuschen, wie viele Schwerstverbrechen auf dem Rücken unschuldiger Kinder und Bürger von jenen Herrschaften ausgeübt werden, die selbst vor Mord und Auftragsmord und vor der Vernichtung ganzer Existenzen und Familien für „IHREN“ schnöden Mammon nicht zurückschrecken.

In guter Gesellschaft befinden sich dabei immer wieder auch die Herrschaften Rolf und Christian Schnellecke, Ingolf Viereck, Mario Baffa, Saleh Suleilman und komplette Familie, Hassan und Möchtegern-Nazis bzw. Möchtegern-Neonazis. Hinzugenommen sind immer auch solche Namen zu bewerten, wie Mario Weiss, Fam. Görges und Fam. Weitze, Michael Sanau und Stefan Bork, Andreas Müller und Böcker, Vita, Pilgrim, Potkowa, Bush und Yanukovich u. v. m.

Einst führte Wippermann einen Kampf in der ach so streng geheimen Affäre „Pydna“. Noch früher führte Familie Weiss einen Kampf gegen das Hitlerregime, indem sie trotz Verbotes eine Mischehe eingingen und trotz allem zu erwartenden Elend in Deutschland den gesamten Krieg hindurch geblieben waren…

Der weltweit bekannte Mossad ist immer auch für seine erfolgreiche Ergiebigkeit bekannt gewesen, darüber hinwegtäuschend, dass seine Tätigkeit fast ausschließlich auf übelste kriminelle Machenschaften basiert, er selbst eigentlich gar nicht existiert, da er tatsächlich nur aus ein paar ganz wenigen Personen besteht, die regelmäßig und nachweisbar weltweit auf jeden Juden bzw. Israeli mitarbeitertechnisch zugreifen können und werden. Jeder Jude ist dem Mossad mehr verpflichtet, als seinem konfessionellen Glauben. Das Anwerben erfolgt immer auf heimtückischste Art und Weise. Selbst dieser viel gerühmte „Verein“ arbeitet immer öfter nachlässig und fehlerhaft und macht sich die Dummheit und Angsthasenmentalität der Deutschen zu Nutze. Wirkliche und erfolgreiche Intrigen wurden in der Geschichte immer nur in Moskau, Paris oder Washington gesponnen. Alle anderen sind eh nicht ernst zu nehmen und die Deutschen können es einfach nicht!

Wo alles nur kann und nichts muß, wo alles Können nichts darf und das Kann dem Können widerspricht, ist auch mit sozialistischem Kommunismus in demokratischer Form nichts zu erreichen. Nationalismus ist in jedem Land vertreten und sicher berechtigt, wenngleich globalisierende Kräfte ein differenziertes Handeln verlangen. Das komplette System bedarf aber ganz sicher einer sicherheitstechnischen Abänderung, damit executive Kräfte in jeder Form nicht mehr machen können, was sie wollen und wie sie es wollen, ihre Positionen in jeder erdenklichen Weise zu missbrauchen.

Nazis als solche gibt es eh nicht mehr und wurden von der Geschichte überholt und überlebt. Radikalistentum auch in allen anderen Formen steht dabei auf einem ganz anderen Blatt und ist unbedingt auszumerzen, nicht einzugrenzen.

MLR

Deutschland, 12.11.2006



Zitat
DAS PARADOXON EUROPA


Nach dem Paradoxon Deutschland, daß ja amtlichermaßen schon als erwiesen anzusehen ist, in dem die Menschheit ein fröhliches Hurra schreit, wenn sie denn ihren eigenen Untergang wählen darf und auch mancherorts erst gar nicht zu irgendwelchen Wahlen geht, weil die alteingesessenen Mordparteien daß für alle schon richten werden, wurde es nun langsam auch mal Zeit, daß Paradoxon Europa zu outen. Yippieh, die Idioten aller Herrren Länder, sogenannte Oberindianer, haben es in ihrem Größenwahn der Volksverdummung, der sie nun selbst zum Opfer fallen, genial geschafft. Genial? Ja, angenehm. - Will doch sicherlich jeder irgendwann mal angenehm um die Ecke gebracht werden. Herzenswünsche werden sofort erfüllt!

Regierende aus einem Haufen Krimineller und Mordabschaumes. Schildkrötenregierungen und Schildbürgerhelden! Gelobt sei nicht Gottes Land, sondern die Vielfälltigkeit dessen, was sich darin widerspiegelt, greift man besonders Merkels dummes Gesabber auf. Hier wird doch spätestens jetzt deutlich, daß niemand mehr auch nur eine Ahnung hat, wovon er denn überhaupt noch reden soll und alles, was sich irgendwie intelligent anhört, ist es ganz sicher auch. Für die meisten vielleicht, aber nicht für die immer noch nicht ausgerotteten Surrealos, Beusts, Impressionisten und anderen Kisten. Werden in Europa doch zusehends Faschisten an die Macht gewählt und sogar auf den Papststuhl ernannt, so muß sich der Rest der Welt nur noch lachend neben den Fernseher setzen, denselben neben ein Fenster eines Hauses in den Bergen platzieren und dann abwechselnd in die Kiste und aus dem Fenster schauen. Was macht wohl mehr Spaß? Die Pappnasen sind unübertroffen dämlich und freuen sich darüber auch noch.

Ganz abgesehen davon, daß dieses kleine beschissene Deutschland sowieso nicht den Dreck unter den Fingernägeln wert ist und vollends ausgelöscht werden muß, so sollten sich Frankreich, USA und die anderen Europastaaten mit ihren Faschismusführern nicht zu früh freuen, das 1000jährige Reich fortsetzen zu können... Sie löschen sich selbst aus. Nix da, dann von wegen Reiche und Arme und: Das sind meine Kaugummis... Ist ja auch kein Wunder, wenn lauter außerirdische Schildkröten dienste vollkommen unfähig ihren Dienst verrichten und vor lauter Langerweile nach dem Ausrangiert-Worden-Sein nur noch kriminellen Unsinn im Hirn haben. Sie haben allerdings ihre Kennzeichen unmißverständlich und immer nachvollziehbar auf verschiedenen Straßen gestreut... Ob SS oder Gestapo, sie haben sich immer selbst verraten!

Insofern ein Prost auf alle Unbelehrbaren und Traumtänzer! Haut Euch selbst auf die Schulter und umarmt Eure Mörder. Ihr habt es nicht besser verdient!

MLR

Deutschland, 01.12.2006



Der Tagesspiegel


Zitat
deraegypter
10.09.2007, 21:09

Vor vielen Jahren war schon einmal die Namensgebung der Eltern an Ihre Kinder Streitthema in den Medien. Nachdem sich im Tagesspiegel in Berlin nun wieder gleich mehrfach die Menschen hierüber ausgelassen hatten, wie doch Kevin und Chantal auf die Allgemeinheit als, im Vorfeld, Namen für besonders dumme Menschen jedem Chef erscheinen müssen, erlaubte ich mir den folgenden Leserbrief:

Ausg. 18.08.07, Nr. 19640, Seite 1

Neuerliche Probleme mit Kevin, Chantal & Co.

Disput vor Jahren! Die Sache mit der Namensgebung ist Chartbreaker, Dauerrenner und beides zugleich! Ein Hoch auf die geistig Minderbemittelten und solche, die es noch werden wollen!

Schon Wischmeyer ließ durchblicken, wes Geistes Kind nicht nur die Deutschen bei der Namensverteilung an ihre Kinder sind. Voce! Die Frau im Disput mit ihrem Mann. Im Land der beknackten und bescheuerten Menschen...

Haben die Spaghettis wirklich keine Ahnung, daß eine Kartoff' den Namen Voce wie eine wohlklingende Formel für zurückgebliebene, weibliche Wesen aussprechen werde (!), die in diesem Fall generöser Weise sogar noch das Erscheinungsbild "V" für Victory tragen und somit als lebendes Sinnbild für ein Schimpfwort mit Minimierungsfaktor über den Globus schleichen müssen, mit herabhängenden Schultern und von Intelligenz vertrübtem Blick?

Welch wundervolles Thema!

Vor Jahren schon Disput, heute wieder und immer noch unerschöpfliche Diskussionserscheinung. Kann denn nicht jeder Arsch auch einfach so heißen, wenn er einer ist, werden will oder werden soll?

Es ist immer von Vorteil, wenn man bei einer neuen Begegnung gleich anhand des Namens weiß, mit welcher miesen Niete man es zu tun hat!

Nach dem Homosexuellenouting nun eine neue Revolution eines Tabuthemas der Gesellschaft. Es ist auf jeden Fall an der Zeit:

NAMENSOUTING!

Es lebe der Scheißhaufen, Kotzbrocken, Wichser und Popelfresser! Auf in ein neues Zeitalter der Nominalisierung, wo man Verdummung mit "F" schreibt, wie Gurke, weil wir degenerieren! (Wir Pflaumen!)

Prost!



Rassismus


Zitat
deraegypter
Anno dazumal
Beiträge: 89


Was haltet Ihr von Rassismus?

Eine mögliche Antwort nach diverse Hasstiraden und vergeblichen Die-müssen-alle-weg-gleichstellungs-Aussagen könnte sein:

Ich mache auf jeden Fall mit! Bei was auch immer... (Nananananaaana...)

Ein Club ist immer eine gute Idee. Ich bin dafür, daß niemand dagegen sein soll, obwohl Yo-Sager eigentlich nicht auszustehen sind, aber ein Ja tut es ja auch: JA! Ich schlage vor, man nehme als Enblem eine Kokusnuss auf hellblauem Hintergrund... Ist e. V. vielleicht auch noch eine Überlegung wert? Dann ist da schon mal sowas wie eine Satzung anzufertigen. Aber, wem sage ich das... Das weiß ja eh jedes kleine Kind...

Wir machen zwei Clubs. R-Club und AR-Club*. Ich komme gerade von einer anderen Clubveranstaltung... Ähm.. Da kann man ja durcheinanderkommen... Wer stellt sich freiwillig auf welche Seite? So! Dann sind die Fronten ja auch klar... Könnte auf jeden Fall schon mal interessant werden.

Eine Woche später: Bitte erneut freiwillig aufstellen, wer in welchen Club gehören will. Ist vielleicht auch 'ne prima Idee für Rollenspielfetischisten... Alles in Allem sind Rassisten eigentlich gleich zweimal mehr zu bedauern, als andere... Sie haben immer ein doppeltes Problem!

* R-Club = Rassistenclub
*AR-Club = Antirassistenclub



Zitat
Nach diverse Zwischenrufen und abfälligen Bemerkungen der Nichtversteher könnte dann auch folgende Antwortauswahl sich ergeben und als einzig nützliche erweisen, wie es dann auch kommen mußte:

Zitat
deraegypter
Anno dazumal
Beiträge: 89


Antwort 1:
Bin grad etwas verwirrt. Entweder check ich grad nich´ was da steht, odaaa ich hab´ nich´ genau gelesen... lol - Oda hab´ ich was verpasst?

Antwort 2:
Seine Texte sind "tiefgründig"..., aber alle lesenswert!
Schöne Grüße! - Mal wieder ´nen netten Beitrag verfasst?!?
=)

Antwort 3:
Was versteht 2 schon von Tiefgründigkeit, wenn 1 schon gar nichts checkt, nicht lesen kann und zu spät kommt?! Wir brauchen einen Rassistenclub, wie ebenso einen Antirassistenclub! Ich fordere ihn! - Ähm... Nö... Ich fordere sie (sind ja zwei)! Endlich könnten Rollenspielfetischisten öffentlich ihre Leidenschaften ausleben und diese österreichische Witzfigur mit Schnauzer, der Juden rechts und Arier links sich aufzustellen forderte vor den Kitas und Schulen, würde keinerlei Nachahmer jemals mehr finden, weil es die Clubmitglieder ja schon praktizieren, was früher oder später ganz sicher für alle keinerlei Berichterstattung mehr wert sein würde. Langeweile kommt nicht nur bei Kindern ganz schnell auf...




Nazitauben?


Zitat
deraegypter
30.05.2008, 10:04 h
Beiträge: 1479


Auf einer Fahrt über die Landstraße durch die Dörfer sahen wir ein Huhn die Straße transzendieren. Leider enttäuschten wir uns selbst, da das Huhn nicht, wie angenommen und hinein interpretiert in die anfängliche Aussage hierzu, die Straße von links nach rechts transzendierte, sondern genau entgegengesetzt mit Blick auf unser ankommendes Auto und wackelndem Kopf, als wenn es uns sagen wollte, es transzendiere, wann es und wo es das auch immer wie immer wolle: eben PROVOKATIV!

Weiterhin:

Kurz darauf beobachteten wir im Vorbeifahren eine Nazitaube, die einer anderen armen Taube unbedingt ihr Nazitum aufzwängen wollte. Es muß sich hier um ganz furchtbare Unterkategorien von viralem Nazismus handeln, denn das arme Täubchen flog direkt, gefolgt von dem Nazitäubchen, auf unser herannahendes Auto zu. In Selbstmordabsichten, bloß nicht verseucht zu werden? In Panik, uns gar nicht wirklich wahrnehmend? Wer weiß das schon so genau zu sagen? Fakt ist: Das Täubchen flüchtete, blieb am Leben und kann nun getrost allen anderen von den viralen Erscheinungen erzählen, damit sie gewarnt sind und selbst Vorsorge treffen können, ihrem Verderben vorzubeugen und zu entgehen...

NA?



Zitat
deraegypter
08.06.2008, 13:06
Beiträge: 1974


So fuhren Bernd und ich erneut des gleichen Weges, um zu prüfen, was wir vormals sahen. Doch waren so viele Menschen unter blauem Himmel draußen versammelt... Ebenso die Hühner mit offenem Gatter und Zugang zur Straße...

Kein Huhn betrat dieselbe, hob nicht einmal das wackelnde Haupt. Die Tauben taten es den Hühnern gleich.

So fuhren wir beruhigt von dannen in der Gewissheit, daß der virale Nazismus unter dem Gefieder nun wohl ausgemerzt...

Und die Moral von der Geschicht':
Hühner und anderes Gefieder
machen den Nazismus nieder!
Also tun wir es Ihnen gleich,
spielen dem Ungetüm denselben Streich!

Hab' ich noch was vergessen?

????



[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 18.05.12 19:25 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

06.05.2012 22:09
#24 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Zitat
MLandgrafRoos
Re: Die Atommadfia und internationale Simulationen
Antwort #7 - 19.10.2009 um 09:59:09

Klage gegen die UNO oder wer ist das Team 6


Wie aus dem Thread "Klage gegen die UNO?" ersichtlich, sollte da ja was eingeleitet werden... Nun hat der Anwalt sich bis heute ausgeschwiegen. Nachdem ich mich an die Anwaltskammer gewendet hatte, hat er endlich mal einen Brief los gelassen, den ich bei Bernd noch einscannen werde und dann hier verlinke. Meine Antwort allerdings, sowohl an die Anwaltskammer, als auch an den Anwalt, quote ich hier schon mal rein:

Zitat
Michael Landgraf-Roos Wathlingen, 17.10.2009
Schulstr. 7, 29339 Wathlingen
Postfach 11 26, 29337 Wathlingen
Tel.: ---
E-Mail: ...



Rechtsanwaltskammer Celle
Bahnhofstr. 5

29221 Celle



Az.: 6-388/2009


Sehr geehrte Damen und Herren,

beigefügtes Schreiben in vorbezeichneter Angelegenheit an Hern RA Völker zu Ihrer weiteren Kenntnisnahme. Danke!

Mit freundlichen Grüßen



Michael Landgraf-Roos

Anlage/n:



Zitat
Michael Landgraf-Roos Wathlingen, 17.10.2009
Schulstr. 7, 29339 Wathlingen
Postfach 11 26, 29337 Wathlingen
Tel.: ---
E-Mail: ...



Herrn
RA J. Völker
Kanzlei v. Moller & Sozien
Markt 18

29221 Celle




14/09V01 D7/975-09


Sehr geehrter Herr Völker,

Ihr Schreiben v. 16. d. M. Habe ich erhalten. Endlich auch mal ein Aktenzeichen. Ich hatte Sie mehrfach angeschrieben und um Antwort gebeten, darunter 2 Male mit Rückporto und zuletzt per Einschreiben, aber Ihre Antworten blieben dennoch aus...

bezüglich Ihres Schreibens in Sachen Sommer ist es unstrittig, daß die Klage auf KV zunächst nur auf die HK-Ventile zum Austausch abzielt. Nichtsdestotrotz haben wir im Januar d. J. bereits besprochen, daß darauf aufbauend dann die nicht schließenden Fenster und Türen und die nicht abschließbare Wohnungstür in Angriff genommen werden sollen und des Weiteren dann auch die nicht korrekt angeschlossene Wohnungseinheit in Bezug auf den Zähler, ohne die eine Stromversorgung nicht möglich ist.

Ihre verdrehte Darstellung offenbart, daß Sie keinerlei Ahnung haben, wovon hier die Rede ist und Sie somit auch nicht eine Zeile der Ihnen vorliegenden Schreiben gelesen haben, denn Sie haben diese Meldungen von mir schriftlich und sofort nach Feststellung erhalten.

So hatte ich Sie auch daselbst davon unterrichtet, daß von mir keinerlei Strom abgenommen werden wird, solange die Familie Penner ihren Strom teilweise über meinen Zähler bezieht. Die SVO hatte mehrfach innerhalb 14tägiger Abnahme vom 02.01.2009 bis 16.01.2009 während der Stromabnahme meiner Person meinen Zähler kontrolliert. Er wurde daraufhin wieder abgestellt, weil Familie Penner mit ihrer Wohnung ebenfalls an meinem Zähler hängt. Insoweit ist überhaupt nicht die Rede davon, ob es Vermietersache ist, mir meinen Strom zur Verfügung zu stellen. ES IST VERMIETERSACHE, dafür zu sorgen, daß die Zähler und Stromkreisläufe auf die entsprechenden Wohneinheiten korrekt zugeordnet worden sind. Zeigen Sie mir gefälligst ein einziges Gesetz, daß es vorschreibt, daß ich verpflichtet bin anderen Mietern ihren Stromverbrauch zu finanzierern!

Insoweit bin ich außerdem auch nicht verpflichtet irgendetwas glaubhaft zu machen und schon gar nicht meine Erkrankung der zerstörten Lunge, und ich bin schon gar nicht verpflichtet, meinen Ton zu mäßigen, was ich außerdem unter gar keinen Umständen an keiner Stelle tun werde. Gequirlte Scheiße lasse ich mir von niemandem gefallen. Die angeblich nicht mehr gültige Capitis D. Maxima der Juristen aus dem alten Rom werde ich weder akzeptieren, noch in irgendeiner Form mitspielen. Sie haben es hier nicht mit einem Sklaven zu tun oder einer Firma, sondern mit einem natürlichen Menschen!

Somit wird das Kognitionsrecht und vor allem die Kognitionspflicht der Gerichte in Bezug auch auf das Team 6 der UNMIK, die ihre Befugnisse nach den Universellen Menschenrechten bei weitem überschreiten, mit Füßen getreten, und zwar auch von Ihnen. Das Agnitationsrecht wenden hier einige Besatzer immer noch und nach dem Universellen Menschen- und dem Völkerrecht rechtswidrig an. Eine Verfolgung meiner Person durch die UNO seit mindestens 2006, wie sich anhand der Zeugen beweisen läßt, bis heute, und sei es auch nur zum Schutz meiner Person vor den Atomwaffenhändlern aus den Dunstkreisen des Herrn A. Q. Khan, dessen Verwandte hier in Wathlingen wohnt und deren Bekannte an Bauspeichelkrebs erst kürzlich verstorben ist, hat gefälligst zu unterbleiben, wie auch die Millionenangebote der anderen Seite, die ich stets abgelehnt habe und weiterhin ablehnen werde. Die Matrix der BRD-Finanzagentur GmbH ist in Auflösung befindlich und das faschistische Bündel Pfeile hat die darin verborgene Axt leider zu früh offenbart.

Im übrigen bin ich jetzt 2 Jahre krank geschrieben und der neueste Bericht des Lungenfacharztes spricht von einem bevorstehenden Atemwegskollaps, der sich bereits deutlich abzeichnet. Also unterlassen Sie solchen verdrehenden BLÖDSINN. Ich erwarte unverzüglich eine KV-Klage auf Stromkreislaufinstandsetzung!

Mit freundlichem Gruß



Michael Landgraf-Roos



Es kann also davon ausgegangen werden, daß auf diesem Wege keine Klagen gegen die UNO beim IGH geführt werden werden, egal, wieviele Zeugen und Beweise sich aufführen lassen. Das hat jedenfalls der Anwalt ohne Kommentar abgelehnt. Es wird also Zeit, einen neuen Rechtsverdreher zu finden, der sich nicht vor Angst in die Hose macht. Ein Bekannter sagte kürzlich, es seien 89 Klagen gegen die UNO nicht zugelassen worden, er habe das im Internet recherchiert. Leider konnte ich das bisher nicht kontrollieren.

Auf die Schnelle konnte ich aber dieses ebenfalls sehr interessante Internetreplik finden:

Chancen globaler Gerechtigkeit?

Eingehend läßt man sich über gewohnheitsrechtliches Völkerrecht und transnationale Konzerne aus usw. Das ist sehr lesenswert...

Warum der Anwalt den IGH als Klageinstanz im Zusammenhang mit der angesstrebten Unterlassungsklage gegen die UNO in seiner Antwort erwähnt, zeigt die Kenntnisse dieses Menschen auf. Bereits in den AEM steht, daß sich niemand gegen die Interessen der UNO auflehnen darf und kann. Zumindest aber Recht hat er, daß die Verfolgung durch die UNO, hier dem UNMIK-Team 6, eine schwere Menschenrechtsverletzung darstellt. Also, ob Zeugen vorhanden oder nicht, ob als Beweisstück die von Bashkim Hoti im Net-Café in Wolfsburg zurückgelassene Kopie seiner Arbeitspapiere...

f51t141p522n1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
...geltend oder nicht, ob von Bedeutung oder nicht meine dreimonatige Anmietung der Wohnung meines Bekannten gegenüber der Wohnung des Herrn Hoti liegend, um diesen widerum beobachten zu können... Es muß ein anderer Weg zu finden sein, sich gegen derartige Eingriffe über mehrere Jahre von jener Seite in das eigene Privatleben wehren zu können.

Zitat
Art. 29 Abs. 3 Diese Rechte und Freiheiten dürfen in keinem Fall im Widerspruch zu den Zielen und Grundsätzen der Vereinten Nationen ausgeübt werden.



Somit ist also von vornherein klar, daß eine solche Klage weder bei einem hiesigen Gericht, noch bei dem IGH eingereicht werden kann. Was also nun? Kann die UNO tun, was sie will? Wollen wir uns das bieten lassen? Ihre Menschheitsauslöschungsspielchen und Versklavungsansinnen werden meine Unterstützung in gar keinem Fall finden und ich werde mich dagegen auflehnen! Wir finden einen Weg, diese Vollspinner der selbsternannten Art zu verklagen. Soviel sei vorab angekündigt... Solange Menschenrechte unter Herrschaft stehen, werden wir es da allerdings sehr schwer haben, es sei denn, man findet einen Gönner in jenen Etagen, der dann erklärt, man stehe unter seinem persönlichen Schutz unter Anwendung der Menschenrechte auch auf einen "Unwürdigen".

Arbeiten wir daran!




[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 18.05.12 19:29 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

08.05.2012 20:00
#25 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Zitat
GMD 28: fällt aus :-( oder auch nicht!


Zitat
BerndMatthes
25.09.2007, 02:28

Guten Morgäään Deutschlaaaand!

Beitrag war schon fast fertig! Dann war der Rechner fertig! Aber völlig! Und jetzt hab ich keine Lust mehr! Vielleicht kommt noch was im Laufe des Tages!
Sorry!!!



Edit: Der rasende Reporter
Modified by BerndMatthes on 25.09.2007, 18:54



deraegypter
25.09.2007, 22:57

Unsere heutige Sendung wird in Vertretung von @deraegypter moderiert, damit sie nicht ganz ausfällt, nur weil es Bernd zum WÜRG/KOTZEN geht... Bittä der aegypter!

Danke! Danke! Hier spricht deraegypter und ich bin der Verzweiflung nahe... Tja... Dann übernehme ich das Mikro und präsentiere eine Sendung vom, hoffentlich, Feinsten...

(Raschel!) Ähm... Ich habe keinen Durchblick hier... (zischel, wusel) Ja! Dann legen wir doch gleich mal mit den immer versuchsweise auftauchenden Vorhaltungen, wir, die Milanstation, seien in irgendeiner Partei, los.
Wir sind weder rechts, noch links noch Anarchisten, Terroristen oder Fremdenhasser oder andere Extreme. Wir sind nur in UNSERER Partei und erfreuen uns immer größeren Zulaufs aus allen Richtungen von Menschen, die erkennen, es wird nichts geändert werden, wenn sie nicht selbst aktiv werden. (Kram! Polter!) Es muß etwas für alle Menschen geschehen, nicht für einzelne, elitäre oder gar einzelne Länder. Die Demokratie an sich ist schon alt, zumindest als Idee, und die Idee der Partizipation nicht ganz neu, aber das Konzept, so wie von uns angestrebt, ist noch nirgends da. Es bringt auch nichts, wie in jeder Beziehung, in vergangenen Vorhaltungen zu suchen. So wird von uns auch nicht angestrebt, irgendwelche Landesgrenzen anzufechten. Das gesamte Konzept läßt im Friedensplan auch keinerlei kriegerische Absichten und Handlungen erkennen, wovon wir uns an dieser Stelle auch ganz ausdrücklich nochmals distanzieren, was auch das Forum Milanum und die eBooks deutlich zu erkennen geben. So ein... Hundeleben, wie von...

...Odini und Beanie...


Edit: Odini und Beanie, die beiden Walzer tanzenden Hunde, sind nicht mehr auffindbar, weshalb hier nur ein kleiner Kaiserwalzer ersatzweise eingelinkt ist.

...ganz entzückend dargestellt, könnte uns alle erwarten.

Dazu brauchen wir eine Verfassung!

Wenn also eine Lehre und Umerziehung aus kriminellen und imperialistischen Gründen mißbraucht wird, muß man sich wehren, was das Grundgesetz laut der Besatzer auch zubilligt (Widerstand). Wenn niemand jetzt eine Verfassung erstellt und ratifizieren läßt, wird Deutschland verschluckt werden. Selbst die regierenden Verfechter des Jetzt und der Globalisierung haben nach Verabschiedung der EU-Verfassung, bzw. nunmehr des EU-Vertrages, ihr Ruder aus der Hand gegeben, bemerken sie es doch auch zu allerletzt, denn noch werden sie ja von den dahinter stehenden Leuten gebraucht.

(Rring! Rring! Rring!) Radio Milanstation, der Aegypter am Rohr...

Ich heiße Chantal und möchte wissen, wer denn die Ratifizierung vornehmen würde zuständigkeitsmäßig... Eure Sendung gefällt mir gut und ich verfolge sie regelmäßig...

Danke für die Blumen und Schmeicheleien zurück! Die Sendung ist aber noch nicht am Bereich des Telefonspiels, der Aegypter hilft weiter und auch über den Jordan, angelangt. - Das als Anmerkung vorweg... Deine Frage beantworte ich Dir ausnahmsweise dennoch, wenn Du schon einmal bei mir gelandet bist. Für die spätere Ratifizierung wäre der internationale Gerichtshof zuständig, den die USA nicht anerkannt haben (warum wohl...), und auch evntl. die UNO, wobei die zunächst sicher nicht jubeln wird. Sei so gut im Telefonmatch anzurufen, wenn Du weitere Fragen hast. Ich gebe den Zeitpunkt vor Einspielung eines Musikstücks bekannt. O. K.?

Ja! Na klar! Und: Vielen Dank! Tschüß...

Tschüß, Chantal, bis später und erfreue Dich an den Schelllackplatten mit dem...

...Sportpalastwalzer!


(Polter! Welcher Trollo hat die Leitung frei gelassen? Mecker!)

So!...

(Du bist die ganze Zeit auf Sendung! Schalte das Mikro ab, Idiot! O Mann! Wenn ich schon freiwillig mich überreden lasse, Vertretung zu machen, muß ich mir das auch noch antun, wobei ich doch gar nicht so schlecht bin für das erste Mal auf Sendung, was? Mikro aus! Wo denn? Du bist ja so der Brüller, Alter... Will ich doch hoffen! Ich mache jetzt gleich einen auf "Die Mutter aller Filme" und renne mit Mikro auf's Klo! Wo ist der Schalter? Am Mikro! Krxs!!! Plopp! Krxss!!! Plopp! Laß das Spielen! Entweder an oder aus! Schade! Macht grad' so'n Spaß! Klock! Klock! Test! Eins! Zwei! Test!)

Ähm... Ein Sorry an die Hörer! Man nennt mich auch das Spielkalb... (Kicher) (Prusten aus dem Hintergrund...) (Die Leitung ist jetzt bis zu Deinem Zeichen tot. Mikro AUS! Bist wohl der zerstreute Prof.? Nö! Die Rolle hat schon ein Kumpel von mir. Ich bin auch hier authentisch...)

(Rring! Rring! Rring! - Wasserwerke Teufelshausen, Satan persönlich am Apparat... Alter! Mikro! Mikroho! Ausmachen! Wer hat denn die Leitung wieder freigegeben? Ich heiße Frank und wollte wissen, ob Du die Sendung jetzt öfter moderierst... Ich bin doch da bei Radio Milanstation, oder? Wer weiß das schon so genau! Im Moment verlier' ich grad' die Verfassung! A propos Verfasung... Ja, Frank, Du bist richtig gelandet. Die Sendung ist und bleibt in Bernd's Händen. Rufe mich doch aber später an oder rede mit den Kollegen. Wenn Du mich persönlich sprechen willst und so, dann maile "mir" doch einfach an... Flüster! Flüster!... Geht klar! Ich wollte nur noch sagen: Du machst das ganz lustig. Vielen Dank! Vielen Dank, Frank!)



Werte Mithörer und Mitstreiter... Ähm... Musik!

Für die Kleinen den einen!


Das war Liszt! Wie listig...

Liebe Mitdenker und sonstig Geartete! Ich werde zum Bernoulli in diesem Studio! Dieser Mensch hatte mächtig viel mit der Strömungslehre zu tun, wenngleich die Strömung hier ganz anderer Natur zu sein scheint. Nebenbei war auch er einer der nachfolgenden Entdecker des Paradoxons. Wie Epidermis... ähm... Epimenides schon sagte:

Zitat
"Ich komme aus Kreta und alle Kretaner lügen!"



Nun ergibt sich durch den Präsidenten des Erdballs und dem Manifest des Surrealismus (Die Erklärung des Büros für surrealistische Forschungen vom 27. Januar 1925 findet sich in einer anderen Übersetzung unter dem nachfolgenden Link: (HIER!) über das Paradoxon Deutschland und Europa möglicherweise der Weg zum paradoxen Paradoxon, wodurch wir, philosophisch-wissenschaftlicher Natur an sich zur Folge, zu einer neuen Schöpfung, einer Metapher für die heutige Zeit gelangen könnten. Doch nun zunächst wieder Mucke für die Lauschlappen:

Marlene DIETRICH: 'Moi;...Je M'Ennuie'


Nach dem kommenden Musiktitel startet das Telefonspiel: Der Aegypter hilft weiter und manchmal über den Jordan. Wer innerhalb des Stückes als dritter anruft, hat 10 Minuten Zeit, seine Fragen zu stellen. Einstweilen viel Spaß mit:

Edith Piaf: Padam Padam


Und da ist er auch schon! Der absolute Hauptgewinner des ersten Preises: Ein Gespräch mit mir! Am Rohr begrüße ich Kevin Was kann ich für Dich tun, mein lieber!?

Joo! Ich hab' da gestern in eurem Forum was über eine Verfassung gelesen... Jooo... Und da wollt' ich schreiben... Jooo... Und: Geht nicht...

Also, wenn ich Dich richtig verstehe, dann konntest Du nicht schreiben, weil Du auf dem Forum nicht angemeldet bist. Du kannst Dich unter "registrieren" auf dem Forum anmelden. Es reicht völlig aus, wenn Du Deinen Nicknamen und Deine E-Mail-Adresse angibst, wenn Du nicht weitere, persönliche Angaben machen möchtest.

Ah! So...?! Dann verstehe ich aber trotzdem nicht: Wir haben doch schon ein Grundgesetz... Warum sollen wir dann ein neues machen?

Wir machen doch gar kein Grundgesetz. Wir machen eine Verfassung...

Ist das nicht dasselbe?

Gut, daß Du fragst. - Nein, das ist nicht dasgleiche. Ein Grundgesetz hat nur ein besetzter Staat und solche Königreiche, wie z. B. die Niederlande.

Und: Wozu ist dann die Verfassung da?

Das Volk eines Landes gibt sich die Verfassung und dadurch entsteht ein Staat. Die Verfassung besteht aus den Regeln, nach denen das Volk leben will.

Ah... Dann weiß ich jetzt Bescheid. Ich werde auf dem Forum dazu schreiben. Dank und weiter so.

Ja, Kevin, freut mich, daß ich Dir weiter helfen konnte. Für unsere Hörer sei noch bemerkt, daß selbst im elektronischen Lexikon vom Grundgesetz als von einer perpetuierten Verfassung gesprochen wird. Das ist natürlich völliger Quatsch und für die Juristen von denselben legitimiert zur Irreführung der Menschen. Selbst eine Korrektur in perpetuiertes Grundgesetz würde noch nicht völlig RICHTIG sein. Perpetuiert bedeutet in diesem Zusammenhang: fortbestehen lassen. Wir sehen also, wie Nominalisierung und Re-Education gestaltet werden und zur völligen Verblödung unserereins verwendet wird.

:-X

So! Dann nochmal einen kleinen Filmtitel zur allgemeinen Erbauung:

Horror...


Zum Schluß noch eine kleine Bitte. Seid fleißig und mehret die Verfassungverfechter in anderen Foren und anderenorts. Ein kleiner ((W/L)ink) wirkt manchmal Wunder...

Ich wünsche eine angenehme Woche und verabscheue mich mit einem Titel kurz vor der Deadline:

OSCAR PETERSON"ROUND MIDNIGHT""WALZ FOR DEBBY"


Die Mumie kommt zurück, wenn nicht inzwischen Pinky und der Brain die Weltherrschaft doch noch an sich reißen!



[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 18.05.12 19:33 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

08.05.2012 20:06
#26 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Zitat
BerndMatthes
26.09.2007, 01:21

Hallo @deraegypter,

Du alte Mumie... Im vorigen Leben wohl mal Radioreporter gewesen, was?

Ich dank' Dir erstmal dafür, daß Du meinen Sessel und das Mikro warm gehalten hast. Klasse Beitrag.

BbB

Conradi
26.09.2007, 14:00

Wie gönnt Ihr es einfach wagen, GMD ausfallen zu lassen? Ich fordere hiermit die sofortige Umbenennung, im Namen des Volkes, in Guten Morgen Welt.

Und, daß es hier Walzerfreunde gibt, war mir auch nicht bekannt. Die Rheinwiesen schon, nur war mir dies bekannt unter: "An der schönen blauen Donau".

Und, daß deraegypter einfach so ungefragt Ägypten verlassen hat... Was sagt denn die Regierung dazu?

Grad jetzt, wo da unten jede Hand gebraucht wird als Kanonenfutter bzw. als Statisten, die ums Leben kommen...

Busch und Merkel können doch unmöglich selber da hin; wozu haben wir denn da das niedere Stimmvieh...

In diesem Sinne:

Herzlichen Glückwunsch zur Ersatzsendung ohne Bernd. Gekonnt moderiert, würde ich sagen.

- Konrad Fitz -

P. S.: Wer da einfach geschrieben hat im sozialen Verfassungskonvent? Na, der Conradi, der Echte - so echt, wie hier...

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

08.05.2012 20:07
#27 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Zitat
deraegypter
27.09.2007, 05:48

GMD wird so einfach nicht wegfallen oder umbenannt. - Immerhin verbindet Bernd ja auch Symbolcharakter und Erinnerungswerte mit dem Titel...

Guten Morgen Welt ist ein Vorschlag, den wir sicherlich bereden werden. Allerdings für einen anderen, möglicherweise regelmäßig wiederkehrenden Beitrag.

GRÜBEL/DENK/ERLEUCHTUNG

Der Avatar u. a., guckst Du hier und dann reden wir weiter über "Guten Morgen Welt".

deraegypter
30.09.2007, 10:19

Staat, Justiz und Exekutive... Drogen- u. Rotlichtmillieu... Nachrichtendienste und Mafiagruppen...

Verschleierung durch Separatisierung, Mißachtung der Menschenrechte u. a. oder die Zusammenfügung im Paradoxon Deutschland als Schlüssel zur Harmonisierung des Seins und Rettung der Neuen Demokratie an sich als Erkenntnis zur zwingend notwendigen Zusammenfassung von bisher getrennten, wissenschaftlichen Ansichtsweisen...

Vielleicht macht es Sinn, auch in dieser Weise einmal über die anstehenden Veränderungen des Systems nachzudenken... Es würde in jedem Fall schon mal einen Ansatz begründen zur Lösung vieler Schwulitäten...



BerndMatthes
01.10.2007, 05:35

Erstmal die Basis zum Rollen bringen, dann gibt es auch genug Leute für die vielen Themenbereiche, in denen dringend etwas getan werden muß.

Sie werden uns das nicht kampflos überlassen.
Leider!

BbB

deraegypter
01.10.2007, 09:44

So wird es wohl sein, aber auf die Argumentation alleine kommt es nicht an. Ein wenig Überzeugungskraft gehört natürlich auch dazu, die nicht vorgespielt sein darf!

Somit ist deraegypter zurück und sorgt erneut für Wirbel!




[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 18.05.12 19:34 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

08.05.2012 20:08
#28 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Zitat
sylvia
06.10.2007, 11:39

Respekt für die GMD-Vertretung.

Wenn ich mit der Übersetzung des eigentlichen Codes fertig bin, kann ich Dir allerdings ein besseres Feedback liefern.

Interessant.

sylvia

JoeMilano
08.10.2007, 01:54

Schließe mich Sylvia an. Weiter so!

Hä, hä... Und ich weiß schon, was bald im Zboot läuft.

Aber ich verrat's nicht. TRÄLLER/TRÄLLER/TRÄLLER

Joe

deraegypter
07.11.2007, 07:26

Na, da bin ich ja beruhigt. Mich würde dann nur noch die Übersetzung meines Codes intressieren... Ähm... Habe ich da einen Code eingebaut und es nicht bemerkt? Sicher redest Du von meiner sprachlichen Ausdrucksweise, sylvia, oder?


sylvia
09.11.2007, 12:24

Nein!

sylvia

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

08.05.2012 20:20
#29 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Diskutieren unmöglich!

Zitat
deraegypter
Beiträge: 82
11.02.2007 12:28


Manche geben Comments von sich, wundern sich über eine Antwort und können selbst da nicht mehr zuordnen, was abging, regen sich dann darüber auf, daß man ihren Comment lustig findet und auch so gemeint einstuft, jubeln dann den Gerstensaft in die Höhe und finden sich selbst so humoristisch, daß sie gar nicht mehr wahrnehmen, wenn man ihnen mit Humor begegnet. Dann erhalten sie die entsprechende Antwort, und die immer noch humorvoll gehalten, und schließlich versagt ihr Geist komplett. Es folgen ausschließlich und eindeutige Beleidigungen, ohne den geringsten Sinn und Verstand.

Sehr witziger Beitrag von Dir.

Witzig...???

Zu meinem Beitrag von...

Rindvieh!!!

Du hast wohl zu viel Gerstensaft da, wo andere ein Hirn haben ? Wenigstens bin ich ein Kälbchen mit Schlitz... )

Verpiss Dich, blöder Nazi!

Als Antwort bleibt einem dann nur noch die totale Ignoration oder folgendes:

Du bist ja ein wirklich selten dämlich verblödetes Arschloch. Deine Beleidigungen nehmen Überhand. Du bist ein Mensch mit sehr wenig Hirn, wenn Du weder Männlein von Weiblein unterscheiden , noch Leute politisch korrekt einstufen kannst... Gruß, =)

Wo ist das zivilisierte Miteinander geblieben? Gibt es wirklich immer wieder solche Menschen, die nicht einmal in der Lage sind, Symbole für Mann und Frau zu unterscheiden? Das muß ja alles auch ein Zeichen für einen ganz ausgekochten Schlitzhasser sein... Frauenpower vor!

Artpunk
beiträge: 341
11.02.2007 13:57


he he stimmt, *vollzustimm*

xxxwurzixxx
beiträge: 1637
11.02.2007 17:38


deraegypter hat folgendes geschrieben: Wo ist das zivilisierte Miteinander geblieben? Gibt es wirklich immer wieder solche Menschen, die nicht einmal in der Lage sind, Symbole für Mann und Frau zu unterscheiden? Das muß ja alles auch ein Zeichen für einen ganz ausgekochten Schlitzhasser sein... Frauenpower vor!

Halts Maul, Macho!

DJDLex
beiträge: 210
11.02.2007 20:08


SUPPORT!!!
Triffst den Nagel mal wieder auf den Kopf! Sogar "öffentliche"
Flächen, die zum Diskutieren da sind, werden zensiert - schade, schade!
=)

AncientGods
beiträge: 897
14.02.2007 15:04


Zivilisiertes Miteinander???? Schwer zu finden heutzutage, aber das gibt es immer noch wenn auch schon so selten, dass man es ruhig unter Naturschutz stellen könnte. Von einigen unterbemittelten Flachlandwichsern lässt man sich doch nicht unterkriegen?!
Manch einer benützt öffentliche Flächen der Diskussion sowieso nur um andere runterzumachen, ohne sich dabei auch nur ansatzweise Gedanken über das Thema zu machen (wahrscheinlich schnallt derjenige sowieso nicht worums gerade geht), gut möglich dass derjenige dann damit meint seine offensichtlichen Minderwertigkeitskomplexe überdecken zu können.

deraegypter
beiträge: 82
14.02.2007 15:08


Willkommen im CLUB!

AncientGods
beiträge: 897
14.02.2007 18:42


So nun noch Clubkarte beantrag, meinen beitrag überweise und wir sind im Geschäft
Mach dir nichts draus, sowas wirds immer wieder geben. Kopf hoch und weiter im Text!!

blackTemptatio...
beiträge: 5546
15.02.2007 6:35


--->Topic moved "Gesellschaft"

Schnittipitti
beiträge: 1225
15.02.2007 9:09


Irrrgendwo hatten wir die Diskussion doch schon mal. Nichts neues.
In der freien Wildbahn begegnet dass einem zwar nicht ganz so oft aber gestern durfte ich auch miterleben wie sich zwei Jugendliche in dummen Sprüchen übertrumpften. "Ey bist du behindert?!" und so weiter....autsch das tut weh.
Kommt auch darauf an, mit was für einen Humor man reagiert...bei manchen Dingen schüttel ich lieber nur den Kopf als noch irgendetwas zu sagen.

Simplicity
beiträge: 905
15.02.2007 12:05


Ihr seid doch alle Scheiße.

dEaThpeNalTY
beiträge: 1416
15.02.2007 12:06


So kann mans auch sagen.

BruderLustig
beiträge: 5517
15.02.2007 12:31


allgemein ist zu sagen; wer in einer gewissen weise verstanden werden will; soll sich auch so ausdrücken; wer sich kryptisch gibt, sachen unkommentiert in den raum stellt, dinge behauptet ohne erklärungen und begründungen anzuführen, etc., der muss damit rechnen nicht ernst genommen zu werden...; dann werden threads auch mal gespamt und in folge dessen geschlossen; natürlich ist das zensur; aber schließlich ist uboot bzw. sind die channelboards keine plattform auf der jeder alles schreiben soll was in seinem oder ihren krausen hirn herumschwirrt
es gibt hier einen anspruch; und zwar nämlcih den, ein diskussionsforum zu sein (und den dt. bzw. ö. gesetzen nicht zuwiderzulaufen[bin mir da nicht sicher an welches recht sich uboot hier zu halten hat])...
das problem bzgl. "diskussionskultur" ist ein anderes, welches aber auch (und das richtet sich an den threaderöffner HIER) unmittelbar mit der thread-thema bzw. dem eröffnungsbeitrag zusammenhängen. z.b. hast du hier ein thema eröffnet, welches für mich unter den begriff "kryptisch" fällt; gut ich bin österreicher und habe von hartz4 und co nur wenig ahnung, nichts desto weniger wäre (das behaupte ich mal) der eröffnungsbeitrag auch so formulierbar gewesen; dass er auch für leute die damit wenig am hut haben verständlich ist
zu suggerieren "wer keine ahnung hat-fresse halten" muss nicht der diskussion dienlcih sein; oder anders gesagt, du läufst auch mit diesem thema gefahr, dass leute sich dazu bemüßigt fühlen den thread zu spammen; das zeugt vielleicht nicht von diskussionskultur; die threaderöffnung aber eben auch nicht

deraegypter
beiträge: 82
15.02.2007 13:00


Danke für Deinen sachlichen Kommentar:

BruderLustig hat folgendes geschrieben: "... z.b. hast du hier ein thema eröffnet, welches für mich unter den begriff "kryptisch" fällt; gut ich bin österreicher und habe von hartz4 und co nur wenig ahnung, nichts desto weniger wäre (das behaupte ich mal) der eröffnungsbeitrag auch so formulierbar gewesen; dass er auch für leute die damit wenig am hut haben verständlich ist..."

Im Buch "Global Brutal" von Chossudovsky werden 104 Staaten aufgeführt, die genau so, wie jetzt Deutschland, für den freien Geldfluss der transnationalen Konzerne geknackt wurden. Du denkst wohl, Österreich wäre davor gefeit? Hartz IV ist in Deutschland das Mittel, die Konkurrenz unendlich zu erhöhen und damit die Rechtfertigung für die Übernahme der Politik in der Form der Demokratie durch die "Transis" zu ermöglichen. Wann ist Österreich an der Reihe, wenn es nicht schon im vorbenannten Buch mit erwähnt wurde? (Ich muß erstmal nachschlagen.)
Es geht um Demokratie pur... - und: Mache das mal jemandem BEGREIFLICH...

BruderLustig
beiträge: 5517
15.02.2007 13:34


evrschieben wir die diskussion darüber in den passenden thread

ChironMcAnndra
beiträge: 8536
15.02.2007 13:42


Simplicity hat folgendes geschrieben: Ihr seid doch alle Scheiße.

Ach .. daher kommt dieser abartige Geruch ... *g*
Chiron

UnserTraumschl...
beiträge: 2700
15.02.2007 18:01


nach wie vor gehts manchen hier gar nich ums diskutieren..sondern um die bunten pünktchen..(..jaaa..ich weiß..nich wieder die olle bewertungsleier..*gg* )..aber wie viele "tolle" threads werden eröffnet und jeder fliegenschiß als beitrag is mit "top" bewertet...nach tagen wird der sinnfreie thread wieder vorgekramt..n smily als beitrag...und wer glaubt es??..wieder top..
falls dann nachgefragt wird wo der diskussionsansatz dabei is..dann geht die schimpfkanonade erst los...natürlich jeder beitrag getoppt bis in himmel..
offtopic
is eh n bissi viel wirrwarr im mom hier

deraegypter
beiträge: 82
15.02.2007 22:14


BruderLustig hat folgendes geschrieben: evrschieben wir die diskussion darüber in den passenden thread

Ja, ich denke, das wäre sinnvoller, als diesen unfruchtbaren Thread zu verlängern. EINVERSTANDING!

girlee
beiträge: 555
16.02.2007 6:34


UnserTraumschloss hat folgendes geschrieben: nach wie vor gehts manchen hier gar nich ums diskutieren..sondern um die bunten pünktchen..(..jaaa..ich weiß..nich wieder die olle bewertungsleier..*gg* )..aber wie viele "tolle" threads werden eröffnet und jeder fliegenschiß als beitrag is mit "top" bewertet...nach tagen wird der sinnfreie thread wieder vorgekramt..n smily als beitrag...und wer glaubt es??..wieder top..
falls dann nachgefragt wird wo der diskussionsansatz dabei is..dann geht die schimpfkanonade erst los...natürlich jeder beitrag getoppt bis in himmel..
offtopic
is eh n bissi viel wirrwarr im mom hier

aber die wahrheit... daher ein "top"

girlee
beiträge: 555
16.02.2007 6:44


tatsache ist doch, einigen würde was fehlen, wenn sie hier nicht beleidigen oder rumstänkern dürften... einige sind doch auch nur deswegen hier.... um ihr pseudo image als evil guy zu pflegen ... aber wenn ich eins gelernt hab dann dass die "evilsten" internet user im realen leben die größten loser sind... es ist eine ganz einfache gleichung: wer real am wenigsten zu melden hat spielt sich virtuell am meisten auf...

morgenstern43g...
beiträge: 17
16.02.2007 10:18


Bis "irgendwo hatten wir die Diskussion doch schon mal" von schnittipitti war das Thema voll korrekt und das Abgleiten in einen anderen Thread hat BruderLustig sinnvoll verschoben. Was Ihr jetzt hier macht, geht aber vollkommen daneben. Ich für meinen Teil ignoriere Beschimpfungen und verweigere das Gespräch mit Leuten, die sich weder benehmen, noch vernünftig äußern können. Krasse Worte und Ausdrucksweisen sind sicher manchmal nötig, wenn dahinter noch Tieferes verborgen ist und zum Vorschein gebracht werden soll, aber sinnlose Beschimpfungen sind komplett daneben. Deshalb TOP den ersten Tops.
Das Toppen sinnloser Beiträge oder Tops steht wieder auf einem anderen Blatt und stellt meinerMeinung nach einen nochmals neuen Thread dar...

UnserTraumschl...
beiträge: 2700
16.02.2007 11:54


morgenstern43gapm7 hat folgendes geschrieben: ...Ich für meinen Teil ignoriere Beschimpfungen und verweigere das Gespräch mit Leuten, die sich weder benehmen, noch vernünftig äußern können...

wenn es persönlich wird isses nich immer leicht das zu ignorieren..weil dann immer jemand unqualifiziert inne diskussion reinredet..

BruderLustig
beiträge: 5517
16.02.2007 12:02


morgenstern43gapm7 hat folgendes geschrieben: Ich für meinen Teil ignoriere Beschimpfungen und verweigere das Gespräch mit Leuten, die sich weder benehmen, noch vernünftig äußern können.

ignorieren, ja; das tu ich auch; kritik aber nur weil sie in einer derben sprache daherkommt nicht auch als solche anzuerkennen fände ich falsch... hier sollte der mangel an "diskussionskultur" nicht von vorn herein mit einem defizit an "meinung" gleichgesetzt werden...
insofern bevorzuge ich dumme anfeindungen zu überlesen (was mir jedoch wohl eher selten so ganz gelingt); es gibt nur in den seltensten fällen "sinnlose" beschimpfungen; dieser mangel an "diskussionskultur" dient vielen dann, nicht auf die kritik einzugehen; daher wäre es prinzipiell sinnvoller kritik (auch auf dumme beiträge) in einer gewissen distanzierten aufs wesentliche beschränkten form zu verfassen (und sich nicht, wie dumm der beitrag vorher auch war, zu persönlichen anfeindungen hinreißen zu lassen)

deraegypter
beiträge: 82
27.02.2007 7:50


Diesen unfruchtbaren Thread solltest Du schließen, BruderLustig. Nachdem wir anfingen, uns über wesentlich interessantere Dinge zu unterhalten, die Du ja dann in einen anderen Thread verschoben hast, weil sie dort hingehören, bringen die Leutchen hier außer "Scheiße" eh keine Comments mehr...

dEaThpeNalTY
beiträge: 1416
27.02.2007 7:56


Häh ? Und wozu holst du dann diesen Theard aus dem Loch, in den es gehört und sich bereits befand?

morgenstern43g...
beiträge: 17
27.02.2007 8:27


Du bist vermutlich eh nur ein halber Mensch, weil Du sonst nicht immer so einen Stuß von Dir geben würdest... Der Thread hat genau auf solche Personen Bezug genommen, wie Du eine bist...
Befolge erstmal den Talmut:
Search for your second half and then talk again!
Vielleicht kommt dann endlich mal was Vernünftiges aus Deinem Mund...

dEaThpeNalTY
beiträge: 1416
27.02.2007 8:40


*gähn*

BruderLustig
beiträge: 5517
27.02.2007 13:19


wobei vielleicht so ein "blutwiesen thread" um den offtopic aus den anderen themen zu hauen ganz sinnvoll wäre... aber schaun wir mal; vielleicht brauchen wir ihn ja eh nicht...
thema geschlossen



Da Bruder Lustig den Thread geschlossen hatte, wurde er erneut eingestellt mit dem Titel:
Wenn Diskutieren unmöglich gemacht wird...

Zitat
michasue
beiträge: 9
24.03.2007 9:32


Da gibt es eine Reihe von Teilnehmern, die sich gerne über interessante Dinge unterhalten und auch richtig gut in die Tiefe gehen wollen und können. Gleichzeitig werden Mails getauscht, weil es das eine und andere Problem zu klären gibt, aber die Antworten der angeschriebenen Personen bleiben beharrlich aus. Dann geht ein Möchtegern-Wichtigtuer nach dem nächsten hin und posaunt jede Menge Blödsinn als die von Gott gegebene, einzige Wahrhaftigkeit. Schon der Vergleich von Threads genau solcher Leute mit denen, die etwas mehr im Kopf haben, als nur irgendwelchen Blödsinn, zeigt deutlich, wie die Leute von dem Forum geistig gestaltet sind. So wenig, wie sie sich über Kunst und Politik fach- und sachgerecht und irgendwie qualifiziert unterhalten können, so dämlich gestalten sie ihre eigenen, sinnlosen Smalltalkthreads und reden dabei an dem eigentlich in den Raum gestellten Thema ständig vorbei.
Aufklärung und Diskussion ist so dringend erforderlich, wie noch niemals zuvor und eine Involvierung der höheren Stellen wird in jedem Falle nötig sein...
Eine Nachricht von @deraegypter und eine weitere von @JordanoLano, eine Mail von @morgenstern43gapm7, @kratzi2 und @unregistered bewegt mich nun, mich diesem anzuschließen, dem sich sicherlich auch noch weitere Betroffene nicht verweigern werden. Es kann nicht mit rechten Dingen zugehen, wenn Meinungsfreiheit untergraben wird und Konversation von den Angeschriebenen generell verweigert wird, die offensichtlich nicht genug Geist haben, unter Druck gesetzt werden und/oder nur ihr eigenes Ding praktizieren wollen.
Threads einfach kommentarlos zu löschen und jede Auskunft zu verweigern durch stillschweigendes Anfragen-Nicht-Beantworten, Diskussionen durch Sperrungen der sinnlosen Art auszuschließen, weil der Verstand nicht ausreicht, und Smalltalk nicht in die entsprechenden Untergruppen der Interessengruppen zu verschieben, solange Interesse und Bedarf überhaupt besteht, sind in keinster Weise Umgangsformen der feinen Art oder sonst irgendwie zu rechtfertigen, da jeder erstmal gehört werden muß und dann mit denjenigen auch eine Einigung gefunden werden kann. Erst danach ist alles Andere an Schritten denkbar.
Eine Unart scheint sich bei UBOOT breit zu machen, die sich nicht nur auf die o. g. Teilnehmer bezieht, sondern bei ausführlicher Betrachtung auch noch auf
@ChironMcAnndra
,
@deathpenalty
,
@vMisterv
,
@DJDLex
,
@Suppenkoenig
,
@Jhaffa
,
@Sanuk
,
@IbramGaunt
u. a. als Betroffene und Beteiligte.
Wer sich öffentlich anschließen will, kann das hier tun und wer etwas dazu sagen möchte auch. Wer nicht öffentlich auftreten möchte, der kann auch mailen.

top posting

deraegypter
beiträge: 42
24.03.2007 9:36


Du hast ganz in meinem Sinne gesprochen. Die anderen mit denen ich bereits gesprochen habe, schließen sich an, da bin ich mir sicher. Was weitere sagen, werden wir sehen...



So begann dann eine Art Gemeinschaftsrauswurf aus dem UBOOT-Forum unter gleichzeitiger Sperrung diverser anderer Teilnehmer... Das war dann der Entschluß zur Erstellung des ZBOOT's.

[ Editiert von Administrator Trainingslabor am 18.05.12 19:55 ]

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Trainingslabor Offline




Beiträge: 957

08.05.2012 20:22
#30 RE: Politik in allen Lebenslagen oder mit den Waffe(l)n einer Frau Thread geschlossen

Drogen sind K/EINE feine Sache...

Zitat
deraegypter
21.09.2007, 07:32

Da kommen wir ja gleich zum Thema. Rechtfertigungen! Ist doch ätzend! Da wird gerechtfertigt, was das Zeug hält, obwohl Mann und Frau, nachdem Mann sich zu emanzipieren beginnt, nicht unabläßlich rechtfertigen müßte. Da erfolgt eine Rechtfertigung, nach der gar nicht gefragt wurde. Anders wäre das bei Mißverständnissen zu bewerten. Schlimm wird es dann ganz besonders, wo selbst Rechtfertigungen gerechtfertigt werden usw. usf.
Das ständige Gerechtfertige ist eine Krankheit von Junkies und Kiffern!
Warum sagt keiner an dieser Stelle jetzt einfach nur:
"HALT'S MAUL!" ?
Wäre doch viel einfacher. Rechtfertigen kann auch ein Ausdruck von Schwäche sein, oder?
Ich rechtfertige mich jetzt nicht, warum ich das hier erwähne. Es lag mir einfach nur "auf" dem Herzen!



Zitat
BMGott
22.09.2007, 03:30

Halt's Maul!

Du hast es so gewollt ...

Ich kann es nämlich nicht leiden wenn Kiffer ständig in den Dreck getreten werden. Das haben sie nicht verdient. Warum nimmst du nicht Alkoholiker, ach ja da gibts solche und solche; da wäre das pauschalisieren ja nicht geglückt.
Der Schäuble z.Bleistift sollte mal son richtigen dicken Joint rauchen, das beruhigt die Angst aufgrund seiner Behinderung bei seinen Freunden im Lager zu landen.
Ist schon irre was da an Seilschaften derzeit hochkocht. Es gibt sicher bessere Leute auf denen du deinen berechtigten Frust ablassen könntest.
Apropos Rechtfertigung:
Auf einer Propaganda-Tournee durch Amerika besucht Präsident George Bush eine Schule und erklärt dort den Schüler seine Regierungspolitik.
Nein es ist nicht die Schule, in der er am Tag der Anschläge war, es war ein paar Jahre später.
Danach bittet er die Kinder, Fragen zu stellen.
Der kleine Bob ergreift das Wort:

"Herr Präsident, ich habe drei Fragen:

1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmenauszählung verloren haben, die Wahl trotzdem gewonnen?
2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen?
3. Denken Sie nicht, das die Bombe auf Hiroshima der größte terroristische Anschlag aller Zeiten war?"

In diesem Moment läutet die Pausenklingel und alle Schüler laufen aus dem Klassenzimmer.
Als sie von der Pause zurück kommen, lädt Präsident Bush erneut ein, Fragen zu stellen, und diesmal ergreift Joey das Wort:

"Herr Präsident, ich habe fünf Fragen:

1. Wie haben Sie, obwohl Sie bei der Stimmenauszählung verloren haben, die Wahl trotzdem gewonnen?
2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen?
3. Denken Sie nicht, das die Bombe auf Hiroshima der größte terroristische Angriff aller Zeiten war?
4. Warum hat die Pausenklingel heute 20 Minuten früher geklingelt?
5. Wo ist Bob???"

TL, der Administrator und Doktor des Forums.

_________________________________________________________
MLR
Is there anybody out there...?

Hier geht es zur: Akzeptanzabstimmung der Formulierung der "NATÜRLICHEN MENSCHENRECHTE".

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen